Unverschuldet krank zu werden bedeutet in Deutschland Geldeinbußen. Das Krankengeld reicht nicht aus, um den Bedarf abzudecken. Vor allem, wenn man als "Normalverdiener" in der heutigen Zeit keine Rücklagen bilden kann. Es ist schon ein Kampf als Arbeitnehmer alle Kosten decken zu können!

Wenn dann aber Krankheit ins Spiel kommt, und ich meine nicht die Grippe oder sonstiges, sondern ernsthafte Erkrankungen wie Krebs, Morbus Bechterew und dergleichen, dann ist man verloren.

Dann gibt es Krankengeld. Wie man den Rest schafft, ist egal. Sozialleistungen beim Amt - abgelehnt. Kinderzuschlag - abgelehnt.

Überall Ablehnung!

Dass man aber in solchen Situationen öfter als sonst zur Klinik oder zum Arzt muss - also mehr Spritkosten.

Dass gesunde Ernährung teurer ist, als Pommes & Co.

Dass mehr Medikamente anfallen, die vielleicht nicht alle übernommen werden.

Dass man vielleicht auf Hilfe der Nachbarn angewiesen ist und diese auch "entlohnen" möchte.

Dass die Kids vielleicht gerade dann wieder einen Schuss machen und aus allen Klamotten rauswachsen.

Dass gerade jetzt die Waschmaschine kaputt geht, oder der Kühlschrank. Vom Auto reden wir gar nicht erst!

Und wenn dann noch beide Elternteile betroffen sind, dann ist man verloren. Dann kann man zusehen, wie man klarkommt!

Ich fordere hiermit, dass unverschuldet Kranke besser aufgefangen werden!

Denn ich habe nicht gewünscht, endlich Krebs zu haben, damit ich zu Hause bleiben kann und mich vom Staat finanzieren zu lassen! Ich würde lieber gesund arbeiten gehen! Familien werden hier meiner Meinung nach im Stich gelassen! Das MUSS sich ändern!

Begründung

Es gibt sicher viele Familien, die solch eine Situation schon einmal erlebt haben. Da ich gerade in einer solchen Situation stecke und trotz Chemotherapie einem täglichen Kampf ausgesetzt bin mit Krankenkasse, Ämtern & Co., ist es unmöglich, auch nur ansatzweise vernünftig zu genesen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Nicole Illing-Sistig aus Jülich
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 06.01.2019

    Ich habe Arthrose und Fibromyalgie. Ich arbeite mein Leben lang und wenn es mal nicht mehr geht, wird man einfach weggeschmissen.

  • Heike Hackmann Schifferstadt

    am 06.01.2019

    Weil es jeden treffen kann und dann steht sie Existenz auf dem Spiel

  • Axel Michels Nierstein

    am 23.12.2018

    Weil sie inhaltlich absolut korrekt und nachvollziehbar ist

  • Thomas Steil Völklingen

    am 18.12.2018

    Weil die Gesundheit das wichtiges Gut ist. Daher müsste in diesem Land mehr für kranke Menschen getan werden.

  • am 17.12.2018

    Unbürokratische Hilfe hilft.In manchen Situationen ist man nicht in der Lage,um Unterstützung zu kämpfen.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/bessere-absicherung-fuer-kranke/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON