Region: Germany
Voting issues
Media

Abschaffung des Beitragsservice (ehemals GEZ). Keine Zwangsfinanzierung von unzeitgemäßen Medien.

Petition is directed to
Parlament
1.430 Supporters 1.426 in Germany
3% from 50.000 for quorum
  1. Launched 10/02/2021
  2. Time remaining >5 Months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Abschaffung der Zwangsfinanzierung des sogenannten öffentlich rechtlichen Rundfunks (ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice – der Nachfolger der Gebühreneinzugszentrale (GEZ))

Reason

Die Zwangsfinanzierung des sogenannten öffentlich rechtlichen Rundfunks ist keinesfalls mehr zeitgemäß (auch durch offizielles Gutachten im Finanzministerium bekannt, siehe z.B aus 2014: Schäuble-Berater wollen Rundfunkbeitrag abschaffen - WELT) und dient nachweislich mittlerweile vor allem der (sozial ungerechten) Finanzierung fürstlich anmutender Pensionen höherer Angestellter (siehe v.a. den offiziellen Jahresbericht Jahresbericht 2019 (rundfunkbeitrag.de) und renommierten Journalismus dazu wie z.B. Rundfunkbeitrag: Gibt es Luxuspensionen bei ARD und ZDF? | Augsburger Allgemeine (augsburger-allgemeine.de))

Thank you for your support, Matthias Dransmann from Georgsmarienhütte
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

  • Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

    Bitte belegen Sie folgende Aussagen:
    "Die Zwangsfinanzierung des sogenannten öffentlich rechtlichen Rundfunks ist keinesfalls mehr zeitgemäß (auch durch offizielles Gutachten im Finanzministerium bekannt) und dient nachweislich mittlerweile vor allem der (sozial ungerechten) Finanzierung fürstlich anmutender Pensionen höherer Angestellter."

Natürlich bin ich für eine Abschaffung der Zwangsgebühren, weil der ÖRR in keiner Weise objektiv berichtet. Er ist das Regierungsfernsehen, das nur berichten darf, was ins politische Gefüge passt. Politische Gegner werden da in faschistischer Art und Weise ausgeblendet. Das sieht man auch schon bei den Talkshows, bei denen keine Politiker der AfD teilnehmen dürfen, weil sie möglicherweise etwas sagen könnten, was den Wählern gefallen könnte. Solange der ÖRR wegen der Zwangsabgabe auf die Politik angewiesen ist, wird er auch nur das berichten, was die Politik bestimmt.

Ich habe keinen Fernseher. Die Behauptung, dass ich mich von "Privatsendern" füttern lasse, ist somit eineindeutig als falsch widerlegt. Punkt. Es geht nicht um Privatfernsehen schlecht und öffentlich rechtliches Fernsehen gut, sondern darum dass überbordendes Fernsehen generell schlecht ist. Ein öffentlich rechtlicher Info-Kanal reicht aus!

Why people sign

  • Jörg Engelhardt Obertshausen

    1 day ago

    Weil die GEZ Steuer ungerecht und auch nicht mehr zeitgemäß ist !

  • 1 day ago

    Das Gebahren des Beitragsservice ist unvertretbar. Für eine Zweitwohnung muss ein extra Befreeiungsantrag gestellt werden, obwohl das Konto der Hauptwohnung gemeldet wurde UND dem Beitragsservice automatisch die Meldeinformationen der Stadtverwaltungen zugehen. Auf den notwendigen Antrag hingewiesen wird man im Schriftverkehr natürlich nicht. Hier wird Abzocke betrieben mit der mutmaßlichen Zielsetzung, dass die Anträge zu spät oder gar nicht gestellt werden. Die Bürgerbeauftragte des Landes habe ich bereits informiert. Hier möchte ich eine weitere Chance ergreifen, gegen diesen "Verein" vorzugehen.

  • 2 days ago

    Ich möchte selbst bestimmen was ich an Medien sehen und bezahle.

  • 2 days ago

    Keine Zwangsgebüren für die Propergandamedien der Regierung

  • 2 days ago

    Um die Demokratie zu stärken und zu schützen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/abschaffung-des-beitragsservice-ehemals-gez-keine-zwangsfinanzierung-von-unzeitgemaessen-medien/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international