Am 01.05.2013 ist in NRW das neue Nichtraucherschutzgesetz in Kraft getreten. In der aktuellen Fassung empfinden wir (die Unterzeichner) dieses Gesetz als zu streng.

Unserer Meinung nach ist es voellig akzeptabel, in Restaurants ein vollstaendiges oder zumindest zonenmaessiges Rauchverbot zu gewaehrleisten.

Wirte von Gaststaetten/Kneipen sollen allerdings selber entscheiden duerfen, ob sie ein Raucher- oder Nichtraucherlokal betreiben wollen. Auch die Option einer "Zoneneinteilung" sollte ihnen weiterhin zur Verfuegung stehen.

Wir sind der Auffassung, dass sich durch das Marktprinzip von "Angebot und Nachfrage" eine zufriedenstellende Loesung fuer Raucher, Nichtraucher, Wirte und Angestellte ergeben wuerde.

  • Der tolerante Nichtraucher kann dann sowohl eine Raucherkneipe (in der er wissentlich dem Rauch ausgesetzt ist), als auch eine Nichtraucherkneipe besuchen.

  • Der tolerante Raucher kann dann sowohl eine Raucherkneipe, als auch eine Nichtraucherkneipe besuchen (in der er wissentlich nicht rauchen darf).

  • Die Arbeitnehmer aus dem Bereich der Gastronomie haben zudem die Moeglichkeit, entsprechend ihrer persoenlichen Ueberzeugung in den jeweils fuer sie in Frage kommenden gastronomischen Betrieben zu arbeiten.

Die Unterzeichner dieser Petition fordern eine Ruecknahme des Nichtraucherschutzgesetzes in der aktuellen Fassung und setzen sich fuer eine gesetzliche Rahmengebung ein, die der Entscheidungsfreiheit der Buergerinnen und Buerger naeher kommt.

Begründung

Ein fuer alle Buergerinnen und Buerger akzeptables Gesetz halten wir fuer unabdingbar. Durch eine Gesetzesaenderung kann den verschiedenen Interessen besser Rechnung getragen werden. Unternehmerische Freiheit, soziale Marktwirtschaft und gesundheitliche Bestrebungen sollen durch ein neues Gesetz vernuenftig miteinander in Einklang gebracht werden. Die Selbstbestimmung ALLER Buergerinnen und Buerger stehen bei der Forderung nach Gesetzesaenderung im Vordergrund.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Petitionsübergabe

    am 30.01.2014

    WICHTIGE INFO:

    Die Petition gegen das Nichtraucherschutzgesetz in der aktuellen Fassung ist am 29.01.2014 offiziell und ordnungsgemäß gemeinsam mit Mitgliedern des Komitees zur Wahrung der Bürgerrechte und weiteren Aktivisten von mir im Landtag eingereicht worden! Die Landtagspräsidentin hat im Beisein der Presse den Erhalt der Petition quittiert und leitet diese an den Petitionsausschuss weiter! Vielen Dank nochmals an alle Unterstützer!

  • Petitionsübergage

    am 30.01.2014

    WICHTIGE INFO:

    Die Petition gegen das Nichtraucherschutzgesetz in der aktuellen Fassung ist am 29.01.2014 offiziell und ordnungsgemäß gemeinsam mit Mitgliedern des Komitees zur Wahrung der Bürgerrechte und weiteren Aktivisten von mir im Landtag eingereicht worden! Die Landtagspräsidentin hat im Beisein der Presse den Erhalt der Petition quittiert und leitet diese an den Petitionsausschuss weiter! Vielen Dank nochmals an alle Unterstützer!

  • VIELEN DANK!!!

    am 16.08.2013

    Die Online-Petition ist beendet!

    Es sind online insgesamt 47.560 Unterschriften geleistet worden, davon 31.011 aus NRW.

    Ich möchte mich bei allen Unterzeichnern und Unterstützern recht herzlich bedanken!

    Mit den Unterschriften, die noch handschriftlich unterwegs sind, werden wir möglicherweise weit über 50.000 Unterschriften zusammenbekommen.

    Noch besteht auch die Möglichkeit, weitere handschriftliche Unterschriften zu sammeln! Dazu könnt ihr euch hier Unterschriftsbögen ausdrucken:

    www.openpetition.de/pdf/unterschriftenformular/aufhebung-des-nichtraucherschutzgesetzes-in-der-aktuellen-fassung

    Bitte die Unterschriftenlisten in einem ausreichend frankierten Umschlag bis SPÄTESTENS 31.08.2013 an folgende Adresse senden:

    Cafe Wunderbar
    - Petition "Nichtraucherschutzgesetz" -
    z.Hd.: Kai-Michael Pietza
    Neustrasse 6
    41460 Neuss


    Über den Termin und die Form der Petitionsübergabe werde ich euch weiter auf dem Laufenden halten!


    LG,

    Kai-Michael Pietza

Pro

Man könnte doch in allen Kneipen extra Räume für Raucher einrichten,so können die Raucher in jede beliebige Kneipe bzw. Restaurant und ihre Mitmenschen, die nicht rauchen, werden nicht gestört.

Contra

In den großen Sportstadien mancher australischer Bundesstaaten ist das Rauchen ebenfalls verboten, und das bei den sportbegeisterten Aussies! Weiterhin gilt in Queensland: Rauchverbot innerhalb von 4 Metern vor öffentlichen und kommerziellen Gebäuden. Die anderen Bundesstaaten haben ähnlich Gesetze oder werden bald folgen. Mehr Infos unter eahs.100(ät)arcor.de