• Änderungen an der Petition

    at 27 May 2021 12:35

    Rechtschreibfehler und Grammatikfehler.


    Neuer Petitionstext:

    Auf dem Stiftberg sind zwei Schulen, ein Kindergarten und der Bildungscampus. Durch u.A. die Elterntaxis entsteht vor allen Dingen morgens dort ein großes Verkehrschaos, in dem sich Fahrradfahrer*innen und Fußgänger*innen nicht sicher fühlen. Es gibt keine durchgängigen Radwege und teilweise sollen sich entweder Fahrradfaher*innen mit Fußgänger*innen den Gehweg teilen oder siedie Fahrradfahrer*innen müssen sich die Straße mit den KfZ teilen. Dies ist gerade an der Marienstraße mit den an beiden Seiten parkedenparkenden Autos problematisch und in derden KurveKurven auf der Stiftbergstraße, da dort wegen fehlender Verkehrskontrollen viele PKWs, trotz „Tempo 30” und durchzogener Linie, Fahrräder überholen.

    In dem Bürgerantrag werdenwird Fahrradzoneneine (Goethestr./Meierstr./Stiftskamp/Kattenschling/Schuhmannstr./Elberkenweg),Fahrradzone (Goethestr./Meierstr./Stiftskamp/Kattenschling/Schumannstr./Elberkenweg), Tempo 30 Straßen (Marienstraße, Stiftbergstr./Mozartstr.) und Radwege (Marienstraße/Schützenstr./Berger Tor/Stiftbergstr.)(Marienstraße/Schützenstr./Bergertor/Stiftbergstraße/Jahnstraße) gefordert. Des Weiteren einenwird gutenein guter und sicherensicherer weiterführendenweiterführender Fahrradverkehrsweganschluss an die Innenstadt und einige bauliche und optische Maßnahmen zur Verkehrsverlangsamung (z.B. Zebrastreifen über die Einmündung der Marienstr. Kreuzungin die Bismarckstraße, Teilaufpflasterungen, neue Beschilderung am Kreisel „alle Richtungen über Bismarckstraße", rote Radwegmarkierung).Radwegmarkierung) gefordert. Als besonders wichtig werden Verkehrskontrollen seitens der Polizei gefordert.



    Neue Begründung:

    Ziel der Maßnahmen soll eine fahrradfreundliche Gestaltung der Verkehrswege sein, die zu einer höheren Verkehrssicherheit für alle VerkehrsteilnehmerVerkehrsteilnehmer*innen und perspektivisch zu einer Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs führen soll. Die Möglichkeit sicherer mit dem Fahrrad in die Innenstadt zu gelangen, soll Anwohner, Schüler*innen der beiden Schulen und Studierende und SchülerSchüler*innen des Bildungscampus motivieren öfter das Rad zu benutzen. Die Einrichtung der Fahrradstraße Vlothoer Straße macht nur Sinn, wenn auch darüber hinaus mehr Verkehrssicherheit für Radfahrer*innen besteht. Die Stiftbergstraße ist im Herforder Radverkehrsnetz als Hauptroute I. Ordnung ausgewiesen. Ohne eine Geschwindigkeitsreduzierung und andere begleitende Maßnahmen ist ein gefahrloses Befahren der Straße für den Radverkehr nicht gegeben. Als Vorbehaltstraße ist diesind Stiftbergstraße und Marienstraße nicht geeignet. 

    Diese Maßnahmen tragen zur Erreichung der beschlossenen Klimaschutzziele bei und sind mit einem relativ niedrigen Kostenaufwand zu realisieren.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 92 (80 in Herford)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international