Ober- und Unterdürrbach benötigen im Falle der Sperrung des Zinkleswegs eine Verbindung in Richtung Greinbergknoten / Gewerbegebiet Ost / B19 – Richtung Autobahn Estenfeld.

Der Verkehr darf nicht durch Grombühl geleitet und somit ein Verkehrsinfarkt in Kauf genommen werden. Die Anwohner, der betroffenen Stadtteile dürfen nicht mit Lärm, Emissionen und Gefährdungen durch einen Verkehrsanstieg belastet werden.

Daher müssen Stadtverwaltung und Stadtrat jetzt handeln.

Begründung

  • Das Dürrbachtal benötigt eine direkte Verbindungsstraße zu den östlichen Stadtteilen!
  • Der ÖPNV ist hierbei keine ausreichende Lösung.
  • Eine Streckenführung durch Grombühl ist aus ökologischen und ökonomischen Gründen nicht zumutbar, ebensowenig die Strecke über Unterdürrbach und die B27.
  • Der Stadtteil Grombühl wird bereits überdurchschnittlich belastet.
  • Die Feinstaubbelastung wäre für die betroffenen Grombühler um einiges höher (längere Fahrtstrecke, mehrere Ampelanlagen - „Stop-and-Go-Verkehr“, weniger bis gar kein Baumbestand als Klimafilter).
  • Es werden bei Schließung des Zinklesweges ohne Alternativlösung die Bewohner in den genannten Stadtteilen erheblich mehr belastet als bisher.
  • Unter- und Oberdürrbach sowie Grombühl würden aufgrund der bestehenden Verkehrssituation und der räumlichen Gegebenheiten (keine Gehwege, enge Straßen, keine Radwege etc.) eine weitere Verkehrssteigerung nicht verkraften. Das Gefahrenpotential würde sich drastisch erhöhen, insbesondere für Kindergärten und Schulen.
  • Auch die Universitätskliniken würden durch eine weitere Anbindung ebenfalls profitieren. Dies gilt speziell für Versorgungs- und Rettungsfahrzeuge.

Verkehrschaos: Nein danke!

Werden Sie aktiv und unterstützen Sie die Interessengemeinschaft „Alternative Zinklesweg“!

Wir zählen auf Ihre Unterschrift!

Unterschriftenlisten liegen in Geschäften und Vereinen aus.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Michael Stöhr und Thomas Ort aus Würzburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Als leidgeplagter Anwohner bin ich mit meiner Familie für die Schließung des Zinklesweges. Seit dem Neubau der Uniklinik gibt es keine wesentliche Veränderung der Zuwegung aber extrem gewachsenes Verkehrsaufkommen. Alternativzufahrten wie über den Schwarzenberg werden nicht genutzt. In Zuge der Bauvorhaben der neuen Kopfklinik, Zentrum Frauen Mutter und Kind sowie weiteren geplanten Projekte ist es nur schlüssig eine neue Zufahrt zur Klinik mit Anbindung an die Ortsteile über das Steinlein zu schaffen. Alleine die Baustellenversorgung der Baustellen über den Zinklesweg würde zum Verkehrskollap

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterscheiben

  • vor 5 Tagen

    Ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt würde wegfallen und man müsste "große" Umwege fahren um von Oberdürrbach nach Versbach, Lengfeld usw. zu gelangen...

  • vor 5 Tagen

    Ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt würde wegfallen und man müsste "große" Umwege fahren um von Oberdürrbach nach Versbach, Lengfeld usw. zu gelangen...

  • Hauck Birgit Würzburg

    vor 7 Tagen

    Verkehrsinfakt in Grombühl an jedem Morgen und am Abend

  • vor 8 Tagen

    Weil ich befürchte, dass der Zinklesweg gesperrt wird, ohne dass es eine vernünftige Alternative gibt, und die Stadt das Problem nicht angeht.

  • vor 9 Tagen

    zu weite Umwege zur B19 und Gewerbegebiet Ost Grombühl wird zu sehr mit Verkehr belastet

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/alternative-zinklesweg/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON