Traffic & transportation

Reaktivierung der Wehratalbahn Bad Säckingen - Wehr - Schopfheim als Teil der Regio-S-Bahn Basel

Petition is directed to
Landesverkehrsminister Winfried Hermann
99 Supporters 77 in Baden-Württemberg
Collection finished
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 23 Feb 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Petition eingereicht - Danke für die Unterstützung!

at 23 Feb 2022 11:46


openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Baden-Württemberg eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


Mit besten Grüßen,
das Team von openPetition


Änderungen an der Petition

at 13 Feb 2021 16:18

Nachdem bekannte Umstände der Öffentlichkeitsarbeit der IG Pro Wehratalbahn und der Möglichkeiten zur Bewerbung der Petition Grenzen gesetzt haben, möchten wir uns etwas mehr Zeit geben und hoffen, dass in den kommenden Monaten wieder mehr möglich sein wird.


Neues Zeichnungsende: 17.08.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 71 (57 in Baden-Württemberg)


Update

at 10 Jan 2021 15:54

Nachdem die von Nahverkehrsberater Ulrich Grosse im Auftrag der Stadt Wehr erarbeitete Aktualisierung seines Potenzialgutachtens bereits im Juli 2020 die Sinnhaftigkeit einer Reaktivierung abermals belegt hatte (vgl. www.igprowehratalbahn.com/ unter "Gutachten"), brachte die Vorstellung der landesweiten Potenzialuntersuchung im November abermals sehr ermutigende Ergebnisse für die Wehratalban (vgl. vm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landes-offensive-zur-reaktivierung-stillgelegter-bahnstrecken/). Mit prognostizierten 1.450 Personenkilometern pro Streckenkilometer wird hohes Potenzial attestiert, was unsere Erwartungen als IG übertrifft. Im neuen Jahr muss nun eine Machbarkeitsstudie erstellt werden und dabei eine Grobabschätzung des Nutzen-Kosten-Faktors vorgenommen werden. Letzterer ist dann entscheidend für die tatsächliche Umsetzbarkeit. Wir sind optimistisch, dass dies in Zusammenarbeit der betroffenen Landkreise und Städte gelingt.


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now