openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Auflösung des Feuerwehrpersonalrat der Stadt Köln und zeitnahe Durchführung von Neuwahlen Auflösung des Feuerwehrpersonalrat der Stadt Köln und zeitnahe Durchführung von Neuwahlen
  • Von: Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft mehr
  • An: Oberbürgermeisterin Frau Reker, Feuerwehrpersonalrat ...
  • Region: Köln mehr
    Kategorie: Verwaltung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 144 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Auflösung des Feuerwehrpersonalrat der Stadt Köln und zeitnahe Durchführung von Neuwahlen

-

Viele Dinge bei der Berufsfeuerwehr Köln müssen sich verändern damit sich die Kollegen und Kolleginnen wieder wohl fühlen und gerne zur Arbeit kommen und nicht weiter die Berufsfeuerwehr verlassen.

Darum muss es Neuwahlen des Feuerwehrpersonalrat geben um ein Gremium zu haben, welches im Interesse der Mitarbeiter diese Veränderungen begleitet und zu dem die Kollegen/innen Vertrauen haben.

Begründung:

Alle Berufsfeuerwehrleute der Stadt Köln und deren Familien,Freunde und Bekannte sollten dies unterstützen damit man positiv in die Zukunft schauen kann.

Die Ombudsstelle und die Gespräche beim Stadtdirektor sind die ersten richtigen Schritte auf diesem Weg. Da der amtierende Feuerwehrpersonalrat obwohl ihm Beschwerden und Probleme seit Jahren vorliegen nachweislich nicht reagiert hat, ist das Vertrauen zwischen ihm und der Belegschaft stark beschädigt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Solingen, 03.03.2018 (aktiv bis 30.03.2018)


Debatte zur Petition

PRO: Auch wenn der PR nicht abwählbar ist, ist es trotzdem wichtig, dass der Unmut der Belegschaft öffentlichen gemacht wird! Vielleicht werden die Standartfloskeln „leider keine Zeit die Feuerwachen zu besuchen“ dadurch hinfällig! Die Position des PR ständig ...

PRO: Das ausgelöste bashing der Dienststellenleitung ist zu eindimensional. An der derzeitigen Situation trägt der örtliche Personalrat zur Hälfte eine Mitschuld. Seit Jahren gibt es keine Laufbahn mehr im mittleren Dienst bei der Feuerwehr. Kollegen werden ...

CONTRA: Wurde die Personalratswahl nicht angefochten, ist der Personalrat im Amt und kann nur in den in § 28 BPersVG genannten Fällen durch den dort abschließend aufgezählten Personenkreis in seinem Bestand angegriffen werden. Antragsberechtigt zum Verwaltungsgericht ...

CONTRA: Es gibt in Köln kein Feuerwehrpersonalrat, diese Aussage zeugt davon, dass der Petitionsersteller keine Ahnung von Strukturen der Feuerwehr Köln hat. Es gibt nur den PR von Amt 37 welcher für Kolleg-inn-en der Verwaltung, Beamte, Tarifbeschäftigte und ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 dfeug.de    Facebook  

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen