openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Anpassung der Eltergeldbezugsdauer bei zu früh geborenen Kindern Anpassung der Eltergeldbezugsdauer bei zu früh geborenen Kindern
  • Von: Christian Franke mehr
  • An: Bundesministerium für Familie, Senioren, ...
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 2.260 Unterstützende
    2.159 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Anpassung der Eltergeldbezugsdauer bei zu früh geborenen Kindern

-

Elterngeld wird ab dem Zeitpunkt der Geburt gezahlt. Bei zu früh geborenen Kindern bedeutet dies, dass der Elterngeldbezug durchaus bereits vor Beginn des eigentlich berechneten Geburtstermins beginnt und gerade bei Kindern mit oft erhöhtem Förderbedarf vor Ablauf eines Jahres endet. Wir fordern eine Anpassung (Elterngeldbezug ab berechneten Geburtstermin für Frühchen), um eine Ungleichheit im Gesetz und angemessene Betreuung und Förderung sicherzustellen.

Begründung:

Als Vater eines Frühchens, geboren in Schwangerschaftswoche 23 +3, berechneter Geburtstermin 5.3, liegt der Beginn des Elterngeldbezuges fast 4 Monate vor dem eigentlich berechneten Beginn. Dies bedeutet in unserem Falle, ein Ende des Elterngeldbezugs nach ca. 8 Monaten nachdem das Kind das Krankenhaus verlassen wird. Aufgrund des erhöhten Förderbedarfs empfinden wir dies als Gerechtigkeitslücke und plädieren für eine generelle Anpassung dieser Leistung bei zu früh geborenen Kindern.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Saarbrücken, 09.12.2014 (aktiv bis 08.03.2015)


Neuigkeiten

Liebe Unterzeichner, nochmals einen herzlichen Dank bisher. Am Freitag den 23.1. findet ein Treffen mit Frau Elke Ferner, die Bundestagsabgeordnete meines Wahlkreises und Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Frühgeborene Kinder holen in ihrer Zeit im Krankenhaus lediglich die Entwicklungsschritte nach, die andere Kinder im Mutterleib bis zur Geburt machen. Dementsprechend kann man die Entwicklungsschritte frühgeborener Kinder erst mit ursprünglich errechnetem ...

PRO: Es ist ungerecht, diese Lücke entsteht ja auch nicht, weil das Kind lange im KH liegt, sondern weil man als Frühchen-Mama länger Mutterschaftsgeld bekommt. Da fällt dann aber auch schon normaler Lohn weg. Meine Tochter war nur 8 Wochen im KH, trotzdem ...

CONTRA: Ich verstehe zwar die Beweggründe aber ein Kind ist nunmal geboren wenn es geboren ist und nicht wann es rechnerisch hätte sein sollen. Und was ist mit den Kindern die nicht zu früh geboren werden und trotzdem mehrere Monate im Krankenhaus bleiben müssen? ...

CONTRA: Ist die Welt nicht ohnehin schon völlig überbevölkert? Ich fordere die Streichung des Elterngeldes und die Verteilung an Menschen die sich gegen Kinder entscheiden.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen