Der Betrieb Koop Fahrzeugbau plant mit der Gemeinde Kuddewörde zusammen das Betriebsgelände zu Verdreifachen. Die Hauptzufahrtsroute führt direkt an der Schule, dem Kindergarten und dem Seniorenheim vorbei. Der hier massiv zunehmende LKW-Verkehr gefährdet nicht nur unsere Kinder, sondern das ruhige Ortsbild für uns alle, zu jeder Tageszeit. Der Ausbau des Gewerbegebiets an dem Ort muss gestoppt werden. Es muss ein Ort gefunden werden, der die Verkehrssicherheit nicht beeinträchtigt und die Wohnqualität durch lautstarken LKW-Verkehr nicht verschlechtert!

Begründung

Die Politik macht den Anschein, das Vorhaben möglichst still und leise durchzuwinken, ohne auf die kritischen Stimmen der Bürger zu hören. Wir brauchen jede Stimme, damit der gierige Kapitalismus nicht unseren Ort nachhaltig zerstört.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Bürgerinitiative Kuddewörde aus Kuddewörde
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Man muss der Zukunft Rechnung tragen. Die LKWs wurden bereits in den letzten Jahren deutlich größer und werden weiter wachsen (Gigaliner). Ein Betrieb, der solche Fahrzeuge bedient gehört schon aus eigenem zukunftsorientiertem Interesse nicht in ein Wohngebiet mit viel zu schmalen Strassen, sondern in ein Gewerbegebiet mit Anschluß an Bundesstrassen (404 /A24)

Contra

Wir müssen uns dem Wettbewerb stellen. Wer nicht stetig wächst, der fällt zurück. Wir haben einiges aufzuholen, und sollten den Wachstumsplänen unserer Firmen nicht im Wege stehen.