Education

Anspruchsvolle Bildung für komplexe Probleme der Zukunft

Petition is directed to
Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen
35 Supporters 25 in North Rhine-Westphalia
0% from 29.000 for quorum
  1. Launched 25/06/2020
  2. Time remaining 7 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Wir, die Abiturienten dieses Jahrgangs 2020, haben vor wenigen Wochen erfolgreich die Mathe-Abiturprüfung abgelegt. Bei unserer Vorbereitung mithilfe der Altklausuren der letzten Jahre haben wir festgestellt, dass die Prüfung beständig einfacher wurde. Beobachtet haben wir ebenfalls, dass diese Entwicklung nicht nur das Mathematikabitur, sondern auch die Prüfungen in den anderen Fächern und das Lernangebot während der gesamten Dauer der Schullaufbahn betrifft.

Uns ist ebenso bewusst, dass wir uns großen Herausforderungen nähern. Wir brauchen Trinkwasser und Nahrung für eine wachsende Weltbevölkerung. Wertschöpfung findet zunehmend im digitalen Sektor statt. Unsere Bildung muss die hohe Komplexität der Aufgabenstellungen wiedergeben. Wir brauchen umfassende Fähigkeiten, um die genannten und nicht genannten Herausforderungen bewältigen zu können. Im Moment findet eine gegenläufige Tendenz statt. Das Niveau des Unterrichts sank immer weiter, viele Ansprüche wurden aufgegeben. Die Schule bereitet uns immer schlechter vor auf anspruchsvolle Studiengänge und auf die Aufgaben der wirklichen Welt. Viele unserer Mitschülerinnen und Mitschüler, die sich nach dem Gymnasium für ein mathematisch forderndes Studium entscheiden, müssen diesen Weg aufgeben und verlieren wertvolle Jahre ihres Lebens.

Gerechtigkeit und Fairness dürfen in der Schule nicht zu kurz kommen, aber die jungen Menschen, die am Ende ein Abiturzeugnis in der Hand halten, müssen auf ihren weiteren Weg vorbereitet sein. Sie sollen Brücken bauen, die nicht einstürzen, Impfstoffe entwickeln, mit denen die Menschheit zukünftige Pandemien bewältigen kann, und die nächsten Klassiker der Weltliteratur schreiben.

Eine hochqualitative und anspruchsvolle Bildung ist das Fundament, auf dem unsere Fähigkeit zur Gestaltung der Zukunft beruht. Es gibt zahlreiche gute Ansätze, wie man sie gewährleisten kann. Dazu könnten zum Beispiel eine Verlängerung der Grundschulzeit sowie eine stärkere Spezialisierung der Schulformen gehören. Die Erfahrungen der jüngeren Zeit haben uns ebenso die Wichtigkeit der nicht akademischen Fachkräfte verdeutlicht. Des Weiteren kommt es nicht darauf an, ob die Lehrkraft ihre Inhalte vermittelt, indem sie sie auf eine Tafel, ein Whiteboard mit angeschlossenem Smart-TV oder auf einen Schieferfelsen schreibt. Das Whiteboard ist nett, aber wichtiger ist dennoch, dass Wissen und Fähigkeiten in den Köpfen der Schüler ankommen.

Das Schulsystem muss junge Menschen in die Lage versetzen, die kommenden Herausforderungen zu bewältigen.

Wir fordern, dass das Bildungsministerium des Landes NRW dies zur Kenntnis nimmt und die Konsequenzen zieht.

Jonas M., Katja S. und Rachel B.

Reason

Folgt uns auf Twitter und Facebook unter @bessereBildung und www.facebook.com/pg/Petition-f%C3%BCr-anspruchsvolle-Bildung-100729015062422/about/

Thank you for your support, Rachel Börger from Dortmund
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Not public Monheim

    on 16 Aug 2020

    Unsere Gesellschaft ( und ihre Herausforderungen) braucht mehr als nur Abiturienten. Und für längst nicht jede/n ist ein Studium oder eine akademische Laufbahn das passende Lebenskonzept. Umso wichtiger ist allerdings, dass jede Schulform/jeder Abschluss realitätsnah darauf vorbereitet, was man anschließend benötigt. Nur dann werden Studien- und Ausbildungsabbrüche weniger. Das Land NRW geht mit der verpflichtenden Berufsorientierung ( auch für Gymnasien!) ab der 8. Klasse einen ersten richtigen Schritt. Gleichwohl muss aber der Unterricht, die Vermittlung von Fähigkeiten und schließlich auch das Prüfungsniveau zukunftsgerichtet sein. Der Qualitätsanspruch ans Abitur darf nicht beliebig werden - nur damit es auch wirklich alle schaffen (*sonst leidet ja der Ruf des Gymnasiums..*). Dieser langjährige Trend ist eine weitere Ursache für den steigenden Fachkräftemangel, da viele Unternehmen dazu neigen, eher den Abiturienten den Ausbildungsplatz zu geben, obwohl ein anderer Abschluss formal ausreichend wäre. Dann sind wieder Enttäuschungen und Abbrüche vorhersehbar - weil der kaufmännische Auszubildende zwar prima eine Kurvendiskussion herunterbeten kann - aber leider das Prozentrechnen inzwischen "verlernt" hat.. Es müssen sich also auch die Erwartungen von Wirtschaft, Gesellschaft und Eltern verändern. Aber ein passgenaueres Bildungsprofil unserer Schulen wäre ein Anfang.

  • on 18 Jul 2020

    Ich denke, dass es wichtig ist Bildung und das Lehren an unseren Schulen stetig zu hinterfragen und verbessern zu wollen. Ja, es kann durchaus passieren, dass Prüfungen einmal sehr k olnoliziert gestaltet wurden und dann gilt es auch wichtige Veränderungen in der Notengebung vorzunehmen, wie bisher, aber gleichzeitig sollte damit auch ein Reflektieren verbunden sein und ein stetig wachsender Wille aus unseren deutschen Schülern kritische Denker zu machen, die das nötige 'Know-how haben unsere Probleme zu lösen und diese Welt zum Besseren zu entwickeln. Bildung ist eine Kraft mit der wir über unsere Zukunft entschieden können und sollte deshalb ständig reflektieren und verbessert werden!

  • Ulla Legge Dortmund

    on 11 Jul 2020

    Weil ich selber merke das der Anspruch von Jahr zu Jahr geringer wird gegenüber beispielsweise meinem eigenen Abitur 1982

  • on 11 Jul 2020

    Mein Mathe Abitur war einfach unklar und viel zu schwer, so eine schlechte Leistung war nicht erwartet !!

  • on 29 Jun 2020

    Unser Bildungsniveau sinkt immer mehr ab! Es nützt nichts, wenn jeder Abitur machen kann! Das System funktioniert so nicht! Ständig werden neue Studiengänge kreiert! Die Lehrberufe bleiben auf der Strecke. Wo bleiben die Schwächeren?

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/anspruchsvolle-bildung-fuer-komplexe-probleme-der-zukunft/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international