Region: Munich
Traffic & transportation

Bau eines S-Bahnhofs „Großhesseloher Brücke“

Petition is directed to
Bayerische Staatsregierung
258 Supporters 185 in Munich
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched June 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Die Bayerische Staatsregierung wird aufgefordert, zusammen mit der

Deutschen Bahn, den Bau des S-Bahnhofs „Großhesseloher Brücke“ in der

Landeshauptstadt München zu verwirklichen. Sie soll sich dafür gemeinsam

mit der Stadt München und der Münchner Verkehrsgesellschaft mbH in der

Fördermittelplanung für ÖPNV beim Bund einsetzen. Hierfür ist eine

verbindliche Zeitplanung anzugeben.

Reason

Der S-Bahnhof „Großhesseloher Brücke“ ist bereits seit Jahren in der Prüfung

durch die Stadt München und der bayerischen Landesregierung. Das Referat

für Stadtplanung und Bauordnung München hat bereits 2012 in Vorplanungen

für den S-Bahnhof eine Belastung von ca. zweitausend Ein-, Aus- und

Umsteigern abgeschätzt und festgehalten, dass die Realisierung dieser

zusätzlichen Haltestelle eine deutliche Verbesserung der ÖPNV-

Erreichbarkeit für die Stadtteile Harlaching, Giesing und der Gemeinde

Grünwald bedeuten würde.

Die Verkehrsbelastung in der Landeshauptstadt München ist an vielen Stellen

ein großes Problem. Gerade auf den Pendler-Zufahrtswegen aus dem

Umland herrscht ein drastisches Verkehrsaufkommen. Einer der

Hauptzufahrtswege aus dem Süden ist die Geiselgasteigstraße in Harlaching

– sie ist seit Jahren völlig überlastet. Insbesondere zur Rush Hour“ staut sich

hier der Verkehr. Gleichzeitig ist die Anbindung des Viertels an den

öffentlichen Nahverkehr unzureichend. Zwischen Wittelsbacher Brücke und

der Brücke in Grünwald gibt es für den ÖPNV keine weitere Möglichkeit, die

Isar zu überqueren. Das zwingt Anwohnerinnen und Anwohner geradezu, im

Alltag aufs Auto zu setzen und verstärkt damit das Problem der

überbelasteten Straßen.

Wer schon einmal versucht hat, mit Tram und U-Bahn von Harlaching nach

Sendling zu kommen kennt das Problem: Mit Tram und U-Bahn in die Stadt

hineinfahren, dann umsteigen, um mit der U-Bahn wieder hinaus nach

Sendling zu fahren.

Dabei wäre ein S-Bahnanschluss „Großhesseloher Brücke“ in vielerlei Hinsicht eine Lösung:

·       Reduzierung des KFZ-Verkehrs in Harlaching

·       Bessere Anbindung des Viertels ans Stadtzentrum

·       Einfache und direkte Möglichkeit der Isar-Überquerung

·       Alternative für Pendlerinnen und Pendler aus dem Süden

·       Anbindung ans Umland durch die BOB nach Holzkirchen und dem Meridian nach Rosenheim, die bereits über die „Großhesseloher Brücke“ fahren.

Mit dem S-Bahnhof „Großhesseloher Brücke“ wäre gewährleistet, dass sich die Lebensqualität der Menschen im Münchner Süden deutlich erhöht.

 Wir bitten um Prüfung und stehen gerne für eine Ortsbesichtigung zur Verfügung. Ihr Sebastian Roloff

News

Sehr gute Idee. Egal ob der Zug blau oder rot lackiert ist. Hauptsache er hält.

Dieser einzelne Bahnhof, ob nur S-Bahn oder auch gemeinsam als Halt für die BOB, sagt noch nichts darüber aus, ob damit irgendeine der Verkehrsbelastungen wirklich abgemildert würde. Welche Leute stehen denn da im Stau auf der Geiselgasteigstraße, welche auf der Tierparkstraße und warum? Weil die "nur" von Süd-Ost nach Süd-West oder andersherum wollen, oder ist der Zielort der Autofahrt eigentlich ganz wo anders, gar im Norden und der Tierpark nur ein Umgehungsversuch des vollen Mittleren RIngs? D. h. lockt man diese Leute überhaupt in eine S-Bahn-Nutzung hinein, oder garnicht? Studie!!!

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now