• Von: michael deye mehr
  • An: Bürgermeister Arthur Christiansen
  • Region: Schleswig mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 5 Unterstützer
    0 in Schleswig
    Sammlung abgeschlossen

Bundesregierung wollte schon vor Jahren Wasserstrassen-Tourismus forcieren

-

Unverständnis.... eine so schöne lange Wasserstrasse wird durch ein einziges Schleusenhindernis für tot erklärt. In Holland werden schon lange zahlreiche alte Wasserstrassen erhalten u. auch neue im umfangreichen Stil geschaffen. Und die haben wirklich unzählige Schleusen, die allesamt auf Funktion gehalten werden. Dabei wird in nur ganz seltenden Fällen eine Gebühr für Schleusen verlangt. Wie schaffen die das? vielleicht ist in Deutschland so viel Geld vorhanden, dass ein Tourismus nicht notwendig zu sein scheint; somit auch kein Interesse, wichtige Bauwerke zu erhalten.
Wie wäre es, wenn die Giselauschleuse aus zäher"Beamtenhand" entfernt und einem neu zu gründenden Verein übertragen wird, der sie betreibt. Die kommende Sanierung sollte aber auch nicht alleine vom künftigen Verein getragen werden. Die Ersparnis für die Behörde wäre durch Gehaltseinsparung auf Zukunft gesehen, enorm, wenn die Schleuse künftig privat betrieben wirde.
Also schlage ich diesen Weg vor u. bitte Sie , öffentlich die Schleuse einem noch zu gründenden Verein anzubieten. Das wäre , so meine ich, der geeignete Weg, die Schleuse aus unwilliger Behördenhand in motivierte private Initiative zu geben.
Danke und mit Gruss
Michael Deye
Flensburg
Tel. 01706080410

Begründung:

...bereits umfangreich beschrieben im vorigen Feld

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

flensburg, 28.03.2016 (aktiv bis 27.05.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink