Terület: Németország
Egészség

Corona Virus - COVID19 . Impfstoff als Retter ? Zwangsimpfungen gesetzlich untersagen.

A petíció címzettje
Bundesregierung, Europäische Union
277.347 Támogatók
92% elért 300.000 gyűjtési célhoz
  1. Indított 2020.04.02.
  2. Gyűjtemény eddig 4 nap
  3. Benyújtás
  4. Párbeszéd a címzettel
  5. Döntés

Wir fordern die Bundesregierung auf daher folgendes zu beschließen:

1) Zwangsimpfungen müssen gesetzlich untersagt werden.

2) Der "Patient" hat ein Recht darauf einen Beipackzettel mit den Inhalten eines Impfstoffes vorab in deutscher Sprache ausgehändigt zu bekommen. Außerdem muss diesem vor der Impfung eine Bedenkzeit gewährt werden. Der Arzt hat die Pflicht zur Aufklärung.

3) Im Zweifelsfall darf dem Patienten, um Transparenz zu schaffen, eine Ampulle mit dem Impfstoff ausgehändigt werden, damit dieser den Impfstoff in einem Labor, auf möglicherweise für den Menschen krankmachende Inhaltsstoffe, selbst von Fachleuten untersuchen lassen kann. Dies muss nicht kostenlos sein.

4) Eine geplante Einführung eines ‚Immunitätsausweises‘ stellt einen weiteren Übergriff auf die Freiheitsrechte der Bürger und die informationelle Selbstbestimmung dar. Damit droht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft, in der die Wahrnehmung zentraler Grundrechte an die vorbehaltlose Preisgabe persönlicher Daten geknüpft wird. Durch den Zwang, für volle gesellschaftliche Teilhabe eine Immunisierung durch Impfung oder überstandene Krankheit nachzuweisen, wird zudem faktisch eine Impfpflicht durch die Hintertüre eingeführt. Dies ist vollständig inakzeptabel und daher abzulehnen.

Indoklás:

Ein Land - ein Thema: Corona, Corona, Corona. Ein Blick zurück tut manchmal Wunder: Alte Arte-Doku "Profiteure der Angst. Das Geschäft mit der Schweinegrippe" aus dem Jahr 2009, in der sich nicht nur Dr. Wolfgang Wodarg, sondern auch der Institutsleiter der Charité - Universiätsmedizin Berlin Prof. Dr. Christian Drosten äußern!

Wir wollen wissen woraus die Impfstoffe zusammengesetzt sind, da es zum Teil nicht einmal die Ärzte ganz genau wissen und sie uns keine genaue Beschreibung darüber liefern können. Da die Pharmaindustrien keine Angaben über die Inhaltsstoffe machen, sollten wir uns dafür einsetzen, diese Angaben zu erhalten.

Bei einem Tetanusimpfstoff in Kenia aus dem Jahre 2014 wurde seitens der katholischen Kirche vermutet, dass sich hinter einer Kampagne zur Impfung gegen Tetanus ein Programm zur heimlichen Sterilisierung von Frauen verbergen könnte. Um so etwas beweisen zu können, müsste man den Impfstoff jedoch von unabhängigen und anerkannten Gutachtern im Labor untersuchen lassen.

Sorgen wir endlich für Transparenz

Quellen und Hintergrundinformationen:

Köszönjük a támogatást, Ingo Job -ból Mettmann
Kérdés a kezdeményezőnek

Fordítsa ezt a petíciót most

Új nyelvi változat

Ùjdonságok

Von Experten wurde eine erleichterte Zulassung eines Impfstoffs gefordert. Aus gutem Grund bestehen derzeit sehr strenge Voraussetzungen für die Zulassung von Medikamenten. Dass ohne strenge Prüfung verheerende Nebenwirkungen zu spät zum Vorschein kommen können, zeigt zum Beispiel der berüchtigte Contergan-Skandal. Ein Zwangs-Covid-Impfstoff würde voraussichtlich vielen Millionen völlig Gesunden gegeben. Wenn nur selbst bei einem Promille der Geimpften schwere Nebenwirkungen erscheinen, stehen hier Nutzen und Kosten in keiner Relation.

Falsche Plattform.

Miért írnak alá az emberek

  • Renate Becherer Obergünzburg

    14 perccel ezelőtt

    Keine Zwangsimpfung

  • 28 perccel ezelőtt

    Diese Impfungen sind lebensgefährlich

  • 31 perccel ezelőtt

    Diese Impfungen sind gefährlich für uns Menschen

  • 57 perccel ezelőtt

    Zwangsimpfungen widersprechen dem demokratischen und humanistischen Gedanken

  • 1 órával ezelőtt

    Ich möchte selbst entscheiden, Impfung oder nicht. Kennt man die Nebenwirkungen des Impfstoffes nach so kurzer Testzeit, oder macht man die Leute damit erst krank?

A petíció terjesztésének eszközei.

Van saját weboldala, blogja vagy egy teljes webportálja? Legyen szószólója és szorzója ennek a kezdeményezésnek. Szalaghirdetések, elemek és az API-t (felület) áll rendelkezésünkre, amelyeket beágyazhatunk az Ön oldalához.

Irja alá az elemet a saját weboldalához

API (felület)

/petition/online/corona-virus-covid19-impfstoff-als-retter-zwangsimpfungen-gesetzlich-untersagen/votes
Leírás
Aláírások száma az openPetition és adott esetben a külső oldalakon.
HTTP módszer
GET
Visszítérés a formátumhoz
JSON

Többet erről a témáról Egészség

Segítsen a polgári részvétel erősítésében. Szeretnénk, hogy petíciója figyelmet kapjon és független maradjon.

Adományozzon most