openPetition az Európai . Ha szeretné lefordítani ezt a platformot, német Deutsch segít nekünk kérjük lépjen kapcsolatba velünk.
close
  • Änderungen an der Petition

    2017.11.27 00:41 óra

    Titel angepasst um dem Namen des Papiers zu entsprechen (Positions- und Forderungspapier für Nachhaltigkeit & Ethik an Hochschulen). Bild ausgetauscht durch bessere Qualität.


    Neuer Titel: Positionspapier Positions- und Forderungspapier für Nachhaltigkeit & Ethik an Hochschulen


  • Änderungen an der Petition

    2017.11.2 18:31 óra

    Korrektur der Kontaktadresse


    Neue Begründung: Die Ziele unseres Positions- und Forderungspapiers:
    Wir wollen mit diesem Positionspapier zu Veränderungen anregen und durch konkrete Vorschläge und Beispiele aufzeigen, wie nachhaltige Strukturen an Hochschulen schon heute umgesetzt und gelebt werden können.
    Das Positionspapier verfolgt dabei drei übergeordnete Ziele:
    1. Das Verantwortungsbewusstsein für einen nachhaltigen Umgang mit Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt bei Hochschulleitungen, Studierenden, Wissenschaftler_innen und den weiteren Hochschulangehörigen zu fördern.
    2. Alle Hochschulangehörigen und Verantwortlichen der Wissenschaftspolitik zu strukturellen Veränderungen in den Bereichen Lehre, Forschung und Betrieb anzuregen und konkrete Wege des Wandels aufzuzeigen.
    3. Nachhaltiges und ethisches Handeln als Selbstverständlichkeit in Hochschulen und so in der Konsequenz auch in der Gesellschaft zu etablieren.
    Was fordern wir?
    Das Positionspapier fasst die – unserer Überzeugung nach – notwendigen Maßnahmen für einen nachhaltigen und sozial verantwortlichen Alltag an Hochschulen in den Handlungsbereichen
    • Betrieb (z.B. Einführung und Umsetzung eines verantwortungsvollen Umweltmanagements)
    • Lehre (z.B. Theorien- und Methodenvielfalt in der Lehre)
    • Forschung (z.B. Forschung für die und mit der Gesellschaft, u.a. den Dialog mit zivilgesellschaftlichen Akteuren)
    • Governance (z.B. personelle und institutionelle Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategien)
    zusammen.
    An wen richten wir unsere Forderungen?
    Das Positions- und Forderungspapier „Nachhaltigkeit und Ethik an Hochschulen“ richtet sich
    an alle Hochschulangehörigen, bes. Hochschulleitungen, Partner der Hochschulen (z.B. Studierendenwerke) sowie bildungspolitischen Akteure auf Landes- und Bundesebene.
    Warum brauchen wir Veränderungen an unseren Hochschulen?
    Angesichts globaler und lokaler Herausforderungen wie dem fortschreitenden Klimawandel, Ressourcenverknappung, zunehmendem Biodiversitätsverlust sowie zwischen- und innerstaatlichen Konflikten, sozialer Ungleichheiten und Ernährungsunsicherheiten fordern wir ein Umdenken an den Hochschulen in Deutschland und eine Ausrichtung von Lehre, Forschung, Betrieb und Governance am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung. Ein fundamentaler Wandel unserer Wertesysteme und Lebensstile ist notwendig. Daher brauchen und fordern wir Hochschulen, die Vorbild für gesellschaftlichen Wandel sind und verantwortungsvolle Fachkräfte und Entscheidungsträger_innen ausbilden.
    Warum ein Positionspapier?
    Schwerpunkt des Positionspapiers ist die Bündelung der Forderungen vieler Vereine, Initiativen, Organisationen und Gruppen, die sich für ähnliche und sich ergänzende Ziele einsetzen, um Hochschulstrukturen hin zu mehr Nachhaltigkeit zu verändern.
    Erreicht man mit einzelnen Veranstaltungen oft nur wenige Menschen, bietet ein Forderungspapier, hinter dem viele Gruppen und Einzelpersonen stehen, die Möglichkeit, einen institutionellen und strukturellen Hebel anzusetzen.
    Die konkreten Forderungen und Beispiele für mögliche Maßnahmen, die wir
    im Papier beschreiben, sollen als Anregungen verstanden werden, über die die
    Akteure jedoch selbstverständlich hinausgehen können. Das Positionspapier soll außerdem eine Aufforderung zur Diskussion in der Hochschule und der Wissenschafts- und Hochschulpolitik sein. Wir wollen mit allen Adressaten und Interessierten ins Gespräch kommen und zusammen an einer zukunftsfähigen Hochschullandschaft arbeiten.
    Wir sind auch an konstruktiver Kritik und Anregungen interessiert (Kontakt: kontakt@nachhaltigehochschulen.de).
    kontakt@nachhaltige-hochschulen.de).