Die vom HolzBankTheater vorbereitete Ausstellung "7 Jahre HolzBankTheater" soll in der Bürgerhalle des Rathauses der Stadt Wolfsburg stattfinden.

Begründung

Wir halten es für nicht akzeptabel, daß der Kulturdezernent der Stadt Wolfsburg die geplante Ausstellung des HolzBankTheaters in der Bürgerhalle des Rathauses der Stadt Wolfsburg ohne Angabe von Gründen eine Woche vor dem geplanten Beginn untersagt hat.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner,
    da die Ausstellung des HolzBankTheaters nun in der City-Galerie in Wolfsburg gezeigt wird, wird die Petition zurückgezogen. Nochmals herzlichen Dank an alle Unterzeichner/innen.
    Rolf Schnitger

  • Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner,
    ich danke allen, die mit ihrer Unterschrift diese Petition unterstützt haben, Das Ziel, die Ausstellung in der Bürgerhalle des Rathauses stattfinden zu lassen, wurde leider nicht erreicht. Auch der Versuch, vom Kulturdezernenten der Stadt Wolfsburg, Herrn Thomas Muth, eine Begründung für seine Entscheidung zu bekommen, war erfolglos. Weder bei einem persönlichen Gespräch zwischen ihm, Frau Costin und mir, noch bei einer Anfrage in einer Sitzung des Kulturausschusses war er dazu bereit.
    Aber nun die gute Nachricht: Es gibt einen noch besseren Ort für die Ausstellung. Im Erdgeschoss der City-Galerie wird die Ausstellung in der Zeit vom 11. bis zum 20. Mai 2017 zu sehen sein. Das Management der City-Galerie stellt die Fläche kostenlos zur Verfügung!
    Damit ist die Petition letztlich doch erfolgreich gewesen.
    Noch einmal herzlichen Dank an alle.
    Rolf Schnitger

  • Liebe Unerzeichner/innen,
    Anfang der Woche hat der Kulturdezernet der Stadt Wolfsburg, Herr Muth, reagiert und Ozana Costin als Intendantin des HolzBankTheaters und mich als Vorsitzenden des Internationalen Freundeskreises des HolzBankTheaters zu einem Gespräch ins Rathaus geladen.
    Er bot zwei Alternativstandorte für die Ausstellung an, die Ozana Costin aber ablehnte, weil diese Orte (Eingangshalle Rathaus B, Eingangsbereich Alvar-Aalto-Kulturhaus) zu klein sind. Auf meine Frage, warum die Ausstellung nicht in der Bürgerhalle des Rathauses stattfinden darf, gab er mir keine Antwort!!! Er verwies nur darauf, daß er zwei Alternativorte angeboten habe.
    Unter diesen Umständen soll die Petition weiter laufen. Ich bitte alle Unterzeichnerinnen, den Link im Freundes- und Bekanntenkreis weiterzugeben. Wir brauchen noch viele Unterschriften!
    Viele Grüße
    Rolf Schnitger

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.