Änderungen an der Petition

07.07.2016 22:13 Uhr

Erinnerung


Neuer Petitionstext: Ich bitte Euch alles in Ruhe durchzulesen und zu voten. Das geht auch anonym. Wenn jeder nur denkt, ach da voten schon genug andere....Das ist die falsche Einstellung. Je mehr, desto besser. Denn nur zusammen können wir etwas bewegen.
Und bitte lasst auch eure Partner, Familien und Leute, die nicht aus dem Gewerbe kommen voten.
Es zählt wirklich JEDE Stimme.
Auf den Straßen geht es laut und hektisch zu. Die Fahrer stehen unter dem permanenten Druck die Ware pünktlich zu liefern oder abzuholen.
Dazu kommen die anderen Verkehrsteilnehmer, Staus,Lärm,Abgase. Der psychische Stress ist dabei meist noch höher, als der physische.
Erholung gibt es auch zum Feierabend nicht, da erst ein Parkplatz gefunden werden muss. Diese liegen meist zur Straße hin und viele andere Lkw's stehen nebeneinander. Darunter auch Kühlfahrzeuge, die ebenfalls Lärm verursachen. In den Sommermonaten ist es im Lkw häufig so warm, dass an Schlaf nicht zu denken ist.
Somit beginnt der Fahrer den neuen Tag meist müde, kaputt und ohne ausreichende Erholung.
Die Gesundheit leidet hauptsächlich durch das lange Sitzen, falsche Ernährung, permanenten Streß, Schlafmangel und noch einiges mehr.
Oft bietet nicht mal das Wochenende Erholung, da dieses zunehmend im Lkw, fern von Zuhause und sozialen Kontakten, auf irgendeinem Parkplatz verbracht wird.
Die Arbeitszeiten sind zwar gesetzlich geregelt, trotzdem kann man auf eine wöchentliche Lenkzeit von 56 Stunden kommen. Wobei die Doppelwoche mit 90 Stunden nicht überschritten werden darf.
Es gibt einfach noch zu viele Ausnahmen von der Regel. Dadurch haben Fahrer zu lange Tage. Ebenso wird gar nicht die Fahrt zum Betriebshof oder nach Hause berücksichtigt. Manche Fahrer sind schon eine Stunde und mehr privat unterwegs, bevor sie mit dem Lkw starten.
Das alles führt dazu, dass man meiner Meinung nach darüber nachdenken muss, ob ein Fahrer es nicht verdient hat, früher in Rente gehen zu dürfen, um dann zumindest im Alter etwas vom Leben zu haben.


Änderungen an der Petition

04.07.2016 18:55 Uhr

Verbesserungen


Neuer Titel: Rente mit 60 für Lkw-Fahrer
Lkw-Fahrer ohne Abzüge


Neuer Petitionstext: Ich bitte Euch alles in Ruhe durchzulesen und zu voten. Das geht auch anonym. Wenn jeder nur denkt, ach da voten schon genug andere....Das ist die falsche Einstellung. Je mehr, desto besser. Denn nur zusammen können wir etwas bewegen.
Auf den Straßen geht es laut und hektisch zu. Die Fahrer stehen unter dem permanenten Druck die Ware pünktlich zu liefern oder abzuholen.
Dazu kommen die anderen Verkehrsteilnehmer, Staus,Lärm,Abgase. Der psychische Stress ist dabei meist noch höher, als der physische.
Erholung gibt es auch zum Feierabend nicht, da erst ein Parkplatz gefunden werden muss. Diese liegen meist zur Straße hin und viele andere Lkw's stehen nebeneinander. Darunter auch Kühlfahrzeuge, die ebenfalls Lärm verursachen. In den Sommermonaten ist es im Lkw häufig so warm, dass an Schlaf nicht zu denken ist.
Somit beginnt der Fahrer den neuen Tag meist müde, kaputt und ohne ausreichende Erholung.
Die Gesundheit leidet hauptsächlich durch das lange Sitzen, falsche Ernährung, permanenten Streß, Schlafmangel und noch einiges mehr.
Oft bietet nicht mal das Wochenende Erholung, da dieses zunehmend im Lkw, fern von Zuhause und sozialen Kontakten, auf irgendeinem Parkplatz verbracht wird.
Die Arbeitszeiten sind zwar gesetzlich geregelt, trotzdem kann man auf eine wöchentliche Lenkzeit von 56 Stunden kommen. Wobei die Doppelwoche mit 90 Stunden nicht überschritten werden darf.
Es gibt einfach noch zu viele Ausnahmen von der Regel. Dadurch haben Fahrer zu lange Tage. Ebenso wird gar nicht die Fahrt zum Betriebshof oder nach Hause berücksichtigt. Manche Fahrer sind schon eine Stunde und mehr privat unterwegs, bevor sie mit dem Lkw starten.
Das alles führt dazu, dass man meiner Meinung nach darüber nachdenken muss, ob ein Fahrer es nicht verdient hat, früher in Rente gehen zu dürfen, um dann zumindest im Alter etwas vom Leben zu haben.