Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ Das ist der Amtseid von Angela Merkel. Da ich befürchte, das sie diesen Eid nicht mehr nachkommt und Deutschland in eine noch nie dagewesene Krise stürzt mit samt ihrer Regierung, möchte ich durch diese Petition erreichen, dass Fr. Merkel zum abdanken und Niederlegung ihres Amtes bewegt wird.

Begründung

Da ich den Unmut von sehr vielen Menschen sehe, die gleicher oder ähnlicher Auffassung sind, und ich meine Kinder und Enkelkinder von einer neuen Diktatur verschonen möchte, ist mir diese Forderung ernst. Ein bisher noch nicht dagewesenes finanzielles Chaos was den Euroraum angeht, die Zwangsenteignung der Sparer, sowie Entscheidungen, die Frau Merkel ohne die Abstimmung des Volkes trifft halte ich für Antidemokratisch und äußerst Fragwürdig. Frau Merkel fährt einen Amerikanische Kurs und wendet somit nicht den Schaden vom Volk ab, sondern betreibt eine Kriegstreiberische Politik, die dem Wohle von US Präsident Barack Obama dient.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Ich habe nichts dagegen Menschen und vor allem Kindern zu helfen wenn es sein muss. Aber dass Frau Merkel jetzt auch noch mit dem schlimmsten Verbrecher aller Zeiten (Erdogan) rumpussiert das lässt mich mehr als erzürnen!!! Sie soll erst mal an die Menschen in ihrem eigenen LAnd denken! Denn ich weiß wovon ich rede, ich sehe tagtäglich Armut von Deutschen in Deutschland! Deutsche sind für mich alle Menschen die deutsch sprechen und hier schon ewig leben oder sogar geboren sind! Frau Merkel erinnert mich an eine Spielpuppe von anderen Machthabern und so was (mit Verlaub) hatten wir schon!

Contra

das angela merkel sich nicht gerade für eine deutsche friedenpolitik einsetz ist nicht zu bestreiten aber sie deswegen zum rücktritt zu zwingen ist auch undemokratisch aber man hat ja die möglichkeit sie abzuwählen und davon sollte man gebraucht machen-auch wäre es dem bestbezahltesten pastor möglich friedenspolitisch auf sie einzuwirken aber auch er macht nichts sondern reist nur in der welt herum-es ist die frage ob man jemanden in der hinterhand hat der mutig genug ist eine friedenspolitik zu verfolgen- frohgemut