Region: Munich
Traffic & transportation

ContraTramWest - Keine Straßenbahn in der Fürstenrieder Straße in München

Petition is directed to
Stadtrat München
16 Supporters 13 in Munich
0% from 6.500 for quorum
  1. Launched 12/06/2020
  2. Time remaining 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Ein jahrelanges Streitthema im Münchner Westen ist das seitens der Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) geplante Neubauprojekt „Tram Westtangente“, wodurch die Stadtbezirke Neuhausen-Nymphenburg, Laim, Hadern, Sendling-Westpark und Obersendling tangential über eine Trambahn-Trasse auf der Wotan-, Fürstenrieder und Boschetsrieder Straße miteinander verbunden werden sollen. Mittlerweile wurde hierzu die Planfeststellung eingereicht.

Es gibt hierzu vehemente Bedenken seitens Bürger, Anwohnern und Autofahrern, die durch dieses Projekt nicht nur die Mobilität in Gefahr sehen, sondern auch die komplette Lebensqualität der angrenzenden Stadtviertel. Durch viel Lärm, Staus und zu befürchtende Erschütterungen - von einer jahrelangen Bauphase einmal ganz abgesehen, die das ganze Stadtviertel in ein Chaos stürzen würde. Man rechnet zudem mit insgesamt 250 Millionen Euro an Steuergeldern, die in diesem ideologischen Projekt versenkt werden sollen. Dafür sollen wieder einmal zwei Auto-Fahrspuren entfallen, viele Parkplätze vernichtet werden und zudem Abbiegespuren entfallen, was zu noch mehr Stau und Belastung führt und den Verkehr in Wohnviertel verlagert. Die typische Handschrift von SPD und Grünen gegen den Autoverkehr. Eine große Mehrheit der Anwohner aller angrenzenden Stadtteilen ist daher gegen dieses Bauvorhaben, trotzdem möchte es jetzt die neue grün-rote Stadtratsmehrheit genauso umsetzen.

Daher hat sich eine Bürgerinitiative „ContraTramWest“ gegründet, die dieses Vorhaben der MVG klar ablehnt. Ständig währende Staus wären vorprogrammiert - ob das im Sinne einer grünen Umweltpolitik ist? Die Bürger im Münchner Westen sind mit den aktuellen Bus-Verbindungen mehrheitlich sehr zufrieden und deshalb wird die Tram-Westtangente abgelehnt.

Reason

Thank you for your support, Otto Seidl from München
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 9 days ago

    die unendlich hohe Bautätigkeiten über Jahrzehnete im Münchener Westen mindern enorm die Lebensqualität! Berufspendler und Einwohnerzahlen werden künftig sinken. Ein zusätzliches Milliardengrab unserer konservativen Tramvervechter ist unglaublich verantwortungslos.

  • on 21 Jul 2020

    Kein zusätzlicher Lärm!!

  • on 29 Jun 2020

    Bitte keine Tram auf der Fürstenriederstr. .

  • on 20 Jun 2020

    Beim Bau und auch nach Fertigstellung wird es in der Fürstenrieder Straße mehr Stau denn je geben. Die Stadt München ist eine Großstadt. Zumindest noch ist es illusorisch, den Verkehr komplett aus der Stadt zu verbannen. Daher sollte man zumindest versuchen, Staufallen zu vermeiden und auch Ampeln so zu schalten, dass ein flüssiger Verkehr möglich wird, um die Belastung der Anwohner mit Feinstaub und Lärm so gering wie möglich zu halten. Eine zukünftige Tram wird nicht mehr Fahrgäste für den MVV bringen und Autoverkehr reduzieren. Ganz im Gegenteil! Es scheint, dass München (nur) fest von rad- und MVV-fahrenenden Mitbürgern besteht. Allerdings ergibt sich der Autoverkehr insb. in der Fürstenrieder Straße auch von Zu- und Abfahrern der Lindauer Autobahn. Diese werden sicher nicht auf die Tram umsteigen. Resultat ist nur - während der Bauzeit und auch danach - ein immer währender Stau auf der Fürstenrieder Straße ohne irgendeinen Mehrzweck für Anwohner, MVV-Benützer uvm. Die Busse sind (seit der Umstellung auf Langbusse und kürzeren Wartezeiten) ausreichend. Allenfalls könnte man sich umweltfreundliche Oberleitungsbusse vorstellen - die Spuren wären bereits vorhanden. Bereits bis in die 1960er Jahre fuhren bereits Oberleitungsbusse in der Fürstenrieder Straße. Hier hätte man eine umweltfreundliche und kostengünstigere Lösung.

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 20 Jun 2020

    ja und das sofort.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/contratramwest-keine-strassenbahn-in-der-fuerstenrieder-strasse-in-muenchen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now