Sehr geehrte Damen und Herren vom Veterinäramt in Merseburg,

wir bitten Sie inständig Ihren Entschluss, die Hündin Bailey einschläfern zu wollen, zu revidieren und ihr das Recht auf Leben zu ermöglichen! Diese Behinderung darf kein Grund zur Euthanasie sein. Nachweislich macht Bailey durch alternative Behandlungsmethoden gute Fortschritte und genießt ihr Leben in vollen Zügen.

Die Hündin leidet nicht. Es gibt keinen vernünftigen Grund, der Ihren Entschluss, ihr das Leben zu nehmen, rechtfertigen würde!

Kein Mensch, der eine Behinderung hat, wird in der heutigen Zeit getötet. Wieso wollen Sie grundlos das Leben dieser glücklichen Hündin auslöschen?

Nehmen Sie bitte Abstand von Ihrer Entscheidung und geben Bailey, das was sie verdient hat. Zu LEBEN!

Begründung

Bailey ist eine Mischlingshündin, die unter Ataxie leidet. Sie braucht Unterstützung beim Aufstehen und beim Gehen. Sie leidet manchmal unter Schwindel, wobei der interessante Weise nicht immer besteht. Sie frisst, ist fröhlich, und freut sich über Streicheleinheiten, also ein rund herum normaler Hund.

Aus Sicht des Veterinäramts im Sallekreis Merseburg muss Bailey eingeschläfert werden. Laut Schulmedizin sei die Krankheit ein fortschreitender Prozess. In der Alternativmedizin nicht unbedingt. Ganz im Gegenteil. Baileys Zustand konnte durch alternative Behandlungsmethoden verbessert werden. In vielerlei Hinsicht. Laut der Schulmedizin, weiß man nicht, was die Ursache für diese Erkrankung ist. Laut der Alternativmedizin waren starke Eingrenzungen möglich. Die Ursache wurde gefunden und es kann alternativ behandelt werden.

Aber all die Dinge wurden nicht erhört und somit soll Bailey nicht mehr leben und hat nur noch eine Frist bis Ende des Jahres. Bis dahin muss der Akt vollzogen sein. Bailey befindet sich mitten im Regenerationsprozess und muss trotzdem ihr Leben aushauchen.

Bailey lebt in einer gut betreuten Hundepension, die sich auch um Notfälle und Pflegehunde kümmert. Sie fühlt sich dort sehr wohl, weil sie sehr viel Aufmerksamkeit bekommt und oft gestreichelt wird. Manchmal mischt sie sich in Gespräche ein und schnattert mit und hilft bei der Arbeit. Hunde dürfen in der Pension mitarbeiten. Und das gilt auch für die Bailey. Da spielt die Behinderung keine Rolle. Das bietet ihr eine unheimlich hohe Lebensqualität. Sie liebt Gesellschaft und mag Menschen sehr. Das Leben ist nicht vorbei, wenn eine Krankheit besteht.

Das Veterinäramt macht einmal im Jahr Stichprobenbesuche. Es gibt nichts zu beanstanden außer Bailey. Sie war aus ihrer Sicht sofort eine Einschläferungskandidatin.

Bitte unterstützt die Petition! Wir dürfen nichts unversucht lassen, um Bailey zu retten. Kein Hund hat es verdient, aufgrund einer Behinderung getötet zu werden!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Silke Haase aus Erdmannsdorf
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Tierfreunde,

    ich möchte Sie gern auf den aktuellen Stand bringen. Bailey wurde vorerst in Sicherheit gebracht. Die erste Unterschriftenliste mit über 4.000 Unterschriften habe ich am 27.12.18 bei den zuständigen Behörden eingereicht. Endziel der Petition sind 6.000 Unterschriften, die bald erreicht sind. Ich bedanke mich, auch im Namen von Baileys Frauchen, ganz ganz herzlich für die große Anteilnahme und Ihre Unterstützung. Sobald es Neuigkeiten gibt werde ich Sie informieren und wir alle hoffen von Herzen, dass Bailey weiterleben darf.

    Ich wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Liebe, Gesundheit und Glück für 2019.

    Herzliche Grüße
    Silke Haase

Pro

Wenn ein Tier sich trotz einer Erkrankung nachweislich wohl fühlt und sein Leben genießt, warum wird ihm dann das Recht auf Leben entzogen? Bei Erkrankungen, die die Lebensqualität stark beeinträchtigen, ist das nachvollziehbar. Jedoch wird jeder verantwortungsbewusste Halter dies entsprechend berücksichtigen. Bitte lassen Sie Bailey ihr Leben genießen!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 2 Std.

    Das Veterinäramt sollte nicht über Leben und Tod von Tieren bestimmen, deren Krankheit nicht die Allgemeinheit gefährdet und die mit Krankheit Freude am Leben verspüren.

  • vor 16 Std.

    Weil es viele Tiere mit Ataxie gibt, die dann alle getötet werden müssten, obwohl sie nachweislich ein glückliches Leben führen. Es ist lt. Tierschutzgesetz verboten, ein Tier ohne triftigen Grund zu euthanasieren. Eine Erkrankung dieser Art ist KEIN TRIFTIGER GRUND!

  • Martina Dietl Ebersberg

    vor 1 Tag

    Behinderte Menschen (Lebewesen) schläfert man auch nciht ein. Bailey kann sehr gut damit leben! Man kann ihr einen Rollstuhl kaufen!

  • vor 3 Tagen

    Niemals sollen tiere sterben

  • Nicole Holz Halle (Saale)

    vor 4 Tagen

    Weil alle Tiere das Recht haben zu leben!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/bailey-darf-nicht-getoetet-werden-die-frist-laeuft-ende-des-jahres-ab/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON