• Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt

    30.07.2015 18:12 Uhr

    Die Ortschaft Glashütte wird sich in naher Zukunft mit der Frage beschäftigen müssen, ob die Wohnstadt immer mehr durch ein Industriegebiet ersetzt werden soll. Die bessere Variante wird es sein, gemeinsam mit den Uhrenfirmen nach Lösungen zu suchen, den Ort gemeinsam nutzen zu können. Dabei sollte das Stadtbad, das Schützenhaus und natürlich auch das Bauland für Wohnzwecke eine Rolle spielen. Ich wünsche den Bürgerinnen und Bürgern von Glashütte dabei viel Erfolg.

  • Änderungen an der Petition

    29.04.2015 07:01 Uhr

    Die Höheren Kosten sollen nicht direkt von der Uhrenindustrie getragen werden. Für die Finanzierung hat die Stadt zum Beispiel die Steuereinnahmen.
    Neuer Petitionstext: In der Kernstadt Glashütte muss Bauland geschaffen werden, damit sich junge Familien ansiedeln können. Die höheren Kosten für die Schaffung von Bauland sollten könnten durch die Stadt und die Uhrenindustrie Stadt, zum Beispiel aus Steuereinnahmen der Uhrenindustrie, getragen werden. Die Stadträte sollen sich mit aller Kraft und mit allen zur Verfügung stehenden Mittel Mitteln dafür einsetzen.

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden