openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Braunschweiger Murks -  berufsmässiger Betreuer schikaniert und betrügt aussagekräftigen 'Klienten' Braunschweiger Murks - berufsmässiger Betreuer schikaniert und betrügt aussagekräftigen 'Klienten'
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: (niedersächsischer Landtag)
  • Region: Niedersachsen mehr
    Kategorie: Recht mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 6 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Braunschweiger Murks - berufsmässiger Betreuer schikaniert und betrügt aussagekräftigen 'Klienten'

-

Die Betreuung ist zwangsweise eingerichtet wurden, weil ein Komplott und anschliessender Mordversuch gegen den wachsamen Petenten mehrfach gescheitert ist.

Überhaupt ist der Petent achtsam und aufrichtig.

Der Betreuer diskrediiert den Petenten im jeder nur möglichen Hinsicht und in jede Richtung.

Es wird hier versucht, frei erworbene und verdiente, rechtlich gesicherte Gelder umzuleiten und zu entwenden.

Der Betreuer manipuliert dir Privatsphäre des Petenten erheblich! Das ist absolut verboten und nicht erlaubt!

Als Druckmittel wird dem Petenten die Freundin entzogen und misbraucht.

Diese Darstellung erscheint hier vorübergehend.

Die beteiligten Parteien sind aufgefordert, klare Eingeständnisse und Zugeständnisse vorzubereiten.

Achten Sie sorgfältig auf ihre Kommantargebung.

Schwere Verletzung der Privatsphäre durch den Staat ist ein Gegenstand höchster Rechtssprechung.

Achtung !

Begründung:

Im erfolgten, freundlichen und konsequenten Dialog mit der Polizei konnte der Petent einer Fokussierung auf die Person des zwangsweise bestellten Betreuers, zustimmen.

Die Justizbehörden werden informiert.

Danke.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Braunschweig, 08.11.2012 (aktiv bis 27.11.2012)


Neuigkeiten

Auch die Polizei hat sich nicht an den klar gegebenen Vorschlag gehalten, die Hintergrundmotivationen (verborgene aktivitäten) sind nur geringfügig durchleuchtet wurden, dem Misstand ist NOCH NICHT ABGEHOLFEN !

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Das ist nicht nur in Niedersachsen so in Bayreuth gibt es im LRA dem Regierungsrat Daniel Frieß und den Berufbetreuer Helmut Maier , Speichersdorf , Gartenstr. 6 , welche Leute wo Besitz haben einfach in das BKH einweisen und ihren Besitz veräußern. Das ...

PRO: Knapp insgesamt. Aber da ist mehr dran, als drinsteht, wie?

CONTRA: Dieser Grenzoberjäger ist noch nicht erwähnt worden.

CONTRA: weiblicher Kommentar, nicht wahr ?

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf