• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 26 Apr 2019 15:20

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit der Unterzeichnung der Planungsvereinbarung haben die Länder Berlin und Brandenburg und die Niederbarnimer Eisenbahn-AG eine wichtige Voraussetzung für die Reaktivierung der Stammstrecke der Heidekrautbahn (RB27) geschaffen. Ziel ist der Wiederaufbau der Strecke zwischen Berlin-Wilhelmsruh und Basdorf bis Ende 2023 sowie perspektivisch die Weiterführung nach Berlin Gesundbrunnen.
    Die Niederbarnimer Eisenbahn informiert im Laufe dieses Frühjahrs Bürgerinnen und Bürger sowie Gemeinden und Bezirke über die geplante Reaktivierung. Wir laden Sie daher herzlich ein zu einer weiteren Informationsveranstaltung
    am 29.042019 um 18 Uhr
    in der Aula des HortEins der Pankower Früchtchen GmbH
    Schillerstr. 49, 13158 Berlin-Wilhelmsruh

    Bei der Veranstaltung informiert die Niederbarnimer Eisenbahn über den aktuellen Projektstand und geplante Maßnahmen in den Ortsteilen Wilhelmsruh und Rosenthal.
    Bitte beachten Sie: Die Räumlichkeiten sind nicht barrierefrei zugänglich (3. Etage, kein Fahrstuhl). Auf Grund des Hortbetriebs ist der Einlass erst ab 17:30 Uhr möglich.
    Weitere Informationen finden Sie unter www.heidekrautbahn.de.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Detlef Bröcker

  • Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 04 Oct 2018 16:38

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die fast 6000 Unterschriften der Unterstützer der Onlinepetition zur Reaktivierung des Stammast der Heidekrautbahn wurden am 03.September 2018 der Ministerin für Infrastruktur und Verkehr des Landes Brandenburg, Frau Katrin Schneider übergeben.

    Der Vorsitzende der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG) Region Heidekrautbahn e.V. Herr Dietmar Seefeldt hat sich in Begleitung von Herrn Dr. Hans Günter Oberlack, Bürgermeister der Gemeinde Glienicke/Nordbahn und Herrn Jörn Lehmann, Bürgermeister der Stadt Liebenwalde, zum Übergabetermin nach Potsdam begeben.

    Herr Seefeldt fasste die Forderungen der exakt 5937 Petitionsunterstützer zusammen:

    • Den Ausbau der Heidekrautbahn (RB 27) über Wilhelmsruh nach Gesundbrunnen – jetzt beginnen!
    • Die Strecke über Karow nach Gesundbrunnen erhalten!
    • Die Option Liebenwalde nicht aufgeben!
    • Die Einrichtung einer „task force“, die die notwendigen Arbeiten durch die Verwaltungen führt und den Arbeitsstand transparent macht.

    Die Unterschriftenlisten sind zeitnah, den Petitionsausschüssen der Länder Berlin und Brandenburg übergeben worden. Herr Dr. Oberlack betonte die Bedeutung des Anschlusses von Glienicke an die Heidekrautbahn und Herr Lehmann forderte eine Perspektive für die Wiederinbetriebnahme der Strecke nach Liebenwalde.

    Die Ministerin, Frau Katrin Schneider betont ihr großes Interesse an dieser Bürgerbeteiligung und wünscht sich, dass alle Unterstützer der Petition auch künftig reale Bahnnutzer sind und bleiben. Ein besonderes Augenmerk legt sie auf die Tatsache, dass der Spagat zwischen den Ländern Berlin und Brandenburg gelungen ist. Beide Länder haben ein großes Interesse, die Pendler- probleme zu reduzieren. Der Stammast der Heidekrautbahn ist dafür ein vorzeigbares Ziel. Die objektiven Problemlagen fasste die Ministerin kurz und sachlich zusammen: Die Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft (NEB), Eigentümerin der Gleisanlagen der Stammstrecke, übernimmt die Beauftragung und die Kosten für die Planung der Leistungsstufen 1 und 2. Dabei muss sichtbar sein, dass eine „ fertige Lösung“ am Ende steht. Im Besonderen - die Bezugnahme auf Zuggeschwindigkeit und Taktung.

    Die weiteren Planungsstufen übernehmen die Länder Berlin und Brandenburg kostenseitig hälftig – auch das ist ein schwieriges Stück Arbeit gewesen, betont die Ministerin. Die Koordination liegt in den Händen einer Lenkungsgruppe, als Bestandteil der Umsetzung des Landesnahverkehrsplan (LNVP) Unterhalb der Lenkungsgruppe wurden 8 Arbeitsgruppen eingerichtet, welche die vielen Projekte des Landesnahverkehrsplans voranbringen sollen.

    Frau Schneider unterstützt insbesondere auch den Gedanken der Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft, die Züge zukünftig innovativ mit Wasserstoff – statt mit Diesel - zu betreiben. Damit erhält des Vorhaben auch unter dem Aspekt des Umweltschutzes einen besonderen Charakter.

    Am Schluss bleibt die Feststellung, Bürgerbeteiligung bei Problemlagen ist sehr effektiv und in unserem Fall bedeutet dies: nach vielen Jahren harter „Kämpfe“ ist es auf den Weg gebracht. Die Mitglieder der KAG werden diesen Weg sehr genau beobachten.

    Dietmar Seefeldt
    KAG Heidekrautbahn
    Vorsitzender

  • Rückmeldung des Ausschusses

    at 02 Oct 2018 12:00

    Liebe Unterstüzende,

    das Anliegen wurde an den zuständigen Petitionsausschuss weitergeleitet und hat das Geschäftszeichen 2640/6 erhalten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Neuigkeiten informieren.

  • Petition eingereicht - Danke für die Unterstützung!

    at 31 Aug 2018 15:26


    openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Brandenburg eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Sonderfahrt Stammstrecke

    at 17 Jul 2018 14:53

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie haben unsere Forderung nach Wiederinbetriebnahme der Stammstrecke der Heidekrautbahn nach Wilhelmsruh und die Weiterführung nach Gesundbrunnen unterstützt.

    Die Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft - NEB - Betreiberin der Heidekrautbahn, bietet jetzt Sonderfahrten mit Tempo 30 auf der noch nicht modernisierten Stammstrecke an. Es geht von Wilhelmsruh nach Groß Schönebeck und zurück. Einzelheiten können Sie dem Link der NEB entnehmen: www.neb.de/unternehmen/aktuelles/details/sonderfahrten-auf-der-heidekrautbahn-stammstrecke

    Wir empfehlen Ihnen diese „Schnupperfahrten“, die auch mit ermäßigten Besuchsmöglichkeiten in Groß Schönebeck - Wildpark, Jagdschloss - verbunden sind.

    Wir bleiben am Ball und informieren Sie über den Stand unserer Petition.

    Mit besten Grüßen
    Ihr Dietmar Seefeldt
    KAG Heidekrautbahn e.V.
    Vorsitzender

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Danke für die Unterstützung!

    at 27 Jun 2018 14:42

    Liebe Unterstützende,

    in den Medien konnte man schon von einem vermeintlichen Erfolg unserer Petition hören - doch wir wollen ganz sicher gehen: Daher möchten wir uns zunächst bei jedem für die tolle Unterstützung bedanken und wollen die Unterschriften offiziell übergeben. Bis dato warten wir noch auf einen Übergabetermin. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

    Vielen Dank für das Engagement!

    Hochachtungsvoll,
    Dietmar Seefeldt Vorsitzender
    KAG Region Heidekrautbahn e.V

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Übergabe verzögert

    at 18 Jun 2018 14:38

    Auf Grund der Nichtteilnahme von Infrastrukturministerin Frau Katrin Schneider an der Veranstaltung „VBB im Dialog 2018“ am 20.06.2018 in Eberswalde, wird die Übergabe der Unterschriftensammlung (Ergebnis Onlinepetition) auf einen späteren Zeitpunkt vertagt. Das MIL Brandenburg stimmt sich mit der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG) Region Heidekrautbahn e.V. , über einen geeigneten Termin ab. Ich bitte für diese Veränderung um Verständnis.

    Hochachtungsvoll,
    Dietmar Seefeldt Vorsitzender
    KAG Region Heidekrautbahn e.V

  • Petition in Zeichnung - Letzte Bitte für die Heidekrautbahn

    at 11 Apr 2018 11:28

    Liebe Unterstützende,

    der Endspurt hat begonnen: Wir haben die Petition ein letztes Mal verlängert. Bis zum 10.05. brauchen wir also nochmal Ihre Unterstützung und Ihr Engagement!

    Noch 120 Unterschriften brauchen wir, dann haben wir die 5.000 geknackt! Daher bitten wir jeden von Ihnen, die Petition an wenigstens drei weitere Freunde, Bekannte oder Familienmitglieder zu schicken (auch Minderjährige dürfen unterschreiben) - ganz egal ob in den Sozialen Medien oder per Unterschriftenbogen.

    PETITION TEILEN ÜBER:

    Facebook: www.facebook.com/share.php?u=https%3A%2F%2Fwww.openpetition.de%2Fpetition%2Fonline%2Fverlaengerung-der-heidekrautbahn-ueber-wilhelmsruh-bis-berlin-gesundbrunnen

    Twitter: twitter.com/intent/tweet?original_referer=https%3A%2F%2Fwww.openpetition.de%2Fpetition%2Fonline%2Fverlaengerung-der-heidekrautbahn-ueber-wilhelmsruh-bis-berlin-gesundbrunnen&url=openpetition.de%2F%21heidekrautbahn&text=Unterschrieben%3A+%23Initiative+Verl%C3%A4ngerung+der+Heidekrautbahn+%C3%BCber+Wilhelmsruh+bis+Berlin+Gesundbrunnen+in+%23Berlin+und+Bra&via=oPetition

    Handschriftliche Unterschriften sammeln: www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/verlaengerung-der-heidekrautbahn-ueber-wilhelmsruh-bis-berlin-gesundbrunnen

    Handschriftliche Unterschriften zur Online-Petition hochladen: www.openpetition.de/eingang/petition/verlaengerung-der-heidekrautbahn-ueber-wilhelmsruh-bis-berlin-gesundbrunnen

    Vielen Dank, dass wir gemeinsam für die Heidekrautbahn kämpfen.
    BG!

    Bildquelle: maz.de

  • Stellungnahme der KAG Region Heidekrautbahn & Erstunterzeichner

    at 24 Jan 2018 14:31

    View document

    Liebe Berliner und Brandenburger,

    wir haben unsere Stellungnahme an das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung in Potsdam samt Forderung und Liste der Erstunterzeichner hier veröffentlicht und am 01.12.2017 verschickt.

    Jetzt müssen wir Unterschriften sammeln, um zu zeigen, dass die Heidekrautbahn für viele Berliner und Brandenburg ein wichtiges Anliegen ist - bitte Petition an Freunde und Bekannte weiterempfehlen.

    Wir halten Euch auf dem Laufenden.
    Beste Grüße

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now