Tanzverbote an den stillen Feiertagen in Bayern abschaffen!

Begründung

- In Bayern gibt es derzeit 7 stille Feiertage, an welchen ein zeitweiliges Tanzverbot von 2 Uhr beziehungsweise 14 Uhr bis 24 Uhr andauert. An Karfreitag und Karsamstag gilt sogar ein ganztägiges Tanzverbot. Somit hat Bayern neben Hessen und Baden-Württemberg das strengste Tanzverbot.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung betrifft das Tanzverbot nicht nur Tanzveranstaltungen im herkömmlichen Sinne, sondern alle öffentlichen Unterhaltungsveranstaltungen die den entsprechend ernsten Charakter der Feiertage nicht wahren. An Karfreitag und am Buß- und Bettag sind außerdem Sportveranstaltungen untersagt. Die herausragende Stellung insbesondere von christlichen Feiertagen, die das gesamte gesellschaftliche Leben beeinflusst, lässt sich nicht rechtfertigen.

Dazu wollen wir eine Änderung des Gesetzes über den Schutz der Sonn- und Feiertage.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Harald Horndasch aus Nürnberg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Tanzverbot an christlichen Feiertagen - klingt fundamentalistisch. Bin dagegen!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.