Region: Germany
Health

Betten statt Kanonen - weg mit der 2% Nato-Rüstungsvorgabe

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
76 Supporters 75 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 03/04/2020
  2. Collection yet 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die von der Nato vorgesehene Erhöhung der Rüstungsausgaben auf 2% des Brutto-Inlandprodukts ist sofort zu stoppen. Die damit frei werdenden Gelder sollen für Sanierung und Optimierung des Gesundheitswesens sowie zur finanziellen und sozialen Abfederung der Corona-Krise für breite Bevölkerungsteile Verwendung finden.

Reason

Die Corona-Krise deckt schlagartig dramatische Mängel und Fehlentwicklungen im Gesundheitswesen auf. Die Optimierung von Infrastruktur, Kapazitäten, einschließlich personeller Ausstatttung und Entlohnung ist ringend geboten und nicht aufschiebbar. Außerdem kommen als Krisenfolgen aktuell und künftig große wirtschaftliche und finanzielle Belastungen vor allem auf Arbeitnehmer, Kleinunternehmer, Selbständige, Künstler und Sozialhilfeempfänger zu.

Vor diesem Hintergrund kann es nicht akzeptabel sein, die Rüstungsausgaben so enorm zu erhöhen.

Artikel vom 27.11.19 über geplante Erhöhung der Rüstungsausgaben: www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-eine-starke-nato-ist-im-interesse-deutschlands-a-1298447.html

Thank you for your support, Dieter Reindl from Nürnberg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

  • Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

    Bitte Quellen für die folgende Aussage einführen: "[...] die Rüstungsausgaben bis 2024 nach offizieller Lesart auf jährlich € 62,5 Mrd aufzustocken. (von € 34,75 in 2014, im Vergleich dazu waren im Bundeshalt 2016 für das Gesundheitswesen lediglich € 16 Mrd eingeplant)"

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 25 Apr 2020

    ja und das sofort.

  • on 22 Apr 2020

    Die Regierung fährt sinnlos und grundlos die Wirtschaft an die Wand, um dann auch noch Mehrausgaben für Rüstung zu planen? Wenn wirklich mal ein gefährlicher Virus etc. auftaucht, sollten wir dieses mal vorbereitet sein. Also, mehr Geld ins Gesundheitswesen und Schluss mit Privatisierung von Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen!

  • on 14 Apr 2020

    Rüstung brauchen wir nicht, Krankenhausbetten dagegen sehr!

  • on 13 Apr 2020

    Nichts ist wichtiger als die Erhaltung des Lebens. Mit Waffen und Munition erreicht man nur das Gegenteil. Abgesehen davon, werden dadurch wertvolle Ressourcen für die Weiterentwicklung der Gesellschaft vergeudete. Waffen- und Munitionsproduktion sind Verbrechen an der Menschheit!

  • Esther Radke. Lilienthal

    on 13 Apr 2020

    Ich bin grundsätzlich für Abrüstung und ich finde, dass Einrichtungen, wie Krankenhäuser, keine gewinnorientierten Einrichtungen sein dürfen. Sie gehören somit in staatliche Hand. Es ist jetzt an der Bundesregierung, dies umzusetzen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/betten-statt-kanonen-weg-mit-der-2-nato-ruestungsvorgabe/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now