openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Abibälle vor der GEMA retten Abibälle vor der GEMA retten
Erfolg
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: GEMA
  • Region: Hamburg mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Petition hat zum Erfolg beigetragen
    Sprache: Deutsch
  • Erfolg
  • 97 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Abibälle vor der GEMA retten

-

GEMA-Wahnsinn stoppen.

Wir wollen die gemeinnützig organisierten Veranstaltungen, die keinen Gewinn erzielen, retten! Momentan werden diese mit horrenden GEMA-Gebühren belastet, da sich die GEMA nicht dafür interessiert um welche Art von Veranstaltung es sich handelt. Die Rabatte für Veranstaltungen für Gehörlose hören sich da fast wie Hohn an ...

Begründung:

Ich bin Mitorganisator des Abiballs 2013 am Gymnasium Grootmoor in Hamburg. Wir wollen unseren Abiball im Schuppen 52 im Hamburger Hafen feiern, was eine gewisse Vorarbeit erfordert, da alleine Location, Gastranomie und Personal mit 70 Euro pro Person (Pauschale) zu Buche schlagen.

Doch damit nicht genug. Denn jetzt will sich die GEMA ein großes Stück vom Kuchen abschneiden. Wir sollen (Stand: 22.01.2013) über 3500 Euro GEMA-Gebühren zahlen. Das können wir uns schlicht nicht leisten, da wir noch viele andere Kosten zu tragen haben.

Die Ball-Karten sollen für 70 Euro verkauft werden, um ihre eigenen Kosten zu decken. Dazu kommen allerdings noch DJ, Busshuttle, Versicherung etc.

Und nun kommt die GEMA und will unsere Kosten noch einmal um 3500 Euro erhöhen?

Das wäre nicht möglich zu bezahlen und käme einer Absage des Abiballs gleich!

Helfen Sie mit, dass wir binnen zwei Monaten 5000 Unterschriften erreichen, die wir der GEMA überreichen können.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hamburg, 22.01.2013 (aktiv bis 19.02.2013)


Neuigkeiten

Die Petition war ein bisschen vorsorglich gestartet, damit wir im Zweifel hätten argumentieren können. Nun haben wir es auch so geschafft, die GEMA von 3500 auf 1000 Euro herunterzuhandeln. Vielen Dank trotzdem!

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: EIGENTUM IST DIEBSTAHL! #YOLO

CONTRA: Wenn es keine öffentliche Party ist, sondern nur Zutritt mit persönlichen Einladungen besteht, umgeht das dann nicht sowieso die Gema-Gebühr? So jedenfalls hab ich das von einem Veranstalter kleiner Tanzveranstaltungen gehört, wäre mal zu prüfen.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf