• Änderungen an der Petition

    at 02 Feb 2019 15:43

    Korrektur


    Neue Begründung: Bailey ist eine Mischlingshündin, die unter Ataxie leidet. Sie braucht Unterstützung beim Aufstehen und beim Gehen. Sie leidet manchmal unter Schwindel, wobei der interessante Weise nicht immer besteht. Sie frisst, ist fröhlich, und freut sich über Streicheleinheiten, also ein rund herum normaler Hund.
    Aus Sicht des Veterinäramts im Sallekreis Merseburg muss Bailey eingeschläfert werden. Laut Schulmedizin sei die Krankheit ein fortschreitender Prozess. In der Alternativmedizin nicht unbedingt. Ganz im Gegenteil. Baileys Zustand konnte durch alternative Behandlungsmethoden verbessert werden. In vielerlei Hinsicht. Laut der Schulmedizin, weiß man nicht, was die Ursache für diese Erkrankung ist. Laut der Alternativmedizin waren starke Eingrenzungen möglich. Die Ursache wurde gefunden und es kann alternativ behandelt werden.
    Aber all die Dinge wurden nicht erhört und somit soll Bailey nicht mehr leben und hat nur noch eine Frist bis Ende des Jahres. Bis dahin muss der Akt vollzogen sein. Bailey befindet sich mitten im Regenerationsprozess und muss trotzdem ihr Leben aushauchen.
    Bailey lebt in einer gut betreuten Hundepension, die sich auch um Notfälle und Pflegehunde kümmert. Sie fühlt sich dort sehr wohl, weil sie sehr viel Aufmerksamkeit bekommt und oft gestreichelt wird. Manchmal mischt sie sich in Gespräche ein und schnattert mit und hilft bei der Arbeit. Hunde dürfen in der Pension mitarbeiten. Und das gilt auch für die Bailey. Da spielt die Behinderung keine Rolle. Das bietet ihr eine unheimlich hohe Lebensqualität. Sie liebt Gesellschaft und mag Menschen sehr. Das Leben ist nicht vorbei, wenn eine Krankheit besteht.
    Das Veterinäramt macht einmal im Jahr Stichprobenbesuche. Es gibt nichts zu beanstanden außer Bailey. Sie war aus ihrer Sicht sofort eine Einschläferungskandidatin.
    Bitte unterstützt die Petition!
    Wir dürfen nichts unversucht lassen, um Bailey zu retten.
    Kein Hund hat es verdient, aufgrund einer Behinderung getötet zu werden!
    Update vom 02.02.2019
    Bailey befindet sich immer noch an einem sicheren Ort in einer Pflegestelle und wird dort wunderbar betreut. Mit Hilfe eine Rollies kann sie inzwischen sogar wieder stehen und macht immer weiter Fortschritte.
    Leider wurde die Anordnung zur Euthanasie vom Veterinäramt immer noch nicht aufgehoben. Bailey´s Leben ist damit weiterhin in Gefahr!
    Inzwischen haben sich viele Tierbesitzer bei Bailey´s Frauchen gemeldet, die ebenfalls behinderte Tiere haben und Fotos und Video zur Unterstützung gepostet. Ziel ist ist, den Veterinär zu überzeugen, dass auch behinderte Tiere ein wunderschönes glückliches Leben führen können. Falls Sie selbst behinderte Tiere haben oder Menschen kennen, die mit behinderten Hunden oder Katzen zusammenleben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie Fotos, Videos Videos, einen kleinen Bericht etc. posten würden. Hier ist der Link für Ihren Post.
    www.facebook.com/silvia.sitte/posts/10215145503769441?

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6819

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Feb 2019 15:20

    Rechtschreibung korrigiert


    Neue Begründung: Bailey ist eine Mischlingshündin, die unter Ataxie leidet. Sie braucht Unterstützung beim Aufstehen und beim Gehen. Sie leidet manchmal unter Schwindel, wobei der interessante Weise nicht immer besteht. Sie frisst, ist fröhlich, und freut sich über Streicheleinheiten, also ein rund herum normaler Hund.
    Aus Sicht des Veterinäramts im Sallekreis Merseburg muss Bailey eingeschläfert werden. Laut Schulmedizin sei die Krankheit ein fortschreitender Prozess. In der Alternativmedizin nicht unbedingt. Ganz im Gegenteil. Baileys Zustand konnte durch alternative Behandlungsmethoden verbessert werden. In vielerlei Hinsicht. Laut der Schulmedizin, weiß man nicht, was die Ursache für diese Erkrankung ist. Laut der Alternativmedizin waren starke Eingrenzungen möglich. Die Ursache wurde gefunden und es kann alternativ behandelt werden.
    Aber all die Dinge wurden nicht erhört und somit soll Bailey nicht mehr leben und hat nur noch eine Frist bis Ende des Jahres. Bis dahin muss der Akt vollzogen sein. Bailey befindet sich mitten im Regenerationsprozess und muss trotzdem ihr Leben aushauchen.
    Bailey lebt in einer gut betreuten Hundepension, die sich auch um Notfälle und Pflegehunde kümmert. Sie fühlt sich dort sehr wohl, weil sie sehr viel Aufmerksamkeit bekommt und oft gestreichelt wird. Manchmal mischt sie sich in Gespräche ein und schnattert mit und hilft bei der Arbeit. Hunde dürfen in der Pension mitarbeiten. Und das gilt auch für die Bailey. Da spielt die Behinderung keine Rolle. Das bietet ihr eine unheimlich hohe Lebensqualität. Sie liebt Gesellschaft und mag Menschen sehr. Das Leben ist nicht vorbei, wenn eine Krankheit besteht.
    Das Veterinäramt macht einmal im Jahr Stichprobenbesuche. Es gibt nichts zu beanstanden außer Bailey. Sie war aus ihrer Sicht sofort eine Einschläferungskandidatin.
    Bitte unterstützt die Petition!
    Wir dürfen nichts unversucht lassen, um Bailey zu retten.
    Kein Hund hat es verdient, aufgrund einer Behinderung getötet zu werden!
    Update vom 02.02.2019
    Bailey befindet sich immer noch an einem sicheren Ort in einer Pflegestelle und wird dort wunderbar betreut. Mit Hilfe eine Rollies kann sie inzwischen sogar wieder stehen und macht immer weiter Fortschritte.
    Leider wurde die Anordnung zur Euthanasie vom Veterinäramt immer noch nicht aufgehoben. Bailey´s Leben ist damit weiterhin in Gefahr!
    Inzwischen haben sich viele Tierbesitzer bei Bailey´s Frauchen gemeldet, die ebenfalls behinderte Tiere haben und Fotos und Video zur Unterstützung gepostet haben. gepostet. Ziel ist den Veterinär zu überzeugen, dass auch behinderte Tiere eine ein wunderschönes glückliches Leben führen können. Falls Sie selbst behinderte Tiere haben oder Menschen kennen, die mit behinderten Hunden oder Katzen zusammenleben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie Fotos, Videos einen kleinen Bericht etc. posten würden. Hier ist der Link für Ihren Post.
    www.facebook.com/silvia.sitte/posts/10215145503769441?

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6819

  • Petition in Zeichnung - Bailey Zustand verbessert sich weiter :-)

    at 02 Feb 2019 15:20

    Liebe Tierfreunde, lieber Unterstützer,

    heute möchte ich Sie auf den neuesten Stand bringen.

    Bailey befindet sich immer noch an einem sicheren Ort in einer Pflegestelle und wird dort wunderbar betreut. Mit Hilfe eine Rollies kann sie inzwischen sogar wieder stehen und macht immer weiter Fortschritte.

    Leider wurde die Anordnung zur Euthanasie vom Veterinäramt immer noch nicht aufgehoben. Bailey´s Leben ist damit weiterhin in Gefahr!

    Inzwischen haben sich viele Tierbesitzer bei Bailey´s Frauchen gemeldet, die ebenfalls behinderte Tiere haben und Fotos und Video zur Unterstützung gepostet. Ziel ist den Veterinär zu überzeugen, dass auch behinderte Tiere ein wunderschönes glückliches Leben führen können. Falls Sie selbst behinderte Tiere haben oder Menschen kennen, die mit behinderten Hunden oder Katzen zusammenleben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie Fotos, Videos einen kleinen Bericht etc. posten würden. Hier ist der Link für Ihren Post.

    www.facebook.com/silvia.sitte/posts/10215145503769441?

    Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe.
    Der Kampf geht weiter!

    Herzliche Grüße

    Ihre Silke Haase

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Feb 2019 15:16

    Update hinzugefügt


    Neue Begründung: Bailey ist eine Mischlingshündin, die unter Ataxie leidet. Sie braucht Unterstützung beim Aufstehen und beim Gehen. Sie leidet manchmal unter Schwindel, wobei der interessante Weise nicht immer besteht. Sie frisst, ist fröhlich, und freut sich über Streicheleinheiten, also ein rund herum normaler Hund.
    Aus Sicht des Veterinäramts im Sallekreis Merseburg muss Bailey eingeschläfert werden. Laut Schulmedizin sei die Krankheit ein fortschreitender Prozess. In der Alternativmedizin nicht unbedingt. Ganz im Gegenteil. Baileys Zustand konnte durch alternative Behandlungsmethoden verbessert werden. In vielerlei Hinsicht. Laut der Schulmedizin, weiß man nicht, was die Ursache für diese Erkrankung ist. Laut der Alternativmedizin waren starke Eingrenzungen möglich. Die Ursache wurde gefunden und es kann alternativ behandelt werden.
    Aber all die Dinge wurden nicht erhört und somit soll Bailey nicht mehr leben und hat nur noch eine Frist bis Ende des Jahres. Bis dahin muss der Akt vollzogen sein. Bailey befindet sich mitten im Regenerationsprozess und muss trotzdem ihr Leben aushauchen.
    Bailey lebt in einer gut betreuten Hundepension, die sich auch um Notfälle und Pflegehunde kümmert. Sie fühlt sich dort sehr wohl, weil sie sehr viel Aufmerksamkeit bekommt und oft gestreichelt wird. Manchmal mischt sie sich in Gespräche ein und schnattert mit und hilft bei der Arbeit. Hunde dürfen in der Pension mitarbeiten. Und das gilt auch für die Bailey. Da spielt die Behinderung keine Rolle. Das bietet ihr eine unheimlich hohe Lebensqualität. Sie liebt Gesellschaft und mag Menschen sehr. Das Leben ist nicht vorbei, wenn eine Krankheit besteht.
    Das Veterinäramt macht einmal im Jahr Stichprobenbesuche. Es gibt nichts zu beanstanden außer Bailey. Sie war aus ihrer Sicht sofort eine Einschläferungskandidatin.
    Bitte unterstützt die Petition!
    Wir dürfen nichts unversucht lassen, um Bailey zu retten.
    Kein Hund hat es verdient, aufgrund einer Behinderung getötet zu werden!
    Update vom 02.02.2019
    Bailey befindet sich immer noch an einem sicheren Ort in einer Pflegestelle und wird dort wunderbar betreut. Mit Hilfe eine Rollies kann sie inzwischen sogar wieder stehen und macht immer weiter Fortschritte.
    Leider wurde die Anordnung zur Euthanasie vom Veterinäramt immer noch nicht aufgehoben. Bailey´s Leben ist damit weiterhin in Gefahr! Inzwischen haben sich viele Tierbesitzer bei Bailey´s Frauchen gemeldet, die ebenfalls behinderte Tiere haben und Fotos und Video zur Unterstützung gepostet haben. Ziel ist den Veterinär zu überzeugen, dass auch behinderte Tiere eine wunderschönes glückliches Leben führen können. Falls Sie behinderte Tiere haben oder Menschen kennen, die mit behinderten Hunden oder Katzen zusammenleben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie Fotos, Videos einen kleinen Bericht etc. posten würden. Hier ist der Link für Ihren Post.
    www.facebook.com/silvia.sitte/posts/10215145503769441?


    Neues Zeichnungsende: 28.02.2019
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6819

  • Petition in Zeichnung - Bailey ist vorerst in Sicherheit

    at 31 Dec 2018 15:04

    Liebe Tierfreunde,

    ich möchte Sie gern auf den aktuellen Stand bringen. Bailey wurde vorerst in Sicherheit gebracht. Die erste Unterschriftenliste mit über 4.000 Unterschriften habe ich am 27.12.18 bei den zuständigen Behörden eingereicht. Endziel der Petition sind 6.000 Unterschriften, die bald erreicht sind. Ich bedanke mich, auch im Namen von Baileys Frauchen, ganz ganz herzlich für die große Anteilnahme und Ihre Unterstützung. Sobald es Neuigkeiten gibt werde ich Sie informieren und wir alle hoffen von Herzen, dass Bailey weiterleben darf.

    Ich wünschen Ihnen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Liebe, Gesundheit und Glück für 2019.

    Herzliche Grüße
    Silke Haase

  • Änderungen an der Petition

    at 27 Dec 2018 14:50

    Text angepasst


    Neue Begründung: Bailey ist eine Mischlingshündin, die unter Ataxie leidet. Sie braucht Unterstützung beim Aufstehen und beim Gehen. Sie leidet manchmal unter Schwindel, wobei der interessante Weise nicht immer besteht. Sie frisst, ist fröhlich, und freut sich über Streicheleinheiten, also ein rund herum normaler Hund.
    Leider hat das Veterinäramt im Saalekreis Merseburg etwas gegen gut versorgte behinderte Tiere. Aus ihrer Sicht, muss Bailey eingeschläfert werden. Laut Schulmedizin sei die Krankheit ein fortschreitender Prozess. In der Alternativmedizin nicht unbedingt. Ganz im Gegenteil. Baileys Zustand konnte durch alternative Behandlungsmethoden verbessert werden. In vielerlei Hinsicht. Laut der Schulmedizin, weiß man nicht nicht, was die Ursache für diese Erkrankung ist. Laut der Alternativmedizin waren starke Eingrenzungen möglich. Die Ursache wurde gefunden.
    gefunden und es kann alternativ behandelt werden.
    Aber all die Dinge wurden nicht erhört und somit soll Bailey nicht mehr leben und hat nur noch eine Frist bis Ende des Jahres. Bis dahin muss der Akt vollzogen sein. Bailey befindet sich mitten im Regenerationsprozess und muss trotzdem ihr Leben aushauchen.
    Bailey lebt in einer gut betreuten Hundepension, die sich auch um Notfälle und Pflegehunde kümmert. Sie fühlt sich dort sehr wohl, weil sie sehr viel Aufmerksamkeit bekommt und oft gestreichelt wird. Manchmal mischt sie sich in Gespräche ein und schnattert mit und hilft bei der Arbeit. Hunde dürfen in der Pension mitarbeiten. Und das gilt auch für die Bailey. Da spielt die Behinderung keine Rolle. Das bietet ihr eine unheimlich hohe Lebensqualität. Sie liebt Gesellschaft und mag Menschen sehr. Das Leben ist nicht vorbei, wenn eine Krankheit besteht.
    Das Veterinäramt macht einmal im Jahr Stichprobenbesuche. Es gibt nichts zu beanstanden außer Bailey. Sie war aus ihrer Sicht sofort eine Einschläferungskandidatin.
    Bitte unterstützt die Petition!
    Wir dürfen nichts unversucht lassen, um Bailey zu retten.
    Kein Hund hat es verdient, aufgrund einer Behinderung getötet zu werden!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4242

  • Änderungen an der Petition

    at 23 Dec 2018 17:01

    Überschrift geändert


    Neuer Titel: Bailey darf nicht eingeschläfert getötet werden! Die Frist läuft Ende des Jahres ab!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1687 (1475 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 23 Dec 2018 16:10

    Titel geändert


    Neuer Titel: Bailey darf nicht getötet eingeschläfert werden! Die Frist läuft Ende des Jahres ab!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1635 (1428 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 23 Dec 2018 15:45

    Text verändert


    Neue Begründung: Bailey ist eine Mischlingshündin, die unter Ataxie leidet. Sie braucht Unterstützung beim Aufstehen und beim Gehen. Sie leidet manchmal unter Schwindel, wobei der interessante Weise nicht immer besteht. Sie frisst, ist fröhlich, und freut sich über Streicheleinheiten, also ein rund herum normaler Hund.
    Leider hat das Veterinäramt im Saalekreis Merseburg etwas gegen gut versorgte behinderte Tiere. Aus ihrer Sicht, muss Bailey eingeschläfert werden. Laut Schulmedizin ein fortschreitender Prozess. In der Alternativmedizin nicht unbedingt. Ganz im Gegenteil. Baileys Zustand konnte verbessert werden. In vielerlei Hinsicht. Laut der Schulmedizin, weiß man nicht was die Ursache für diese Erkrankung ist. Laut der Alternativmedizin waren starke Eingrenzungen möglich. Die Ursache wurde gefunden.
    Aber all die Dinge wurden nicht erhört und somit soll Bailey nicht mehr leben und hat nur noch eine Frist bis Ende des Jahres. Bis dahin muss der Akt vollzogen sein. Bailey befindet sich mitten im Regenerationsprozess und muss trotzdem ihr Leben aushauchen. Weil eine Institution einfach mal zeigen will, wo der Haken hängt?
    Bailey lebt in einer gut betreuten Hundepension, die sich auch um Notfälle und Pflegehunde kümmert. Sie fühlt sich dort sehr wohl, weil sie sehr viel Aufmerksamkeit bekommt und oft gestreichelt wird. Manchmal mischt sie sich in Gespräche ein und schnattert mit und hilft bei der Arbeit. Hunde dürfen in der Pension mitarbeiten. Und das gilt auch für die Bailey. Da spielt die Behinderung keine Rolle. Das bietet ihr eine unheimlich hohe Lebensqualität. Sie liebt Gesellschaft und mag Menschen sehr. Das Leben ist nicht vorbei, wenn eine Krankheit besteht.
    Das Veterinäramt macht einmal im Jahr Stichprobenbesuche. Es gibt nichts zu beanstanden außer Bailey. Sie war aus denen ihrer Sicht sofort eine Einschläferungskandidatin.
    Bitte unterstützt die Petition!
    Wir dürfen nichts unversucht lassen, um Bailey zu retten.
    Kein Hund hat es verdient, aufgrund einer Behinderung getötet zu werden!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1613 (1408 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 23 Dec 2018 12:56

    Text erweitert


    Neuer Petitionstext: Sehr geehrte Damen und Herren vom Veterinäramt in Merseburg,
    wir bitten Sie inständig Ihren Entschluss, die Hündin Bailey einschläfern zu wollen, zu revidieren und ihr das Recht auf Leben zu ermöglichen! Diese Behinderung darf kein Grund zur Euthanasie sein. Nachweislich macht Bailey durch alternative Behandlungsmethoden gute Fortschritte und genießt ihr Leben in vollen Zügen.
    Die Hündin leidet nicht. Es gibt keinen vernünftigen Grund, der Ihren Entschluss, ihr das Leben zu nehmen, rechtfertigen würde!
    Kein Mensch, der eine Behinderung hat, wird in der heutigen Zeit, Zeit getötet. Wieso wollen Sie grundlos ein das Leben dieser glücklichen Hündin auslöschen?
    Nehmen Sie bitte Abstand von Ihrer Entscheidung und geben Bailey, das was sie verdient hat. Zu LEBEN!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1400 (1221 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now