Abschaffung der jährlichen Zeitumstellungen unter Beibehaltung der Sommerzeit

Begründung

Die Zeitumstellung ist wirtschaftlich nicht mehr zu begründen, für einige Wirtschaftssparten sogar eher schädlich, bspw. Landwirte, zudem leidet ein Großteil der Bevölkerung unter Schlafstörungen und damit einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Des weiteren besteht besonders bei der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit für viele Berufstätige das Problem, dass es schlagartig für einige Wochen keine Möglichkeit mehr gibt, Aktivitäten im Freien zu unternehmen, da sie bei Sonnenaufgang bereits zur Arbeit gehen und erst kurz vor Sonnenuntergang wieder frei verfügbare Zeit haben. Dies wirkt sich sowohl psychisch als auch physisch negativ auf den Menschen aus, weshalb die Beibehaltung der Sommerzeit, damit auch die Möglichkeit Tageslicht nutzen zu können, wünschenswert ist.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Simone Weidensteiner aus Bonndorf
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer und Mitstreiter, da leider nicht annähernd die erforderliche Anzahl an benötigten Unterschriften zusammengekommen ist, werde ich die Petition nicht weiter vorantreiben.

    Ich bin doch sehr überrascht, dass, trotz der vielen negativen Äußerungen zur Winterzeit, nicht mehr den Ball aufgriffen und sehe deshalb auch wenig Chancen, dass die Petition, auch wenn ich sie an das Ministerium weiterleite, Erfolg haben wird.

    Ich bedanke mich bei Ihnen als Mitstreiter sehr herzlich für die tatkräftige Unterstützung, teile Ihre Enttäuschung - aber - vielleicht geht doch irgendwo nochmal ein Türchen auf

    Ihre Simone Weidenstein

Pro

Wenn im Okt. 1 Einheitliche Zeit bleibt, wäre es besser für die Menschen u. die Tiere!!!

Contra

Die Winterzeit bringt die Menschen nur durcheinander weil, 2mal im Jahr die Uhren umgestellt wurden.