Unsere Nachbargemeinden machen uns vor wie es geht und was es bringt.

Die Ortsumgehung von Pfaffenhofen an der Glonn und Egenburg wurde vor wenigen Tagen feierlich dem Verkehr freigegeben und die Orte atmen auf!

Derzeit zerstören ca. 6. 000 Autos pro Tag zwischen Mering und der A 8 in Odelzhausen die Lebensqualität der Rieder und Hörmannsberger Bürger durch Lärm und Abgase. Und es wird von Jahr zu Jahr schlimmer!

Ohne höchste Priorität und volle Unterstützung - durch unseren Landtagsabgeordneten Tomaschko - durch unseren Landrat Metzger - durch unseren Bürgermeister Gerstlacher - und den Gemeinderat von Ried wird die geplante Umgehungsstraße nie gebaut werden.

Begründung

Wenn auch Sie meinen, - wir brauchen endlich wieder eine lebendige und sichere Ortsmitte in Ried und Hörmannsberg - ohne Lärm und Abgase - bis spätesten 2020 und nicht zu "Sankt-Nimmerlein"

dann unterzeichnen Sie unsere Online Petition, damit die Pläne mit höchstmöglichen Priorität umgesetzt werden.

Informieren die Sie bitte auch Freunde, Bekannte und Verwandte, die in unserer Gemeinde leben, von dieser Online Petition! (Per Email, twitter, facebook, whatsapp usw.)

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ulrich Wolter aus 86510
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Reine Verschiebung der Lärm- und Umweltbelastung! Lebensraum von Wildtieren und anderen Spezien wird durchtrennt und vernichtet. Wasserbewegungen werden verändert und führen zu mehr Staunässe und Hochwasser. Etwa 100 Einwohner östlich der Umgehung sollen dann mit der Lärmbelastung leben? Siehe Westströmungen!