Sports

SPORTAKROBATIK - Ein Verband schließt seinen Nachwuchs aus!

Petition is directed to
Deutscher Sportakrobatik Bund
1.066 Supporters
Collection finished
  1. Launched September 2018
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Seit Jahren wird die Nachwuchsklasse in der Sportakrobatik vernachlässigt! Engagierte Sportlerinnen und Sportler sowie ehrenamtliche Trainerinnen und Trainer werden durch zweifelhafte Entscheidungen zugunsten der Leistungsklassen aus dem eigenen Bundesvorstand heraus immer wieder durch große Rückschläge konfrontiert und vor große, dem Wesen eines Ehrenamts übersteigende, persönliche Herausforderungen gestellt. Heute soll für das vielfältig geprägte Ehrenamt in der Sportakrobatik der Tag gekommen sein, Laut zu werden und den Kindern der Nachwuchsklassen Gehör zu verschaffen!

Worum geht es im Detail? Wie in jeder Sportart unterteilt sich auch die Sportakrobatik in Leistungssport sowie Wettkampf- und Breitensport. Der Wettkampfsport ist vor allem dazu da, ambitionierten und talentierten Kindern und Jugendlichen die Chance zu geben, ihre Wunschsportart auf Wettbewerbsniveau auszuführen, sich auf nationaler Ebene zu vergleichen und ggf. den Schritt in Richtung Leistungsklasse zu wagen. In den letzten Jahren hat sich herausgestellt, dass vor allem der Leistungsbereich eine große sportliche Förderung erfährt. Die in die gängige Praxis überführte (zweifelhafte) Art der sportlichen (und finanziellen) Förderung erfolgte unter der billigenden Inkaufnahme, einer Vernachlässigung der Kinder und Jugendlichen in den Nachwuchsklassen. Nun wurde das Ganze auf die Spitze getrieben. Die Sportler/-innen der Nachwuchsklasse ab einem Alter von 15 Jahren wurden von einer der zwei einzigen Deutschen Meisterschaften im Wettkampfjahr und somit einem der wichtigsten Wettbewerbe des Jahres ausgeschlossen. Zu dieser Ausgrenzung kam erschwerend hinzu, dass der zweite gesamtdeutsche Wettkampf als Bestenermittlung in der Nachwuchsklasse für den gesamten Nachwuchsbereich auf eine sehr geringe Teilnehmeranzahl (statt 30 nur noch 8 Formationen pro Landesverband) beschränkt wurde. Seit Anfang des Jahres bereiten sich die Sportler/-innen und Trainer/-innen gemeinsam aufopferungsvoll, unter Zurückstellung eigenen Freizeitverhaltens, auf diese zwei bedeutungsvollen Wettkämpfe vor und müssen nun durch diese einschneidenden Änderungen im Wettkampfreglement enttäuscht zu Hause bleiben. Eine Anerkennung ihrer sportlichen Leistungen bleibt den vielen Kindern und Jugendlichen somit bewusst versagt. Um die Bedeutung dieser Entscheidung des Bundesvorstandes Sportakrobatik für den Nachwuchsbereich zu verdeutlichen, stellt Euch im Beispiel vor, in Deutschland würde der Amateurfußball abgeschafft und ausschließlich dem Profibereich vorbehalten sein. Eine Republik wäre erschüttert.

Reason

Die gute Nachricht ist: Noch können wir gemeinsam aktiv werden!

Ihr Alle, mit einem Herz für den Nachwuchssport im Allgemeinen und dem Wissen um die Bedeutung ehrenamtlichen Engagements im Sport, helft uns bitte, vor Ablauf der Frist das Ruder zugunsten unserer Sportler/innen und Trainer/innen herumzureißen. So zeigen wir gemeinsam, dass uns die Zukunft der Kinder und Jugendlichen in der Sportakrobatik am Herzen liegt und weiter einer intensiven Förderung bedarf. Wir brauchen Euch- lasst uns gemeinsam eine große Stimme im Sinne des Sports sein!

Die Sportakrobaten vom SV Motor Babelsberg e.V. und vom Krostitzer Sportverein e.V.

Thank you for your support, Juliane Läßig from Potsdam
Question to the initiator

News

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

More on the topic Sports

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now