Sehr geehrte Frau Minister Sabine Oberhauser,

mit dieser Petition möchten wir, aufgrund des Gleichbehandlungsgesetzes, die Änderung des derzeitigen "Mutter Kind Pass" auf "Eltern Kind Pass" bewirken. Des Weiteren soll nicht nur die Mutter sondern auch der Vater in den Pass eingetragen werden.

Derzeit stellt der Pass eine Diskriminierung aller Väter bzw. Männer dar!

Begründung

In der heutigen Zeit wo man eine Bundeshymne Frauengerecht ändern will und bei jeder Frau Doktor das "in" beim Titel "Dr" zusetzen muss kann es nicht sein dass wir einen Mutter Kind Pass gelten lassen.

Ab dem Zeitpunkt der Zeugung ist ein Mann involviert und ist somit sein lebenlang auch Vater.

Wir Väter bzw. Männer sollen auch das Recht haben in diesen Pass mit einbezogen zu werden!

Immerhin sind wir ab der Zeugung mit den Launen der Frau betroffen. Der Mann muss bestimmte Tätigkeiten bereits in der Schwangerschaft übernehmen. Auch zb. hochhelfen der Frau gehört dazu. Zur jeder Ultraschaluntersuchung geht Mann auch mit. Mann ist bei der Geburt dabei. Und wenn das Kind da ist geht Mann auch zur verpflichtenden Untersuchung mit dem Kind. Auch zahlt der Mann sämtliche Impfungen. Und zuletzt ist auch der Mann für den Unterhalt zahlungspflichig. Somit liegt es auf der Hand das der Mann auch eine Rolle während und nach der Schwangerschaft spielt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Klasse Petition! Warum werden eigentlich gerade Väter so oft diskriminiert?

Contra

Da müsste aber erstmal ein Beweis vorliegen, dass es auch wirklich der Vater ist. z.B.: DNS-Test.