Änderungen an der Petition

02.04.2015 19:25 Uhr

"Die Tiere stehen im Transporter, kaum ohne Tageslicht." Wurde geändert, da der Park jetzt geöffnet hat und die Tiere jetzt sehr wahrscheinlich draußen zur Schau gestellt werden.
Neuer Titel: Verbot von zur Schaustellung von Tieren im in Büglers Freizeitpark Neuer Petitionstext: Büglers Freizeitpark ist wieder in Köln und wirbt mit Streichelzoo und Ponyreiten. Ich war vor Ort und habe mir die Umstände angesehen. Diese sind nicht im Sinne der Tiere, denn sie stehen auf engstem Raum, kaum Raum ohne Tageslicht und Möglichkeiten, sich richtig zu bewegen. Es grenzt an Tierquälerei. Die Hühner können durch den Zaun auf die Straße laufen und überfahren werden. Ein Kamel am Wiener Platz zu halten, ist ebenso unfassbar! Das Veterinäramt Köln ist informiert. Es gab bereits viele Beschwerden und die Bügler Freizeitpark-Aktivitäten sind schon oft negativ aufgefallen. Damals hatten sie Löwen, welche bereits abgeschafft worden sind.

Am Ab dem 02. April öffnet ist der Park, Park eröffnet, daher zählt jede Unterschrift, um die Zustände zu ändern. Neue Begründung: Schon in den vergangenen Jahren gab es Beschwerden über Büglers Freizeitpark und negative Beurteilungen über den Umgang mit den Tieren. Die Pferde mussten 8 Stunden am Stück im Kreis gehen, vor den Öffnungszeiten stehen sie auf engstem Raum im Transportwagen über mehrer Stunden. Es grenzt an Tierquälerei. Als Freizeitaktivität ist dies kein Vergnügen! Ein bewusster Umgang mit Tieren und die Aufklärung über artgerechte Haltung ist deshalb unerlässlich!