• Petition in Zeichnung - Danke 800 Unterschriften erreicht

    at 03 Jun 2021 15:52

    Hallo,
    Heute haben wir die 800 'te Unterschrift mit der Petition erreicht.
    Danke für die Unterstützung für den Wasserfall!!!
    Morgen wird sogar in der Lokalzeit aus Bonn im WDR über den Wasserfall berichtet
    Es wäre trotzdem toll, wenn wir die 1000 noch erreichen würden.
    Aufruf nochmal an alle, sprecht nochmal eure Ehepartner, Freunde, Nachbarn an ob Sie schon Unterschrieben haben.
    Es kann auch ein Unterschriftenbogen herunter geladen werden.
    Vielen Dank für die Unterstützung.
    Gruß
    Andreas Ueckerseifer

  • Änderungen an der Petition

    at 10 May 2021 20:04

    Weitere Informationen hinzugefügt
    Link nach Facebook Artikel eingefügt


    Neuer Petitionstext:

    Kein Bagger an den Wasserfall. Wir kämpfen um den Bestand des Wasserfalls in Dattenfeld!!!! Kämpfen Sie mit uns!

    Einwände gegen den Entwurf des Bewirtschaftungsplanes 2022-2027 NRW hier: Mögliche Gefährdung des Wasserfalls in Dattenfeld

    Liebe Leserinnen und Leser , werte Bürgerinnen und Bürger in Windeck, liebe Dattenfelder und Umgebung, wie aus dem Bericht des Stadt-Anzeigers von gestern hervorgeht, ist der Bestand des Wasserfalls in Dattenfeld gefährdet. epages.rundschau-online.de/.../reader/reader.html...

    Erhärtet wird dies durch die Aussagen vom BUND, der nicht nur den Wasserfall weg haben will, sondern auch den Betrieb des Bootshafens.

    www.bund-rsk.de/.../wehr-dattenfeld-muss-in.../...

    Und gehen Sie bitte mit mir davon aus, dass das noch lange nicht das Ende der Fahnenstange ist. Heute der Bootshafen in Dattenfeld, morgen der Tretbootbetrieb in Herchen und, und, wer weiß, wohin die Reise geht und damit weitere Reglementierungen zu erwarten sind. Das beste Beispiel haben wir mit der Verhinderung der Radbrücke in Dreisel erlebt, weiter in den letzten Tagen mit einer geplanten teilweisen Sperrung des Siegunterhaltungsweges. Man erkennt deutlich die Handschrift vom BUND, der uns vielleicht noch das Betreten der Sieg mit einer Einzäunung aufzwingt. Es wird jetzt wirklich Zeit, dass wir uns deutlich gegen die Maßnahmen zur Wehr setzen. Ich möchte mit einer Unterschriftsaktion anfangen. Hiermit sollen der Rat, die Bürgermeisterin, die Bezirksregierung in Köln und die Landesregierung in Düsseldorf aufgefordert werden, alles zu unternehmen, damit der Wasserfall in Dattenfeld auf Dauer verbleibt. Hier verbleibt uns wenig Zeit, da ein Entwurf offenliegt, der diese Maßnahme beinhaltet. Die Frist läuft am 21. Juni 2021 ab. I Hier können sich alle, die ein Interesse an der Beibehaltung des Wasserfalls haben, sich mit ihrer Unterschrift einsetzen.

    Wer noch weiteres erfahren will, hier noch ein Link auf Facebook.

    www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1429267254100463&id=100010516053068

    Wichtig: Die Frist für die Einwände läuft am 21. Juni ab.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 474 (373 in Windeck)

  • Änderungen an der Petition

    at 06 May 2021 18:19

    Ausführlichere Begründung Fischtreppe für Wanderfische
    Und Erwähnung des Bewirtschaftungsplanes


    Neuer Petitionstext:

    Kein Bagger an den Wasserfall. Wir kämpfen um den Bestand des Wasserfalls in Dattenfeld!!!! Kämpfen Sie mit uns!

    Einwände gegen den Entwurf des Bewirtschaftungsplanes 2022-2027 NRW hier: Mögliche Gefährdung des Wasserfalls in Dattenfeld

    Liebe Leserinnen und Leser , werte Bürgerinnen und Bürger in Windeck, liebe Dattenfelder und Umgebung, wie aus dem Bericht des Stadt-Anzeigers von gestern hervorgeht, ist der Bestand des Wasserfalls in Dattenfeld gefährdet. epages.rundschau-online.de/.../reader/reader.html...

    Erhärtet wird dies durch die Aussagen vom BUND, der nicht nur den Wasserfall weg haben will, sondern auch den Betrieb des Bootshafens.

    www.bund-rsk.de/.../wehr-dattenfeld-muss-in.../...

    Und gehen Sie bitte mit mir davon aus, dass das noch lange nicht das Ende der Fahnenstange ist. Heute der Bootshafen in Dattenfeld, morgen der Tretbootbetrieb in Herchen und, und, wer weiß, wohin die Reise geht und damit weitere Reglementierungen zu erwarten sind. Das beste Beispiel haben wir mit der Verhinderung der Radbrücke in Dreisel erlebt, weiter in den letzten Tagen mit einer geplanten teilweisen Sperrung des Siegunterhaltungsweges. Man erkennt deutlich die Handschrift vom BUND, der uns vielleicht noch das Betreten der Sieg mit einer Einzäunung aufzwingt. Es wird jetzt wirklich Zeit, dass wir uns deutlich gegen die Maßnahmen zur Wehr setzen. Ich möchte mit einer Unterschriftsaktion anfangen. Hiermit sollen der Rat, die Bürgermeisterin, die Bezirksregierung in Köln und die Landesregierung in Düsseldorf aufgefordert werden, alles zu unternehmen, damit der Wasserfall in Dattenfeld auf Dauer verbleibt. Hier verbleibt uns wenig Zeit, da ein Entwurf offenliegt, der diese Maßnahme beinhaltet. Die Frist läuft am 21. Juni 2021 ab. I Hier können sich alle, die ein Interesse an der Beibehaltung des Wasserfalls haben, sich mit ihrer Unterschrift einsetzen.

    Wichtig: Die Frist für die Einwände läuft am 21. Juni ab.



    Neue Begründung:

    Der Wasserfall ist mit dem Siegtaldom ein prägendes Element unserer Ortslage in Dattenfeld.

    Das Wehr ist – wenn wir richtig recherchiert haben, seit dem 16. Jahrhundert vorhanden.

    Der vorhandene Stau diente der Versorgung der „Alten Mühle“ in Dattenfeld-Übersetzig.

    Heute wird noch teilweise das Wasser über den „Mühlengraben“ abgeleitet.

    Seit Jahrzehnten gibt es, Dank des Staus, den Betrieb des nahe gelegenen Bootshafens.

    Keiner im Ort kann sich vorstellen, dass der Wasserfall und damit der vorhandene Stau verschwinden könnte.

    Er dürfe auch denkmalgeschützt sein. Weiter sollen – so die Verwaltung in Windeck noch Leitungsrechte vorhanden sein.

    Sie haben entsprechende Ausnahmen aufgelistet – Denkmalschutz, Stadtbild usw. -. Diese

    Ausnahmen treffen 100%ig auf unseren Wasserfall zu.

    Zudem wird vom BUND die schlechte Passierbarkeit der Wanderfische, wie Lachse erwähnt.

    Dies trifft für den Wasserfall in Dattenfeld nicht zu. Hier wurde vor einiger Zeit mit erheblichen Steuermittel eine Fischaufstiegsanlage errichtet, die das Wandern der Fische stromauf/ abwärts ermöglicht.

    Diese Anlagen wurden ebenfalls in Schladern und an der Unkelmühle errichtet.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 431 (345 in Windeck)

  • Änderungen an der Petition

    at 02 May 2021 17:43

    Text überarbeitet, ein Abschnitt wurde gelöscht, da die Beschreibung nicht richtig war.


    Neuer Petitionstext:

    Kein Bagger an den Wasserfall. Wir kämpfen um den Bestand des Wasserfalls in Dattenfeld!!!! Kämpfen Sie mit uns!

    Liebe Leserinnen und Leser , werte Bürgerinnen und Bürger in Windeck, liebe Dattenfelder und Umgebung, wie aus dem Bericht des Stadt-Anzeigers von gestern hervorgeht, ist der Bestand des Wasserfalls in Dattenfeld gefährdet. epages.rundschau-online.de/.../reader/reader.html...

    Erhärtet wird dies durch die Aussagen vom BUND, der nicht nur den Wasserfall weg haben will, sondern auch den Betrieb des Bootshafens.

    www.bund-rsk.de/.../wehr-dattenfeld-muss-in.../...

    Und gehen Sie bitte mit mir davon aus, dass das noch lange nicht das Ende der Fahnenstange ist. Heute der Bootshafen in Dattenfeld, morgen der Tretbootbetrieb in Herchen und, und, wer weiß, wohin die Reise geht und damit weitere Reglementierungen zu erwarten sind. Das beste Beispiel haben wir mit der Verhinderung der Radbrücke in Dreisel erlebt, weiter in den letzten Tagen mit einer geplanten teilweisen Sperrung des Siegunterhaltungsweges. Man erkennt deutlich die Handschrift vom BUND, der uns vielleicht noch das Betreten der Sieg mit einer Einzäunung aufzwingt. Es wird jetzt wirklich Zeit, dass wir uns deutlich gegen die Maßnahmen zur Wehr setzen. Ich möchte mit einer Unterschriftsaktion anfangen. Hiermit sollen der Rat, die Bürgermeisterin, die Bezirksregierung in Köln und die Landesregierung in Düsseldorf aufgefordert werden, alles zu unternehmen, damit der Wasserfall in Dattenfeld auf Dauer verbleibt. Hier verbleibt uns wenig Zeit, da ein Entwurf offenliegt, der diese Maßnahme beinhaltet. Die Frist läuft am 21. Juni 2021 ab. I Hier können sich alle, die ein Interesse an der Beibehaltung des Wasserfalls haben, sich mit ihrer Unterschrift einsetzen. Ich habe in einigen Monaten 80 Unterschriften erreicht, ich könnte mich ruhig zurücklehnen und alles könnte mir egal sein. Nein, kann und darf es nicht. Generationen folgen mir und diesem Personenkreis müssen wir den Wasserfall erhalten. Können wir uns überhaupt vorstellen, dass der Wasserfall, der uns über Jahrhunderte erfreut und begleitet hat, verschwindet? Der Wasserfall und der Siegtaldom prägen unsere Landschaft, unser Ortsbild.

    Wichtig: Die Frist für die Einwände läuft am 21. Juni ab.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 21 (18 in Windeck)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international