Traffic & transportation

Anliegerverkehr Haberlandstrasse

Petition is directed to
KVR München
458 Supporters
Collection finished
  1. Launched September 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Vorschlag:

Freigabe der Strecke zwischen Varnhagenstrasse und Lortzingstrasse für Anwohner.

Für Busse bedeutet dies nur einen minimalen Mehr-Verkehr, für die Anwohner eine große Erleichterung.

Reason

Für die Anwohner der Bahnsiedlung entlang der Haberlandstrasse entsteht durch die Sperrung der Haberlandstrasse ein massiver längerer Fahrweg zur Lortzingstrasse.

Beispiel: statt 200 Meter und 1 Minute sind nun 1.800 Meter und mind 6 Minuten Fahrzeit einzuplanen.

Es ist zu erwarten, dass der Verkehr in der Hieronymusstrasse, der Varnhagenstrasse und der Scapinellistrasse zunimmt, da die Zufahrt zur Lortzingstrasse von dort möglich ist. Dieser Verkehr wird dann über den Marienplatz stadteinwärts fahren statt über die Umgehung

Thank you for your support, Pamela Eder from München
Question to the initiator

News

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    Danke nochmals für die zahlreichen Unterschriften.
    Ich habe den Antrag am 6.10.2020 beim Bezirksausschuss eingereicht. Dieser hat beschlossen den Antrag zur Prüfung an das KVR weiterzuleiten. Siehe Schreiben anbei.

    Wir können nun nur noch hoffen, dass unser Antrag bewilligt wird. Um dem Antrag nochmals etwas Nachdruck zu geben, können Sie jederzeit eine Email an den Bezirksausschuss oder auch an das Büro des Oberbürgermeisters schreiben. Teilen Sie dort mit, wie Sie betroffen sind, was die täglichen Auswirkungen sind und was Sie als Lösung vorschlagen. Damit zeigen wir dem KVR die Wichtigkeit des Anliegens für uns als Bewohner auf und dass uns eine anwohnerfreundliche Lösung sehr wichtig ist. Die Email Adressen... further

  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    Danke für die bisher zahlreich abgegebenen Unterschriften. Ich habe für die am morgigen Dienstag 6.10.2020 geplante Sitzung des Bezirksausschuss einen Antrag zur Besprechung unserer Forderungen abgegeben. Damit sollte unsere Anliegen ein Thema dieser Sitzung sein.
    Wird diesem stattgegeben, dann wird der Antrag an die Stadtverwaltung weitergegeben. Daher ist es weiterhin wichtig Unterschriften zu sammeln. Über den weiteren Fortgang werde ich Sie wieder informieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    P. Eder

Der umfahrende Mehrverkehr im Wohngebiet der Bahnsiedlung belastet alle Anwohner, aber vor allem die Krippen-, Kindergarten- und Schulkinder die sich täglich zu Fuß auf den Weg von und zu der Grundschule an der Peselmüllerstr., Grundschule am Schererplatz, Kindergarten JUL, Städtische Kinderkrippe Scapinellistr. und zum Sportpark machen, zu dem Einzugsgebiet diese genannten Straßen zählen. Mehr Verkehr im Wohngebiet bedeutet vor allem für die kleinsten Verkehrsteilnehmer eine starke Zunahme der Gefahren.

Autofahrer sind bisher derart privilegiert worden, daß keine noch so kleine Maßnahme ohne mächtig viel Gegenwind umsetzbar ist. Derzeit hält sich schon kaum einer dran, das Lesen von Verkehrsschildern scheint Autofahrer auch bei einer klaren Verkehrsandordnung mächtig zu überfordern. Wenn Sie die neue Bus und Radl Spur für Anwohner offen lassen, fährt doch jeder durch. Zur Vermeidung von Abgasen und Staus das Auto einfach mal stehen lassen. Der Radlverkehr dankt jedenfalls für die Maßnahme!

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international