• Änderung am Text der Petition

    at 24 May 2012 23:48

    Liebe Unterstützer,

    ich habe den Text der Petition leicht verändert und u.a. als Adressaten nicht mehr Bundeskanzlerin Angela Merkel sondern "nur" noch den Petitionsausschuss gewählt. Dies scheint mir nun zielführender zu sein. Ich hoffe, die Veränderungen sind in Ihrem Sinne.

    Mit besten Grüßen
    und: Vielen Dank für Ihr Engagement!
    Ihr Thomas Vogler
    Neuer Titel: "Vereint Familie Siala" Siala-Salame" - Appell an Bundeskanzlerin Angela Merkel die Menschlichkeit Neuer Petitionstext: Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Damen und Herren des Petitions-Ausschusses,
    ich bitte Sie inständig um eine Zusammenführung der Familie Siala.
    Deutsche Behörden rissen Familie Siala vor sieben Jahren auseinander: Die im dritten Monat schwangere und seit 17 Jahren in Deutschland lebende Gazale Siala wurde zusammen mit ihrer erst zweijährigen Tochter Shams abgeschoben, ihr Mann Ahmed blieb mit den kleinen Töchtern Amina und Nura in Deutschland.
    Seit 7 Jahren durfte 
ich bitte Sie inständig im Namen der Unterzeichner die vor sieben Jahre durch das niedersächsische Innenministerium erfolgte Abschiebung von Gazale Salame und die damit erfolgte Trennung einer Familie sich nicht mehr sehen.
    Frau Siala wurde in mit vier Kindern zu überprüfen und die Türkei abgeschoben - obwohl sie weder aus der Türkei kommt noch türkisch spricht. Ihrem Mann und den beiden bei ihm verbliebenen Töchter wurde "angeboten", ihr zu folgen - obwohl auch er und seine Töchter nicht aus der Türkei kommen und keiner der drei türkisch sprechen.
    Der "Grund" der Abschiebung: Die Eltern des Ehepaares hätten 1985 bei ihrer Flucht aus dem Libanon möglicherweise falsche Angaben gemacht und könnten Verwandte in der Türkei haben. Ahmed Siala war 1985 sechs Jahre, seine spätere Frau gerade mal vier Jahre alt.
    Das Verhalten der deutschen Politik im "Fall" Zusammenführung der Familie Siala empfinde ich persönlich als Schande. Die Ausweisung der schwangeren Frau und die Trennung der Familie als einen unmenschlichen Akt, den Werten unseres Landes nicht würdig.
    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, bitte bereiten Sie diesem Unrecht ein Ende!
    Mit besten Grüßen
 und: Vielen Dank!
    Ihr Thomas Vogler schnellstens zu ermöglichen. Neue Begründung: Mehr Informationen finden Gazale Salame kam 1988 als 7-jährige mit ihren Eltern als Flüchtlings-Kind nach Deutschland, lebte hier bis zum Zeitpunkt der Abschiebung 17 Jahre, kam nie „mit dem Gesetz in Konflikt“ und wurde am 10. Februar 2005 im dritten Monat schwanger zusammen mit der damals einjährigen Tochter Schams in die Türkei abgeschoben. In ein Land, dessen Sprache sie nicht sprach - und das nicht ihre Heimat ist. „Grund“ der Abschiebung: Die Eltern (!) von Gazale Salame hätten bei ihrer Einreise 1988 möglicherweise falsche Angaben gemacht.

    Gazale Salames Mann Ahmed Siala blieb mit zwei weiteren kleinen Töchtern in Deutschland. Seit 7 Jahren hat sich die Familie nicht mehr gesehen. Alle Versuche, die Familie wieder zusammenzuführen scheiterten bisher am niedersächsischen Innenministerium.

    Die Ausweisung der schwangeren Frau und die Trennung der Familie empfinde ich persönlich als Schande, als einen unmenschlichen Akt, den Werten unseres Landes nicht würdig.

    Sehr geehrte Damen und Herren des Petitions-Ausschusses, das Ansehen und die Glaubwürdigkeit unseres Landes, das selbst immer wieder die Einhaltung von Menschenrechten in anderen Ländern einfordert, der Glauben unserer Bürger an die Einhaltung der Menschenrechte und das Vertrauen der hier lebenden ausländischen Mitbürger an die Werte und politische Wahrhaftigkeit in unserem Land dürften dauerhaft geschädigt werden - wenn es nicht endlich gelingt, Familie Siala wieder zusammenzuführen.

    Bitte prüfen Sie z.B. unter: alle Möglichkeiten. Vielen Dank!

    Im Namen der Unterzeichner
    Hochachtungsvoll
    Ihr Thomas Vogler

    * Anhang:

    Weiterführende Informationen:

    Der Gazale Salame seit Jahren betreuende Flüchlingsrat Niedersachsen hat eine Seite zusammengestellt, auf der Sie die wichtigsten Hintergrund-Informationen zu Gazale Salame und ihrer Familie finden:
    www.nds-fluerat.org/infomaterial/gazale-salame/zurueckliegende-aktivitaeten/

    * Eine Auswahl von Presse-Berichten:

    SPIEGEL TV: "Die zerrissene Familie - Deutscher Bürokraten-Wahnsinn" www.spiegel.tv/filme/getrennte-familie/

    DIE ZEIT: "Familie, von Amts wegen zerrissen"
    www.zeit.de/2011/52/WOS-Abschiebung

    DIE WELT: "Abschiebung trennt seit sechs Jahren Familie"
    www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article13660122/Abschiebung-trennt-seit-sechs-Jahren-Familie.html

    FRANKFURTER RUNDSCHAU: "Sieben Jahre ohne Mutter"
    www.fr-online.de/politik/abschiebung-sieben-jahre-ohne-mutter,1472596,11336640.html

    SÜDDEUTSCHE ZEITUNG: "Zerrissen - (...) Ahmed Sialas Familie (...) wurde vor sieben Jahren getrennt"
    www.nds-fluerat.org/8175/aktuelles/sz-reportage-ueber-den-umgang-mit-fluechtlingen-in-niedersachsen/

    TAZ: "Abschiebe Drama - Flüchtlingsfamilie hofft auf DNA-Test" www.taz.de/!77343/
    DIE ZEIT: "Ein öffentlicher Kampf"
    DIE ZEIT: "Ein öffentlicher Kampf" www.zeit.de/2009/08/Ahmed-Siala

    Zeigen Sie bitte Ihre Unterstützung auch mit einem "Gefällt mir"
    www.facebook.com/VereintFamilieSiala?ref=tn_tnmn

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international