• Änderungen an der Petition

    at 07 Oct 2020 09:02

    Verlängerung der Petitionsdauer, um der Schule mehr Zeit für die Ausarbeitung eines Konzepts zu geben.


    Neues Zeichnungsende: 01.11.2020
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 23

  • Änderungen an der Petition

    at 04 Oct 2020 22:44

    Inhaltliche Anpassung, um den ursprünglichen Text der Whatsappnachricht wiederherzustellen.


    Neuer Petitionstext: Liebe Eltern der Sankt Georg Grundschule,
    erneut wurden am Freitag 2.10. Ventile von etlichen Fahrrädern auf dem Abstellbereich der Grundschule gestohlen. Die Schule sah zuletzt keinen Zusammenhang mit einem anderen Vorfall und ob deshalb weitere Maßnahmen unternommen werden, ist fraglich.
    Wir als Eltern zweier Kinder der Klassen 3b und 4c und einem Schulgänger ab 2021 möchten keine Panik schüren, sind mit dieser Situation jedoch nicht einverstanden und schätzen es sehrwohl als plausibel ein, dass Räder demoliert werden, um die dadurch verunsicherten Kinder auf dem Heimweg leichter von Fremden zum Mitfahren zu überreden. Dieses Risiko halten wir leider für realistisch aber auch reduzierbar.
    einverstanden.
    Eine verhältnismäßige einfache Videoüberwachung ausschliesslich im Bereich der Fahrradständer sollte hier als abschreckende Maßnahme ausreichen, wie sie auch schon an anderen Schulen in Deutschland eingesetzt wird.
    Eine kurze Umfrage innerhalb der 4c Whatsapp-Gruppe hat binnen weniger Stunden eine mehrheitliche Unterstützung dieser Idee ergeben. Mit dieser Petition geht es uns darum, ein Stimmungsbild über die gesamte Elternschaft abzufragen, um mit der Schulleitung in einen konstruktiven Dialog zu kommen und gleichzeitig einen klaren Handlungsauftrag zu formulieren.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 11 (11 in Saerbeck)

  • Änderungen an der Petition

    at 04 Oct 2020 22:03

    Einige Rechtschreibfehler wurden korrigiert.


    Neuer Petitionstext: Liebe Eltern der Sankt Georg Grundschule,
    erneut wurden am Freitag 2.10. Ventile von etlichen Fahrrädern auf dem Abstellbereich der Grundschule gestohlen. Die Schule sah zuletzt keinen Zusammenhang mit einem anderen Vorfall und ob deshalb weitere Maßnahmen unternommen werden, ist fraglich.
    Wir als Eltern zweier Kinder der Klassen 3b und 4c und einem Schulänger Schulgänger ab 2021 möchten keine Panik schüren, sind mit dieser Situation jedoch nicht einverstanden und schätzen es sehrwohl als plausibel ein, dass Räder demoliert werden, um die dadurch verunsicherten Kinder auf dem Heimweg leichter von Fremden zum Mitfahren zu überreden. Dieses Risiko halten wir leider für realistisch aber auch reduzierbar.
    Eine verhältnismäßige einfache Videoüberwachung ausschliesslich im Bereich der Fahrradständer sollte hier als abschreckende Maßnahme ausreichen, wie sie auch schon an anderen Schulen in Deutschland eingesetzt wird.
    Eine kurze Umfrage innerhalb der 4c Whatsapp-Gruppe hat binnen weniger Stunden eine mehrheitliche Unterstützung dieser Idee ergeben. Mit dieser Petition geht es uns darum, ein Stimmungsbild über die gesamte Elternschaft abzufragen, um mit der Schulleitung in einen konstruktiven Dialog zu kommen und gleichzeitig einen klaren Handlungsauftrag zu formulieren.


    Neue Begründung: Die Videoüberwachung insbesondere an Schulen ist aus gutem Grund stark reglementiert, da sie als schwerer Eingriff in die Persönlichkeitsrechte gesehen werden kann, was man bei unaufgeregter Betrachtung wohl auch so sehen muss. Um es deutlich zu sagen: Nichts liegt uns ferner als eine flächige Überwachung der Pausenplätze oder sonstiger sensibler Bereiche!
    Es ist die Verhältnismäßigkeit zu sehen und da sich die Kinder in der Regel nur sehr kurz an den Fahrradständern aufhalten, ist dies aus unserer Sicht eher unproblematisch und in Summe auch geboten.
    Andere Schulen praktizieren dies bereits, es handelt sich also keineswegs um ein Novum. Auch sind der Speicherdauer etc. sehr enge Grenzen gesetzt.
    Seitens des NRW-Landesbeauftragten für Datenschutz findet sich folgendes Zitat „Kommen an der Schule C jedoch keine weniger einschneidenden Maßnahmen zum Schutz des Eigentums an den Fahrrädern in Betracht, kann insoweit der punktuelle Einsatz einer Videoüberwachungsanlage auch während der Unterrichtszeiten ausnahmsweise zulässig sein.“
    Quelle:
    www.ldi.nrw.de/mainmenu_Datenschutz/submenu_Datenschutzrecht/Inhalt/Videoueberwachung/Inhalt/Videoueberwachung_an_und_in_Schulen__Ich_sehe_das__was_du_so_tust__/Videoueberwachung_an_und_in_Schulen_Ich_sehe_das_was_Du_so_tust.pdf
    Bitte gebt uns Eure Unterstützung
    Esther Patruno & Niclas Heescher

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 10 (10 in Saerbeck)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international