• Änderungen an der Petition

    at 12 Feb 2021 09:47

    Es wurden Links zu Zeitungsartikel angefügt, die bereits über Hussens Abschiebung veröffentlicht wurden.


    Neue Begründung:

    Hussen stammt aus Äthiopien und lebt seit mehreren Jahren in Bayreuth. In seinem Heimatland war er politisch Verfolgter. Dort erschossen Soldaten vor seinen Augen seine Mutter, er wurde unter schwerster Misshandlung, Vergewaltigung und Folter ohne Gerichtsbeschluss im Gefängnis festgehalten.

    Er kam nach seiner Flucht in sehr schlechter körperlicher und seelischer Verfassung nach Schweden. Es gelang ihm vor Scham und Schmerz nicht, seine traumatisierenden Erlebnisse den Ansprüchen der Behörden entsprechend widerzugeben. Er wurde deshalb dazu aufgefordert zurückzugehen, oder sich in ein anderes EU-Land zu begeben.

    Als er eineinhalb Jahre später in Deutschland angehört wurde, konnte er seine Geschichte aufgrund der zeitlichen Distanz genauer erzählen. Diese Unterschiede in seinen Aussagen werden ihm nun Verhängnis: Das BAMF und das Verwaltungsgericht warfen ihm vor, aus Berechnung gehandelt zu haben, und lehnten seinen Asylantrag ab. Die nun geforderte Rückkehr in sein Herkunftsland könnte nicht nur zu neuer Inhaftierung und seiner Tötung führen, sondern er würde sie aufgrund seiner schweren Traumatisierung keinesfalls verkraften. Sein völliger psychischer Zusammenbruch sowie die erhebliche Gefahr seiner Selbsttötung, die wir hier seit Monaten beharrlich abzuwenden versuchen, wären die Folge.

    Hussen ist in Bayreuth gut integriert und arbeitet als Muslim ehrenamtlich in einem christlichen Sozialcafe. Dort hat er ein soziales Netz gefunden, in dem er Halt und Unterstützung erfährt. Er hält sich an die ihm auferlegten Vorschriften und ist ein zurückhaltender, aber freundlicher und hilfsbereiter Mensch.

    Nach so vielen körperlichen und seelischen Qualen, die er durchlitten hat, sollte entweder eine sachgerechte Bewertung seines Verfolgungsschicksals mit Anerkennung seiner politischen Verfolgung oder zumindest der Schutz vor Abschiebung aus humanitären Gründen nun endlich ermöglicht werden. 

    Darum bitten wir die oberfränkische Regierungspräsidentin Frau Heidrun Piwernetz inständig, sich für Hussens Verbleib in Deutschland einzusetzen

    Bitte unterzeichnet und teilt diese Petition, um die Abschiebung von Hussen zu verhindern!

    www.infranken.de/lk/gem/die-abschiebung-droht-weiter-art-5153755

    www.frankenpost.de/inhalt.neuenmarkt-bayreuth-ueberlebenskampf-auf-raten.8bd95fb2-abce-40b7-b051-1ddb27c628d2.html


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 48

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international