Liebe Fans des FC Bayern München, unser geliebter Verein macht schwere Zeiten durch. Unsere Außendarstellung ist katastrophal, die Fans gespalten. Einige Gruppierungen aus der Südkurve schicken sich an, unterstützt durch die Massenmedien, zum alleinigen Sprachrohr der Fans des FC Bayern München zu werden. Wir spucken auf Manuel Neuer, wünschen den „blauen Schweinen“ den Tod und stellen Uli Hoeneß als Lügner hin. Wir können diese Dinge als Bayern Fans nicht einfach so stehen lassen. Der Verein darf nicht von Pöbel-Parolen aus der Kurve gespalten werden. Wir, die Unterzeichner dieses offenen Briefes stellen klar:

• Neue Spieler werden beim FC Bayern München mit offenen Armen empfangen. Wir als Bayern sind gastfreundlich und unterstützen jeden unserer Spieler mit 100%! Regeln und Gebote aus der Ultra-Szene, die mit dem normalen Sport Fußball nichts zu tun haben, sind teilweise übertrieben und nicht auf den Fußballalltag anzuwenden. Jens Jeremies hat es vorgemacht: Auch als ehemaliger 1860er kann man zur Ikone beim FC Bayern und zu einem verdienten Spieler werden, der die Champions League gewinnt. Daher: Ein Manuel Neuer, derzeit einer der besten Torhüter der Welt, wird -sollte er zum FC Bayern wechseln- mit offenen Armen empfangen und nicht bespuckt und beschimpft. PRO NEUER!

• Uli Hoeneß wird nicht beschimpft oder als Lügner hingestellt. Er ist der FC Bayern. Er hat unseren Verein zu dem gemacht, was er ist. Wenn Uli Hoeneß etwas tut, dann zum Wohle des FC Bayern München. Wenn Uli Hoeneß aus Sorge um den FC Bayern den TSV 1860 München finanziell entlasten bzw. unterstützen will, hat das seine Gründe. Der Verrat an Uli Hoeneß wiegt viel schwerer als alles andere. Uli Hoeneß ist seit 40 Jahren mit dem FC Bayern München verbunden. Er ist die Seele des Vereins. Unterstellungen und miese Beschimpfungen, die ihn ins Mark treffen, sind vollkommen unangebracht. PRO VORSTAND!

• Es muss gehandelt werden! Der Vorstand des FC Bayern München, die Fanclubs und die Ultra-Szene des FC Bayern müssen Ihre Differenzen beilegen und im offenen Dialog die bestehenden Probleme ausräumen. Dieser Dialog darf nicht über Spruchbänder oder Zeitungsberichte stattfinden, sondern im persönlichen Gespräch. Das Ansehen des FC Bayern München ist genug beschmutzt worden. Der FC Bayern München braucht die Ultras, die unbestritten für Stimmung sorgen und ihr „letztes Hemd“ für ihren Verein geben! Der FC Bayern München braucht aber auch alle anderen Fans, Fanclubs und Mitarbeiter des FC Bayern. Der FC Bayern ist eine Einheit, keine zerstrittene Partei! Mia san mia! PRO DIALOG!

Zusammengefasst kann man sagen: GEGEN PÖBEL-PAROLEN, PRO VORSTAND UND PRO DIALOG! Die Mannschaft braucht uns im Kampf um die Champions League Plätze. Es gibt genug Neider und Bayernhasser. Wir, die Fans des FC Bayern München, stehen gemeinsam hinter unserem Verein! 100% Support.

Die Unterzeichner Eine Initiative von FCBlog.in - 100% Support e.V.

Reason

Es muss gehandelt werden! Alle, denen der FC Bayern am Herz liegt, müssen in den Dialog eintreten.

Dieser Brief, mit allen seinen Unterzeichnern -egal wie viele es sind- wird nach dem Ablauf der vierwöchigen Zeichnungsfrist an den Vorstand des FC Bayern München gesendet, um den Eintritt in den Dialog zu fördern und zu zeigen, dass in der Fanlandschaft des FC Bayern München auch noch andere Meinungen und Ansichten existieren, die bisher nicht durch Spruchbanner o.ä. in der Öffentlichkeit vertreten wurden.

Thank you for your support
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.