Family

Aufhebung Beschränkungen für Kurse durch Hebammen durch Coronaregelungen in Niedersachsen

Petition is directed to
Niedersächsicher Landtag
557 Supporters 476 in Lower Saxony
Collection finished
  1. Launched 02/07/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Hebammen in Niedersachsen dürfen durch die geltenden Coronaregelungen keine Kurse anbieten. Bei den immer weiter voranschreitenden Lockerungen wird dieser wichtige Berufsstrang leider vergessen. Existenzen sind bedroht, Praxisschließungen drohen, wenn sich hier nicht bald etwas ändert. Der ohnehin schon bestehende Hebammenmangel würde neue Dimensionen annehmen. Hebammen sollen wieder Kurse, auch mit Babys, anbieten dürfen bei denen die Abstandsregel nicht mehr eingehalten werden muss. Die Teilnehmerzahl kann hierbei auf eine Anzahl (z.B. 10 Personen, Kinder nicht eingerechnet) begerenzt werden. Es können feste Gruppen vorgeschrieben werden, die sich untereinander nicht in den Praxen treffen dürfen und die Kontaktdaten können gespeichert werden. Somit würden die Regelungen ähnlich denen gelten, die im Sport bereits wieder erlaubt sind. Auch in anderen Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen haben die Regelungen schon in diese Richtung geändert. Wir wollen erreichen, dass dies auch in Niedersachsen übernommen wird.

Reason

Seit Jahren wird in den Medien von Hebammenmangel gesprochen. Durch die Coronapandemie drohen weitere Schließungen von freiberuflichen Hebammenpraxen was die ohnehin schon angespannte Situation weiter verschärfen würde. Für junge Eltern sind Hebammen schon in der Schwangerschaft aber vor allem nach der Geburt sehr wichtig. Sie stehen für alle Fragen rund um Baby und Eltern sein zur Verfügung und haben in der Regel immer ein offenes Ohr für sämtliche Sorgen und Nöte der jungen Familien. Die Kurse fördern die Kinder in ihrer Entwicklung und bieten den Eltern die Möglichkeit zu einem Austausch untereinander und mit den Hebammen. Dies sind wichtige Grundsteine in der frühkindlichen Entwicklung. Die Kinder sind unsere Zukunft und wir sollten alles tun um Ihnen einen bestmöglichen Start zu ermöglichen. Dies geht nur mit Hilfe von Hebammen! Den Hebammen entgeht auf Grund der Beschränkungen im Durchschnitt 42 Prozent ihres Einkommens. Dies geht aus einer Studie des deutschen Hebammenverbandes hervor. (www.hebammen-nrw.de/cms/fileadmin/redaktion/Interner_Bereich/pdf/fuer_alle/Corona/Ergebnisse_Umfrage_Verdienstausfall_freiberufliche_Hebammen_DHV.pdf) Dieser Ausfall ist existenzbedrohend und es drohen viele Praxisschließungen. Schon vor der Pandemie war es nicht einfach eine Hebamme zu finden, dies wird sich in Zukunft weiter verschlechtern, wenn weitere Praxen schließen müssen. Dies muss unbedingt verhindert werden, damit auch in Zukunft junge Familien eine optimale Versorgung vor und nach der Geburt erhalten können und den Kindern ein möglichst guter Start iins Leben ermöglicht wird.

Thank you for your support, Nicole Köhne from Suthfeld
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international