openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren! Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuß des Deutschen Bundestages
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesetze mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 531 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Cannabis legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!

-

Der bestehende Schwarzmarkt für Cannabis sollte durch einen regulierten Markt mit Jugend- und Verbraucherschutz (Kontrolle von Qualität und THC-Gehalt) ersetzt werden. Durch eine Besteuerung kann mehr Suchtprävention finanziert werden.

Begründung:

Das Cannabisverbot hat viele negative Konsequenzen für unser Zusammenleben. Unsere Sicherheit ist bedroht, weil das Verbot den Hells Angels und der Mafia Milliardenumsätze überlässt. Die strafrechtliche Verfolgung von Millionen Menschen, die mit ihrem Cannabiskonsum niemand anderem schaden, stört das Verhältnis zwischen Bürger und Staat. Die Tabuisierung behindert einen vernünftigen Dialog über den Umgang mit Cannabis zwischen den Generationen, insbesondere in Familien, sowie eine glaubwürdige Prävention.

Die Legalisierung hat nichts mit Verharmlosung von Cannabis zu tun. Ganz im Gegenteil: der Staat wird seiner Verantwortung erst gerecht, wenn er differenziert agiert. Problematischem Konsum, insbesondere bei Jugendlichen, kann durch Prävention und Jugendschutz besser begegnet werden als durch ein pauschales Verbot für die gesamte Gesellschaft.

Bei der Regulierung des Cannabismarktes, z.B. durch Fachgeschäfte oder Cannabis-Clubs, geht es ausschließlich um Volljährige (sofortiger Lizenzentzug bei Abgabe an Jugendliche). Für Erwachsene haben Strafverfolgung und Schwarzmarkt (z.B. Streckmittel) erheblich schlimmere Folgen als der Cannabiskonsum an sich. Diese "Nebenwirkungen" der Cannabispolitik dürfen nicht länger verharmlost werden!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Würzburg, 23.04.2012 (aktiv bis 22.10.2012)


Debatte zur Petition

PRO: Ein gutes Argument für Cannabis:

PRO: Ich hab mir die Eier rasiert.

CONTRA: Es ist für jeden einfach: Keine Straftaten begehen und einfach keine illegalen Drogen kaufen, konsumieren oder damit handeln. Vermutlich sind die gesetzlichen Regelungen viel zu lasch. Hopp-Hopp: Ab ins Zuchthaus mit diesen kriminellen Vögeln.

CONTRA: Die Verbreitung illegaler Drogen sollte stärker kontrolliert und eingeschränkt sowie die Strafen deutlich erhöht werden. Wir brauche nicht mehr sondern weniger Drogenkonsum.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer