openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Arbeitsförderung - Aufnahme personenbezogener Merkmale ins AGG Arbeitsförderung - Aufnahme personenbezogener Merkmale ins AGG
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 182 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Arbeitsförderung - Aufnahme personenbezogener Merkmale ins AGG

-

Der Deutsche Bundestag möge ein Verbot der Diskriminierung aufgrund von Körpergröße und Gewicht beschließen, insbesondere im Bereich des Zugangs zu Erwerbstätigkeit. Dies kann z.B. erreicht werden durch Aufnahme weiterer sogenannter Personenbezogener Merkmale in §1 des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG).

Begründung:

1.) Diskriminierung aufgrund von Körpergröße und Gewicht findet immer noch und in vielfältiger Art und Weise statt. Insbesondere darf im Arbeitsrecht bei Stellenbesetzungen den Bewerbern mit ausdrücklichem Bezug auf deren Körpergröße oder Gewicht der Antritt einer Stelle versagt werden, ohne dass dabei ein Verstoß gegen das AGG vorläge. In Einzelfällen kann hierdurch auch eine Diskriminierung von Menschen mit Behinderung vorliegen, ohne dass diese Behinderung bereits ausreichend durch das AGG geschützt wäre. 2.) Es ist medizinisch anerkannt, dass die Körpergröße im wesentlichen genetisch vorbestimmt ist. Ebenso wird eine genetische Disposition zu Übergewicht in vielen Fällen bejaht. Die wissenschaftliche Literatur spricht in Zusammenhang mit Adipositas bereits von genetischen Merkmalen. Kapitel III, Artikel 21 der EU-Charta der Grundrechte verbietet in ihrem Wortlaut insbesondere eine "Diskriminierung aufgrund von genetischen Merkmalen". Somit müssten auch Körpergröße und Gewicht als ein Personenbezogenes Merkmal im Sinne des AGG gelten. Anderenfalls wären die EU-Grundrechte nur unzureichend in bundesdeutschem Recht repräsentiert. 3.) In der Gesetzgebung anderer Staaten hat das Verbot der Diskriminierung aufgrund von Größe und Gewicht bereits Einzug gehalten.

25.01.2012 (aktiv bis 05.06.2012)


Neuigkeiten

Pet 4-17-11-8100-032725Arbeitsförderung Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 06.06.2013 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Mit der Petition wird ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

PRO: Es gibt schon Unternehmen die auf anonyme Bewerbungen schwören.Kein Bild,kein Geschlecht,keine Nationalität und schon gar nicht Gewicht und Körpergrösse sind in den Bewrbungen enthalten.Menschen die aufgrung ihrers Aussehens,Nationalität oder Geschlecht ...

CONTRA: Es gibt aber nunmal Berufe die mit massiver Adipositas nicht oder nur unzureichend ausgeführt werden können insofern ist eine Einstellung dann auch nicht möglich.Dass hat nichts mit Diskriminierung zu tun.

CONTRA: So einfach ist dass nicht.Im Polizeiberuf zum Beispiel ist eine Mindestgrösse bereits seit langer Zeit vorgeschrieben und hat nichts mit Diskriminierung zu tun.Es ist doch logisch dass in einigen Berufen bestimmte körperliche Vorrausetzungen da sein müssen.Dazu ...

>>> Zur Debatte



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags