Region: Berlin
Economy

Ausnahmegenehmigung zur Nutzung von Heizpilzen im Gastrobereich

Petition is directed to
Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe Ramona Pop & Abgeordnetenhaus
47 Supporters 35 in Berlin
0% from 11.000 for quorum
  1. Launched 06/09/2020
  2. Time remaining 6 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Gerade der Gastrobereich ist durch die Corona-Krise stark betroffen. Um diesen in der kommenden kalten Jahreszeit 2020/21 zu unterstützen, fordern wir eine Berlin-weite zeitlich begrenzte Ausnahmegenehmigung zu freien Nutzung sogenannter Heizpilze, oder ähnlicher Heizinstrumente, im Außenbereich.

Reason

Der Gastrobereich stellt in Berlin eine prägende Säule des Wirtschaft- und Gesellschaftslebens dar. Die durch die Corona-Krise teilweise existenzielle Bedrohung stellt eine Gefahr für die Berliner Stadtkultur dar. Nutzbare Flächen sind wertvoll für deren Geschäftsmodell. Damit der Gastrobereich Außenflächen auch im Winter sinnvoll anbieten können, bedarf es Heizpilze oder ähnlicher Heizinstrumente.

Hintergrund: Seit 2009 sind Heizpilze auf öffentlichem Grund vor Lokalen in Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Tempelhof-Schöneberg und Treptow-Köpenick verboten.

Thank you for your support, Tobias Eder from Berlin
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Durch Corona herrscht eine Ausnahmesituation. Durch die Abstandsregeln können die Restaurants nicht mehr so viele Gäste in den Räumen unterbringen wie früher. Zudem wurden sie durch den Lockdown zu Beginn der Saison 2020 komplett lahmgelegt. Viele Gastronomiebetriebe stehen vor dem Aus. Die im globalen Maßstab praktisch bedeutungslosen Mengen an Treibhausgasen sind ein geringer Preis, wenn hierdurch zahlreiche gastronomische Betriebe vor der Insolvenz gerettet werden können.

Diese CO2 Schleudern sollen auch in Zukunft verboten sein! Es gibt auch CO2 neutrale varianten um drausen zu sitzen ohne diese CO2 Schleudern. z.B. Wolldecken; Schwedenfackeln, Infrothstralhler!

Why people sign

  • Not public Fredersdorf-Vogelsdorf

    2 days ago

    Weil ich möchte das die Gaststätten, Kneipen etc überleben und nicht wegen der Dummheit der Politik zugrunde gehen .

  • Horst Bahr Schönefeld

    on 12 Sep 2020

    Wir möchten auch im Winter gerne in Berlin Essen gehen.

  • on 11 Sep 2020

    Weil unsere Gastronomie dringend Unterstützung braucht- und warum nicht durch Heizpilze?

  • on 11 Sep 2020

    Um es der Öffentlichkeit näher zu bringen. Grüße

  • on 10 Sep 2020

    kneipen müssen jetzt geld verdienen sonst pleite

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/ausnahmegenehmigung-zur-nutzung-von-heizpilzen-im-gastrobereich/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international