• Änderungen an der Petition

    at 02 Mar 2021 16:40

    Da wir neue Informationen erhalten haben, die Menschen, die uns unterstützten möchten oder es bereits tun, interessieren könnte.


    Neue Begründung:

    WeilUpdate! Einige werden es bereits mitbekommen haben, dass die deutsche reiterliche Vereinigung ein Umfrageergebnis zum Thema Corona und Reitschulen/Reitbetriebe veröffentlicht hat. Bei dieser Umfrage kam heraus, dass 1/3 der Betriebe wahrscheinlich aufgeben müssen und ihre Türen für immer schließen werden! Es ist noch immer in einigen Bundesländern kein Reitunterricht erlaubt. Es geht hier natürlich auch um unsere Existenzen und oft auch den unserer Familien, aber eben auch um die Zukunft unserer Schul- und Therapiepferde/-Ponys,Therapiepferde/-Ponys. sowieEs diewurden mittlerweile über 40.000 Schul- und Therapiepferde abgeschafft! Wo gehen diese Pferde hin? Kommen sie wirklich alle in eine gute neue Unterkunft? Oder landen viele von diesen gut ausgebildeten Tieren einfach beim Schlachter, weil es niemanden gibt, der Kindersie geht.aufnehmen kann. Es ist einfach nicht nachvollziehbar, warum FriseureFriseure, undFahrschulen, FahrschulenMusikschulen usw. wieder öffnen dürfen und wir - die sehr gut Abstand einhalten können und an der frischen Luft arbeiten - weiterhin in Teilen Deutschlands (bei mir Bayern) geschlossen bleiben.bleiben müssen. Ist das fair? Uns gegenüber? Den Tieren gegenüber? Zeit mit Tieren zu verbringen ist bekanntlich gut für Geist und Seele. Zusätzlich wird der ganze Körper beim Reiten in Anspruch genommen, so dass viele Bereiche gefördert und gefordert werden. Deshalb bitten wir, bitte teilt und unterschreibt. Unterstützt uns und unsere Tiere. Viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die ihre Pferde und Ponys gerade schmerzlich vermissen, weil sie keinen Unterricht nehmen dürfen, danken es euch. Sonst werden sie sie vielleicht nie wieder sehn.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 5.566 (5.537 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 25 Feb 2021 14:17

    Aufgrund einer Mail gerade einer Unterstützerin, die mich darauf aufmerksam machte, dass ein persönlicher Angriff bei Herrn Söder kontraproduktiv sei.
    Frau Merkel habe ich wieder herausgenommen, da sie eigentlich keinen Einfluss auf die Entscheidungen hat.


    Neuer Petitionstext:

    Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Dr. Söder,

    sehr geehrter Herr Ministerpräsident Dr. Günther, liebe Ministerpräsidenten,

    wir möchten eine Gleichstellung aller Reitbetriebe und Reitschulen bundesweit. Viele Reitbetriebe und Reitschulen sind gefährdet und kämpfen um ihre Existenz. Hilfen kommen nur sehr selten an. Einzelunterricht unter dem Aspekt der Beachtung der Hygienevorschriften und einem Hygienekonzept sollte für alle möglich sein, auchunabhängig hierwelches in Bayern.Bundesland. Hier sehe ich eine Wettbewerbsverschiebung. Betroffen sind leider auch Reitpädagogik und ein Teil der Reittherapie, was dazu führt, dass diese Förderkinder zusätzlich in ihr altes Verhalten schneller wieder zurückfallen bzw. die Auswirkungen der Isolation sich drastischer zeigen können und auch tun, als bei Nichtförderkinder. Wir bitten daher Herrnum Söder,sofortige nichtÖffnung nurunserer anBetriebe. Schönheit und Autos zu denken, sondern auch an die Kinder, denn sie sind unsere Zukunft - auch die von Herrn Söder. Ebenso bitten wir die Ministerpräsidenten der jeweils zusätzlich betroffenen Länder sowie Frau Merkel, auch an das Tierwohl zu denken. HierSonst werden Pferde und Ponys mit einer sehr guten Ausbildung in eine ungewisse Zukunft geschickt und keiner garantiert, dass ein verkauftes Pferd nicht zum Schluss doch bei einem Schlachter landet.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4.831 (4.807 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 25 Feb 2021 13:20

    Grammatik ausgebessert und den Text verständlicher gestaltet, da ich hier darauf hingewiesen wurde.

    Da jetzt Deutschland und nicht mehr Bayern steht und es leider auch nicht mehr an Herrn Söder direkt geht, habe ich die Dauer verlängert. Wir brauchen nun mehr als doppelt so viele Stimmen.


    Neuer Petitionstext:

    Sehr geehrter Herr Söder, sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrter Herr Günther, liebe Ministerpräsidenten,

    Wirwir möchten eine Gleichstellung aller Reitbetriebe und Reitschulen bundesweit. Viele Reitbetriebe und Reitschulen sind gefährdet und kämpfen um ihre Existenz. Hilfen kommen nur sehr selten an. Einzelunterricht unter dendem Aspekt der Beachtung der Hygienevorschriften und einem Hygienekonzept sollte für alle möglich sein, auch hier in Bayern. Hier sehe ich eine Wettbewerbsverschiebung. Betroffen sind leider auch Reitpädagogik und ein Teil der Reittherapie, was dazu führt, dass diese Förderkinder zusätzlich in ihr altes Verhalten schneller wieder zurückfallen bzwbzw. die Auswirkungen der Isolation sich drastischer zeigen können und auch tun, als bei Nichtförderkinder. Wir bitten daher Herrn SöderSöder, nicht nur an Schönheit und AutoAutos zu denken, sondern auch an die Kinder, denn sie sind unsere Zukunft - auch die von Herrn Söder. Ebenso bitten wir die Ministerpräsidenten der jeweils zusätzlich betroffenen Länder sowie Frau MerkelMerkel, auch an das Tierwohl zu denken. Hier werden Pferde und Ponys mit einer sehr guten Ausbildung in eine ungewisse Zukunft geschickt und keiner garantiert, dass ein verkauftes Pferd nicht zum Schluss doch bei einem Schlachter landet.



    Neue Begründung:

    Weil es hier um unsere Existenzen und um die Zukunft unserer Schul- und Therapiepferde/PonysTherapiepferde/-Ponys, sowie die der Kinder geht. Es ist nicht nachvollziehbar, warum FriseurFriseure und FahrschuleFahrschulen wieder öffnen dürfen und wir - die sehr gut Abstand einhalten können und an der frischen Luft sindarbeiten - weiterhin in Teilen Deutschlands (bei mir Bayern) zugeschlossen lassen müssen.bleiben. Zeit mit Tieren zu verbringen ist bekanntlich gut für Geist und Seele. Zusätzlich wird der ganze Körper beim Reiten in Anspruch genommen, so dass viele Bereiche gefördert und gefordert werden.



    Neues Zeichnungsende: 15.04.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4.802 (4.779 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 19 Feb 2021 11:29

    Da es nicht ersichtlich war, dass ich zwar Herrn Söder als Ansprechpartner gewählt habe, da er für mich zuständig ist, aber für eine Öffnung aller Länder plädiere, änderte ich den Text hier ab.


    Neuer Titel: sofortige Öffnung der Reitbetriebe und Reitschulen bundesweitin allen Bundesländern

    Neuer Petitionstext:

    Sehr geehrter Herr Söder, sehr geehrte Frau Merkel, sehr geehrter Herr Günther, liebe Ministerpräsidenten,

    Wir möchten eine Gleichstellung aller Reitbetriebe und Reitschulen bundesweit. Viele Reitbetriebe und Reitschulen sind gefährdet und kämpfen um ihre Existenz. Hilfen kommen nur sehr selten an. Einzelunterricht unter den Aspekt der Beachtung der Hygienevorschriften und einem Hygienekonzept sollte für alle möglich sein, auch hier in Bayern. Hier sehe ich eine Wettbewerbsverschiebung. Betroffen sind leider auch Reitpädagogik und ein Teil der Reittherapie, was dazu führt, dass diese Förderkinder zusätzlich in ihr altes Verhalten schneller wieder zurückfallen bzw die Auswirkungen der Isolation sich drastischer zeigen können und auch tun, als bei Nichtförderkinder. Wir bitten daher Herrn Söder nicht nur an Schönheit und Auto zu denken, sondern auch an die Kinder, denn sie sind unsere Zukunft - auch die von Herrn Söder. Ebenso bitten wir die Ministerpräsidenten der jeweils zusätzlich betroffenen Länder sowie Frau Merkel auch an das Tierwohl zu denken. Hier werden Pferde und Ponys mit einer sehr guten Ausbildung in eine ungewisse Zukunft geschickt und keiner garantiert, dass ein verkauftes Pferd nicht zum Schluss doch bei einem Schlachter landet.



    Neue Begründung:

    Weil es hier um unsere Existenzen und um die Zukunft unserer Schul- und Therapiepferde/Ponys sowie die der Kinder geht. Es ist nicht nachvollziehbar, warum Friseur und Fahrschule wieder öffnen dürfen und wir - die sehr gut Abstand einhalten können und an der frischen Luft sind - weiterhin in Teilen Deutschlands (bei mir Bayern) zulassenzu lassen müssen. Zeit mit Tieren zu verbringen ist bekanntlich gut für Geist und Seele. Zusätzlich wird der ganze Körper beim Reiten in Anspruch genommen, so dass viele Bereiche gefördert und gefordert werden.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1.991 (1.509 in Bayern)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international