• Änderungen an der Petition

    20.10.2013 18:26 Uhr

    Rechtschreibung
    Neuer Petitionstext: Liebe Bürgerinnen und Bürger Speyers, unserem Stadtrat liegt ein Verkehrsentwicklungskonzept zur Entscheidung vor, dass die Verkehrsreduktion vor dem Dom zum Ziel hat. Warum dies für unseren Tourismus und die dort ansässigen Stadtbehörden eine politische Notwendigkeit scheint, lassen wir zunächst unkommentiert. Die Stadt möchte nun den gesamten Verkehr mit Ziel Kernstadt-Nord über die bewohnten Gebiete Schillerstrasse, Eselsdamm (am Spielplatz) in den Grünen Winkel zur Pfaugasse, Gr. Himmelsgasse, Armbruststrasse lenken. Neben der heute schon viel zu hohen Verkehrsbelastung, halten wir eine weitere Belastung für die Anwohner, die Kinder und den bereits existierenden Stadtzugangsverkehr für äußerst gefährlich und unzumutbar: Der Grüne Winkel ist viel zu eng für noch mehr gegenläufigen Verkehr. Im Minutentakt sind heute schon Radfahrer und Fussgänger gefährlichen Situationen mit Fahrzeugen ausgesetzt. Schon heute sind es mehr als 3.240 Fahrzeuge im Grünen Winkel und 5.800 KFZ am Eselsdamm pro Tag. Schulkinder und Spielkinder, z.B. am Spielplatz Eselsdamm, müssen den Grünen Winkel überqueren und es gibt keine Radwege im Grünen Winkel. Des Weiteren haben wir Sorge, dass sich der Fremdverkehr noch mehr in den Gassen der Altstadt verirrt. Warum sollen Wohngebiete belastet werden, um die Domplatte und die Behördenstrasse Gr. Himelsgasse zu beruhigen? Wir fordern Entlastung und einen sicheren Verkehrsplan für viele tausende Bewohner Speyers, die den Grünen Winkel und Eslesdamm Eselsdamm täglich nutzen oder in der Umgebung leben. Neue Begründung: Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift! Wir setzen uns für Sicherheit und Entlastung für alle Verkehrsteilnehmer, Kinder und Bewohner des Eselsdamm, Grüner Winkel, Pfaugasse und Umgebung Fischmarkt ein. Sie sollten mitmachen, wenn Sie den Grünen Winkel zu Fuss, mit Rad oder mit KFZ öfters nutzen. Wenn Sie oder Ihre Kinder den Spielplatz oder die Sportmöglichkeiten am Eselsdamm nutzen. Wenn Sie Bewohner zwischen Stadtmauer und Rhein, Rhein oder Anwohner in der Umgebung Altstadt Fischmarkt sind. Alle die unserer Ansicht sind, dass Sicherheit im Verkehr oberste Priorität hat und unsere Wohngebiete entlastet statt belastet werden sollten. Verkehrsentwicklung, aber bitte sicher!

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden