openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt

    01-11-14 21:44 Uhr

    In einem persönlichen Schreiben an den Betroffenen Harry Wörz bot ich ihm Unterstützung an, auf eigene Kosten wollte ich sogar weitere Ermittlungen veranlassen. Ebenso negativ verlief eine Anfrage an die Anwälte von Harry Wörz, die sich bis zum heutigen Tage nicht zu meinem Wunsch eines weiterführenden Gespräches geäußert haben, obwohl ich auch in dieser Email auf mein ehrenamtliches Engagement verwiesen habe.

    Heike Nocker-Bayer am 1. November 2014

  • Änderungen an der Petition

    26-07-14 00:55 Uhr

    Es sollten 10.000 Unterschriften erforderlich sein. Dehalb ist die Fristverlängerung eingereicht worden.
    Neuer Titel: Der Fall Harry Wörz - Sucht den wahren Täter Neuer Petitionstext: Appell: Der Fall Harry Wörz -
    Sucht den wahren Täter. Nehmt die Ermittlungen und Strafverfolgung wieder auf.

    Gestern Abend, 20.15 Der Justizskandal um Harry Wörz lief als Spielfilm Mitte Januar 2014 in der ARD. Der Justizskandal Harry Wörz läuft als Spielfilm. In der anschließenden Talkshow bei Anne Will kommt der freigesprochene Harry Wörz selbst zu Wort. Ein gebrochener Mann, der nicht zur Ruhe kommt, weil auch der wahre Täter noch auf freiem Fuß ist und bleibt. Das ist der Status Quo. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingestellt. Dies schon im vergangenen Jahr. Das ist unglaublich und macht fassungslos. Es ist eine beschämende Niederlage vor Justitia. Eine niederschmetternde Kapitulation vor unserer rechtstaatlichen Demokratie.

  • Petition in Zeichnung

    25-07-14 21:52 Uhr

    Nicht aufgeben, durchatmen und weitermachen - war und ist meine Devise...
    Herzlichen Dank an das Redaktionsteam von Open Petition, die meiner beantragten Fristverlängerung um weitere 90 Tage zugestimmt haben.
    Ein lieb gemeintes und respektvolles Dankeschön an die Community, dass ihr unterschrieben habt. So selbstverständlich war das nicht. Mir war bewußt, dass auch eine Portion Zivilcourage dazu gehört, gegen den übermächtig wirkenden Justizapparat schriftlich aufzubegehren.
    Es bleiben uns nunmehr 90 Tage, die erforderlichen 7000 Unterschriften einzusammeln.
    90 Tage, um dem wahren Täter die Gewissheit zu nehmen, bis ans Ende seines Lebens ungeschoren davon kommen zu können.
    Ich bitte Euch, die Community der Harry-Wörz Unterstützer, sprecht darüber mit Euren Freunden, ladet sie ein, am 27. August ins SWR Programm zu schauen, dort wird der Dokumentarfilm von Harry Wörz wiederholt.
    Ich informiere rechtzeitig in meinemPetitionsblog über den genauen Ausstrahlungszeitpunkt.
    Danke einstweilen.
    Eure
    Heike Nocker-Bayer

  • Neuer Fristablauf der Online-Petition - 31. Oktober 2014

    25-07-14 20:22 Uhr

    90 Tage ist Zeit, um weitere 7.000 Unterschriften einzusammeln.
    Dankeschön an alle, die bereits unterschrieben haben und danke all jenen, die sich auch zu Harry Wörz und dem Justizskandal geäußert haben. Allen Kommentatoren zolle ich meinen tiefen Respekt. Es gehört schon eine Portion Zivilcourage dazu, gegen den mächtigen Justizapparat schriftlich aufzubegehren. Mir war von Anfang an klar, dass es nicht einfach werden würde, die geforderte Anzahl an Signaturen zu erreichen.
    Es bedarf keiner prophetischen Gabe, um all die "Unzulänglichkeiten" in diesem Fall zu erkennen.
    Helft bitte mit, diese Petition zu verbreiten. Schickt Sie an Eure Freunde, an Eure Netzwerke-
    denkt immer daran, dass es nicht sein kann, dass der wahre Täter, der Harry und seiner Familie dieses Leid angetan hat, obsiegt. Er darf nicht ungeschoren davon kommen und auf freiem Fuß bis ans Ende seines Lebens bleiben.
    Danke Euch allen.
    Heike Nocker-Bayer