openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Antrag auf Fortführung des 10.000 Häuser Programms in Bayern Antrag auf Fortführung des 10.000 Häuser Programms in Bayern
  • Von: Matthias Schmid mehr
  • An: Bayerische Staatsregierung
  • Region: Bayern mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 26 Unterstützende
    20 in Bayern
    Sammlung abgeschlossen

Antrag auf Fortführung des 10.000 Häuser Programms in Bayern

-

Das 10.000 Häuser-Programm unterstützt Bürger beim energieeffizienten Bauen und Sanieren. Es besteht aus zwei Teilen: 1. der Förderung von innovativen Techniken und Energieeffizienz bei Neubauten und Sanierungen ("EnergieSystemHaus") 2. der Förderung des vorzeitigen Austauschs ineffizienter Heizkessel ("Heizungstausch")

Aufgrund der sehr großen Anzahl der Anträge bezüglich des 10.000 Häuser-Programms in Bayern, wurde dieses Programm Ende 2016 eingestellt. Laut Aussage auf der Homepage www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html "arbeitet die Bayerische Staatsregierung mit Hochdruck daran, die Voraussetzungen für den baldigen Fortgang beider Programmteile zu schaffen."

Mit Hilfe dieser Petition soll die Bayerische Staatsregierung aufgefordert werden, das 10.000 Häuser-Programm weiterzuführen und dabei die bisherigen Förderungssummen mindestens beizubehalten bzw. die Höhe der einzelnen Förderungen aufgrund der Verschärfung der Energieeinsparverordnung vom 01.01.2016 sowie der geplanten Erhöhung der Energiestandards im Rahmen der EnEV 2017 anzuheben.

Begründung:

Am 01.01.2016 trat die letzte Novelle der Energieeinsparverordnung vom 01.05.2014, in Kraft. Diese enthält unter anderem eine Anhebung der Energiestandards bei Neubauten. Der erlaubte Jahres-Primärenergiebedarf für Neubauten wurde um durchschnittlich 25 Prozent und der Wert für die Mindestwärmedämmung der Gebäudehülle um durchschnittlich 20 Prozent gesenkt. Diese Verschärfung der Energiestandards bei Neubauten erhöhte die Baukosten seitdem erheblich. Auch die geplante Verschärfung der Energiestandards durch die neue Änderung der EnEV 2017 wird die Bau- und Renovierungskosten weiter erhöhen. Das 10.000-Häuser-Programm war hierbei ein sinnvoller Förderbaustein, die Kosten für regenerative Heizungsanlagen bei Neubauten sowie bei Renovierungen zu senken. Das Übertreffen der Höchstgrenze der Förderanträge im Jahr 2016, bei einer Laufzeit des Programms bis 31.12.2018, ist ein Beleg dafür, dass dieser Förderbaustein auch von den Bauherren wie Renovieren abgerufen wurde und weiterhin hoher Bedarf an diesem Förderbaustein bestehen wird.

Aus diesen Gründen muss das Förderprogramm "10.000 Häuser-Programm" dringend und zeitnah von der Bayerischen Staatsregierung fortgeführt werden!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Passau, 20.02.2017 (aktiv bis 19.05.2017)


Neuigkeiten

Sehr geehrte Unterstützer/innen, das 10.000 Häuser Programm wurde von der Bayerischen Staatsregierung wieder aufgenommen. Die Petition hat sich somit erledigt. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Viele Grüße

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit