Die Bahn ändert ihre Fahrpläne zuungunsten ihrer Kunden. Wir fordern die Beibehaltung der alten Fahrpläne von Ludwigslust nach Schwerin Hbf, sowie von Schwerin Hbf nach Ludwigslust.

Begründung

Am 14.12.2015 ändert sich der bisherige Fahrplan von Ludwigslust nach Schwerin Hbf. Der neue Fahrplan ist schlecht für Schüler, Pendler und für Touristen in unserem Bundesland.

Wieso?

Der bisherige Fahrplan hat sich stark an die Unterrichtszeiten der Schulen angepasst, aber auch an den Arbeitszeiten der Pendler.

Zu jeder Stunde sind zwei Züge von Schwerin nach Ludwigslust gefahren. Zum Beispiel um 13:15 Uhr und um 13:45 Uhr. Der neue Fahrplan sieht es aber vor, nur noch zu jeder vollen Stunde zu fahren.

Ein Zug beispielsweise fährt um 06:52 Uhr von Ludwigslust nach Hagenow Land. Dort erwartet den Kunden der Bahn eine 22-minütige Wartezeit, um dann 07:30 Uhr von Hagenow Land nach Schwerin Hbf zu fahren. Dort ist man letztendlich um 07:59 Uhr angekommen. Das ist nicht kundenfreundlich!

Die Deutsche Bahn AG verschlechtert ihr Kundenmanagement und damit verliert sie, auf die Dauer gesehen, potenzielle Kunden.

Die Petenten dieser Petition fordern die Bahn zum Umdenken auf. Wir fordern, dass die alten Fahrpläne beibehalten werden und die Züge nach diesen Plänen fahren.

Sollte die Bahn nicht einlenken, wird diese Petition an den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern weitergeleitet.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Philipp Lübbert aus Ludwigslust
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Die Bahn ist eine Eisenbahn und bleibt auch eine Eisenbahn! Sie ist von der Technik, wie auch vom Management her schwerfällig und unflexibel.