openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    18-09-13 10:24 Uhr

    Liebe Freunde des Theater Mär, liebe Unterzeichner der Petition!

    viele von Ihnen/Euch haben mich bei unserer Unterschriftensammlung für die Verlängerung der Theaterrechte für "Die kleine Raupe Nimmersatt" unterstützt. Noch mal vielen Dank dafür.
    Peter Markhoff und die Raupe machen sich jetzt, am Mittwoch, den 18.9.13 auf den Weg, um den Autoren Eric Carle zu treffen und ihm die 1500 gesammelten Unterschriften zu übergeben.

    Sicher könnt Ihr Euch vorstellen, wie aufgeregt ich bin, denn ich reihe mich in eine Schlange von Leuten ein, die Autogramme von Eric Carle wollen. Da er nicht weiß, dass ich komme, habe ich nur einen kurzen Augenblick, ihn von mir und meinem Anliegen zu überzeugen. Das wird sehr spannend und unsere Bühnen-Raupe und die gesammelten Unterschriften sollen mir helfen. Also, ich freue mich, wenn mir alle die Daumen drücken: am Samstag stehe ich vor Eric Carle in Amherst bei Boston, USA.

    Es liegt wohl an ihm, einem 83-Jährigen, erfolgreichen, nicht auf Geld angewiesenen, um sein Hauptwerk bemühten Künstler, ob das Theater Mär die Theaterrechte für die Raupe Nimmersatt zurück bekommt. Dank der vielen Unterschriften können wir glaubhaft machen, dass ein großes Interesse daran besteht, "Die kleine Raupe Nimmersatt" auf der Bühne zu sehen.

    Auf der Facebookseite von Theater Mär kann jeden Tag verfolgt werden, wie die Raupe und Peter, sich ihrem Ziel nähern...

    Hier der Link:
    www.facebook.com/pages/Theater-Mär-für-Kinder-und-ihre-Erwachsenen/363493376972

    (Das kann jeder sehen auch ohne selbst bei Facebook sein zu müssen.)


    Liebe Grüße

    Peter Markhoff und die Raupe Nimmersatt
    Theater Mär

  • Änderung am Text der Petition

    17-10-12 19:33 Uhr

    Wir liefern die "Begründung" nach, weswegen die Aufführungsrechte für "Die kleine Raube Nimmersatt" entzogen wurden. Nach Ende der Vertragsdauer wurde dieser nicht verlängert. Eine nähere Begründung ist bislang nicht erfolgt.
    Neuer Petitionstext: .
    Die „Kleine Raupe Nimmersatt“ ist in Deutschland als Theaterstück vom Aussterben bedroht.

    Das Theater Mär hat für die Raupe ihre Aufführungsrechte verloren.
    -
    Der Autor, Eric Carle, hat die Rechte ohne nähere Begründung nicht verlängert. Er räumt in Europa niemandem das Aufführungsrecht ein. Es gibt in Kanada nur eine Truppe, die er autorisiert hat, die Raupe zu spielen. (Nach Auskunft des Buchverlags Gerstenberg)
    -
    Die wunderbare Geschichte für‘s erste Vorlesealter hat das Theater Mär 2007 in eine beglückende Inszenierung für den ersten Theaterbesuch verwandelt. Viele Hunderte große und kleine Zuschauer waren begeistert, wie die Raupe über die Bühne des Theater Mär kroch und sich durch die Leckerbissen fraß.

    Der Autor von „Die kleine Raupe Nimmersatt“, Eric Carle, hat uns mit dieser Geschichte ein Geschenk gemacht. Die Raupe hat in den Kinderzimmern und Kindergärten ihren festen Platz.