Traffic & transportation

Bewohnerparken im Quartier Mitte-Altona

Petition is directed to
Hamburger Senat
248 Supporters 212 in Hamburg Altona
Collection finished
  1. Launched May 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich selber wohne im Quartier „Neue Mitte-Altona“ Seit geraumer Zeit fällt mir immer wieder auf, dass die aktuelle Parkplatzsituation absolut unbefriedigend ist. Es stehen nicht genug Tiefgaragenstellplätze zur Verfügung und es gibt 145 öffentliche Parkplätze auf 3.500 Wohnungen. Der Gedanke bei der Planung war, möglichst den Verkehr aus dem Quartier zu halten, aber genau das Gegenteil ist eingetreten. Da viele Autofahrer auf der Suche nach einem freien Parkplatz teilweise mehrmals durch die Straßen fahren, entsteht unnötiger und zusätzlicher Verkehr. Das schließt den Ortsansässigen Verkehr sowie den fremden Verkehr mit ein. Um wenigstens den fremden Verkehr aus dem Quartier zu halten, plädiere ich dafür, dass es zu einem Bewohnerparkgebiet umgewidmet wird. Dadurch erreichen wir, dass der fremde Verkehr von vornherein schon nicht in das Quartier fährt und die Fahrzeugbewegungen sich auf die Anwohner beschränkt. Das sollte im Sinne aller Anwohner sein und führt zu einer verkehrlichen Entlastung. Zudem lassen sich so einige brenzlige Situationen zwischen Auto und Radfahrer in Zukunft vermeiden.

Daher möchte ich diese Petition starten, um die ohnehin schon wenigen verfügbaren 145 Parkplätze nur für Anwohner kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Bitte unterstützt diese Petition, damit wir den unnötigen Verkehr aus unserem Quartier herausbekommen.

Reason

Kostenloses Parken für Bewohner, Entlastung des Verkehrs und Vermeidung brenzliger Situationen zwischen Auto- und Radfahrer.

Thank you for your support, Serhat Simsek from Hamburg
Question to the initiator

News

Die Stadt Hamburg plant Bewohnerparkzonen in den umliegenden Gebieten: https://www.hamburg.de/bewohnerparken/13950870/bewohnerparken-altona-altstadt/ Die Neue Mitte ist hierbei "ausgeschnitten". Das heisst, es ist den Anwohnern dann nicht mehr möglich, in ihrem eigenen Viertel und in den umliegenden Vierteln zu parken!!! Tut mir leid, ich wurde nicht darüber informiert bevor ich in dieses Viertel gezogen bin, dass ich auf mein Recht auf Parken komplett verzichten werde. Ich finde das ist ein ungeheuerlicher Vorgang.. wenn es soweit kommt hoffe ich auf eine Sammelklage.

Es existieren weniger Stellplätze als Wohnungen, eben weil es sich um ein Autoarmes Quartier handeln soll. Es wären mehr als genug Stellplätze vorhanden, wenn sich jeder mal fragen würde ob er das Auto tatsächlich braucht. Es ist die Neue Mitte Altona und nicht Osdorf. Alle Dinge des täglichen Lebens sind Fuß-und Radläufig zu erreichen. Ebenso sind für weitere Strecken 2 S--Bahn Stationen vorhanden und eine Buslinie wird noch eingerichtet. Die wenigsten Anwohner sind unbedingt auf ein Auto angewiesen.Es gibt nicht zu wenig Stellplätze. Es gibt zu viele Autos.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international