openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Beitragsfreiheit: ARD, ZDF, DRadio - soll PayTV werden Beitragsfreiheit: ARD, ZDF, DRadio - soll PayTV werden
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 170 Unterstützende
    165 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Beitragsfreiheit: ARD, ZDF, DRadio - soll PayTV werden

-

Deutschland hat den teuersten Rundfunk Weltweit. Gefordert werden die Abschaffung der Rundfunkbeiträge. ARD, ZDF und DRadio sollen zum Pay TV gehören, denn wer diese Medien wirklich nutzen möchte, wird dafür bezahlen. Millionen von Bürgern der Bundesrepublik zahlen einen unfreiwilligen und überteuerten Beitrag für nicht genutzte Medien. Außerdem müssen viele Menschen der Bevölkerung diese Summe erst einmal aufbringen, denn diese fallen nicht unter der Befreiungsgrenze.

Unterschreiben Sie bitte diese Petition, denn wer diese Medien nutzen möchte, soll dafür auch bezahlen, wer diese NICHT nutzen möchte, soll dafür auch NICHT bezahlen.

Vielen Dank

Begründung:

Wir zahlen Unmengen an Steuern und Beiträgen, jetzt soll damit Schluss sein.

Wir zahlen für ARD, ZDF und DRadio in einem Jahr mehr als 200€, das sind in 50 Jahren mehr als 10000€ pro Haushalt in Deutschland.

Unterschreiben Sie bitte diese Petition, denn wer diese Medien nutzen möchte, soll dafür auch bezahlen, wer diese NICHT nutzen möchte, soll dafür auch NICHT bezahlen.

Zurzeit herrschen Diskussionen zum Thema, gerade jetzt ist es wichtig Unterschriften zu sammeln, bevor dieses Thema wieder in irgendeiner Schublade landet.

Vielen Dank

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Stadtallendorf, 24.05.2015 (aktiv bis 23.11.2015)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    Websuche  

aktuelle Petitionen