openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition wurde eingereicht

    16-10-17 19:57 Uhr

    Das erstmal Positive vorweg: Die Menge an unterstützenden Unterschriften wurde von allen Fraktionen sehr positiv bewertet, so dass dem ursprünglichen Antrag der CDU (mit minimalen Änderungen) auch von allen Politikern zugestimmt wurde.
    Im Vorfeld der Abstimmung gab es einen inhaltlichen Austausch zum Thema, den ich bisher selten in einer Bezirksvertretung miterleben durfte.
    Aber dennoch bleiben auch Wermutstropfen, und zwar:
    * Beschlossen wurden lediglich, dass für die Neuenhöfer Allee anonyme Geschwindigkeitsmessungen erfolgen
    * Diese werden zu einem Zeitpunkt X der Bezirksvertretung vorgestellt und anhand dieser Ergebnisse kann dann erst ein Beschluss zur Umsetzung von Tempo 30 auf der gesamten Straße erfolgen
    * Die Mommsenstr. wurde vorerst nicht berücksichtigt, aber ich gehe davon aus, dass mit einem Antrag der Grünen in der nächsten BV-Sitzung für die Mommsenstr. die gleiche Vorgehensweise wie für die Neuenhöfer Allee beantragt und dann auch beschlossen wird.

    Fazit: Abwarten und Dranbleiben. Bzw. mit etwas mehr Mut hätte man zumindest für beide Straßen eine parallele Vorgehensweise beschliessen können.
    Wir vom Team dieser Petition werden das weitere Vorgehen der Politik weiterhin intensiv im Auge behalten und erst zufrieden sein, wenn die Umsetzung auf beiden Straßen erfolgt sein wird. Noch sind wir auch der guten Hoffnung, dass dies in dieser Dekade erfolgt....

    Marcel Hövelmann & das Team von Tante Olga

    P.S. in eigener Sache: Auch in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren wollen wir uns konstruktiv in die Politik einmischen. Wer diesen Prozess begleiten möchte, kann dies über diese Facebook-Gruppe: www.facebook.com/groups/1703335953282872/ oder schickt einfach eine Mail an info@urbangruen.de

  • Das heutige Ergebnis ist...

    16-10-17 18:13 Uhr

    Das erstmal Positive vorweg: Die Menge an unterstützenden Unterschriften wurde von allen Fraktionen sehr positiv bewertet, so dass dem ursprünglichen Antrag der CDU (mit minimalen Änderungen) auch von allen Politikern zugestimmt wurde.
    Im Vorfeld der Abstimmung gab es einen inhaltlichen Austausch zum Thema, den ich bisher selten in einer Bezirksvertretung miterleben durfte.
    Aber dennoch bleiben auch Wermutstropfen, und zwar:
    * Beschlossen wurden lediglich, dass für die Neuenhöfer Allee anonyme Geschwindigkeitsmessungen erfolgen
    * Diese werden zu einem Zeitpunkt X der Bezirksvertretung vorgestellt und anhand dieser Ergebnisse kann dann erst ein Beschluss zur Umsetzung von Tempo 30 auf der gesamten Straße erfolgen
    * Die Mommsenstr. wurde vorerst nicht berücksichtigt, aber ich gehe davon aus, dass mit einem Antrag der Grünen in der nächsten BV-Sitzung für die Mommsenstr. die gleiche Vorgehensweise wie für die Neuenhöfer Allee beantragt und dann auch beschlossen wird.

    Fazit: Abwarten und Dranbleiben. Bzw. mit etwas mehr Mut hätte man zumindest für beide Straßen eine parallele Vorgehensweise beschliessen können.
    Wir vom Team dieser Petition werden das weitere Vorgehen der Politik weiterhin intensiv im Auge behalten und erst zufrieden sein, wenn die Umsetzung auf beiden Straßen erfolgt sein wird. Noch sind wir auch der guten Hoffnung, dass dies in dieser Dekade erfolgt....

    Marcel Hövelmann & das Team von Tante Olga

  • Heute ist Übergabe der Unterschriften an die lokale Politik

    16-10-17 11:11 Uhr

    Heute übergeben wir (auch wenn bisher noch kein Lokalpolitiker auf unser Vorhaben und unsere Anfragen per Mail reagiert hat) kurz vor Beginn der Lindenthaler BV-Sitzung 392 Unterschriften (und davon fast 250 aus dem Umfeld der betroffenen Straßen), die den CDU-Antrag zu Tempo 30 auf der Neuenhöfer Allee in Sülz unterstützen und eine solche Umsetzung auch für die Mommsenstr. fordern.
    Wir sind gespannt, was die lokale Politik entscheidet - aber egal, was dies sein wird, wir bleiben dran...
    #tempo30 #sülz

    P.S.: Wer live dabei sein möchte. Ab 15.45 Uhr im Bezirksrathaus Lindenthal, Großer Sitzungssaal (7.Etage) , Aachener Str. 220, 50931 Köln
    P.S.2: Wie es u.a. danach weitergeht, kann man hier schon einmal sehen: bit.ly/2ylRsge

  • Petition in Zeichnung - Wir sagen DANKE / Endspurt

    05-10-17 21:22 Uhr

    Liebe UnterstützerInnen,
    unglaubliche über 210 von Euch haben in den ersten 4 Tagen unsere Petition schon unterzeichnet - entweder digital oder live.
    Systembedingt endet die Online-Petition schon am Sonntag, so dass wir uns sehr freuen würden, wenn ihr eure Freunde, Familie und und und nochmals auf unser grmeinsames Anliegen zugunsten mehr Verkehrssicherheit und bessere Luft für Alle im Veedel aufmerksam macht. Vom 09. bis 14.10. kann aber auch noch persönlich bei Tante Olga (Ecke Berrenrather Str./Neuenhöfer Allee) unterschrieben werden.
    Unter www.urbangruen.de/tempo-30-in-suelz stehen dazu separat auch Unterschriftenlisten zum Download zur Verfügung.
    Unter www.urbangruen.de (sowie auch auf der urbangrünen Facebook-Seite) werden wir berichten, ob und wie die Petition "Wirkung" gezeigt hat. Wir gehen von einem positiven Impuls an unsere Lokalpolitik aus und würden dann auch am Thema dran bleiben, so dass die Umsetzung auch möglichst zügig erfolgen wird.
    Bei Fragen Eurerseits sind wir gerne jederzeit unter info@urbangruen.de zu erreichen. Auch in den kommenden Monaten planen wir weiteres lokales Engagement - Verkehrsthemen, aber auch andere Themen. Dies könnt ihr in der Facebook-Gruppe "Liebe Dein Veedel - Sülz" verfolgen: www.facebook.com/groups/1703335953282872
    und euch jederzeit positiv mit einbringen.

    DANKE sagen die beiden Teams von
    UrbanGrün & Tante Olga

  • Köln steht bei Rot - KVB-Aktion

    04-10-17 19:47 Uhr

    Am Montag, 09.10.2017 in der Zeit von 10:45 bis 11:30 Uhr an der Ampelanlage Sülzgürtel/Euskirchener Straße und Haltestelle „Euskirchener Straße“.
    Grundsätzlich haftet dem Ausspruch "Ich verpfeif dich!" ein negativer Beigeschmack an. Bei der KVB-Aktion vor Ort, im Rahmen von "Köln steht bei Rot", werden Grundschulkinder mit Trillerpfeifen Fußgängerinnen und Fußgänger „verpfeifen“, die das Rotsignal der Ampel missachten.

  • Noch ein Hinweis zur Grafik in dieser Petition

    04-10-17 09:49 Uhr

    Hierbei handelt es sich um ein Original eingestelltes Dokument der CDU Lindenthal in die Ratsinfo. Den dort beinhalteten "Schreibfehler" finden wir auch komisch....wurde wohl nicht richtig Korrektur gelesen. ;-)
    Unsere Petition zur Unterstützung des dort genannten inhaltlichen Anliegens ist jedoch als 100% seriös anzusehen (da es hier punktuelle Zweifel aufgrund des o.g. Fehlers gab).

  • Statistik Verkehrsunfälle

    03-10-17 09:22 Uhr

    Jedes Jahr gibt es in Köln konstant über 350 verunglückte Menschen, vor allem Kinder und ältere Personen, aufgrund überhöhter Geschwindigkeit im Straßenverkehr.

  • Aktueller Stand

    01-10-17 17:52 Uhr

    Punktuell gibt es auf beiden Straßen Tempo 30: Neuenhöfer Allee jeweils für ein paar Meter auf Höhe der Grünflächen und Mommsenstr. auf Höhe der Schulen.
    Aufgrund der Uneinheitlichkeit der Geschwindigkeitserlaubnisse werden diese bis dato aber quasi von fast keinem Kfz eingehalten und aufgrund der geraden Streckenführungen beider Straßen i.d.R. Geschwindigkeiten zwischen 50 und 60 km/h gefahren